PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habe mal ein paar fragen!


Totti1971
12.01.2007, 18:10
Hallo erstmal alle zusammen!
Beobachte mit begeisterung dieses Forum schon seit einiger Zeit, da bei mir in naher Zukumft auch eine MPU fällig ist!
Habe dieses Forum schon Rauf und Runter gelesen und muss sagen das man bei euch eine Menge lernen kann! echt klasse!!!!!!!!!
Ich habe gesehen das Ihr diese Fragebögen zum Beantworten hier Reingestellt habt, Akohol,Drogen, Verkehr meine Frage lautet ob diese bögen dazu da sind, damit ihr euch ein Bild machen könnt oder ob es solche bögen auch in schriftlicher Form bei der MPU gibt zusätlich zu dem Gespräch?
Für eure Antwort danke ich euch schonmal im vorraus! Damit ihr auch mal so grob wisst mit wem ihr es hier zutun habt: Meine Name ist Thorsten ich bin 35 Jahre und komme aus dem Raum Kassel! Meine Delikte: 04.94 Vertoß gegen das Pflichtversicherungsgestz 07.94 Wieder Verstoß gegen das Pflichtvericherungsgesetz 11.94 Abegafarene Reifen 12.97 ASU 8 Monate drüber entzug der Faherlaubnis in 10.98 im Jahr 03.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis und im Jahr02.05 Wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis Sperre am 22.02 Neuerteilung beantragt!

flo
12.01.2007, 18:20
Hi Totti,

im Prinzip stellt dein GA die Fragen, die in den Fragebögen stehen. Wenn du also die Fragen in den Bögen vernünftig beantworten kannst, kannst du auch ein schickes Gespräch mit dem GA führen.
Und wir schauen uns die FB natürlich vorher an, damit mir einen Überblick haben, wo es noch hängt (und dann eben helfen können)
Die Fragebögen bei der MPU sind Fragen zur Person und Wissensfragen (z.B. wieviel Promis hat ein 1,80m großer, 75kg schwerer Mann, wenn er 1 Faß Rum (10l, 40 %) in der Zeit von 1:00 - 1:05 getrunken hat.....

Greetz
flo

Totti1971
13.01.2007, 18:28
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort!

Florist
13.01.2007, 20:35
Hallo Totti;
schau mal hier, vielleicht hilft Dir das weiter:

http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/showthread.php?t=7624
Damit kannst Du arbeiten...

Viele Grüße, Flori

Totti1971
14.01.2007, 01:33
Hallo und Danke,
Werde den Fragebogen die Tage hier mal einstellen!
Habe da mal Zwei Fragen vorab,1. Habe ja den Neuantrag vor einer Woche gestellt mein Führungszeugnis und die Auskunft aus dem KBA liegen schon bei der FSST vor, mein Sachbearbeiter sagte das meine Akte nächste Woche zur Avus Kassel geht wie lange würd es dann ca. dauern bis ich zur MPU muss(einen Termin zur begutachtung bekomme)?
2. Habe sehr sehr viel über meine Delikte und meine Vergangenheit nachgedacht, es gibt eigentlich keinen Tag wo ich über meine Schantaten nicht nachdenke,sollte ich das bei der MPU erwähnen oder geht der GA dann davon aus,das ich mit meiner Vergangenheit noch nicht abgeschlossen habe?

liebe grüsse aus Kassel
Totti!

samuel
14.01.2007, 02:13
Hi totti!

Natürlich ist es Deine Sache, wie du zur MPU gehst, aber schlau ist es ordentlich vorbereitet zu sein und im 1. Anlauf ein positives Gutachten zu machen.

Bevor Du einen Termin bekommst, wollen die normal erst mal das Geld auf dem Konto haben. Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Geld zur Begutachtung cash auf den Tresen zu legen. Solange Du nichts bezahlt hast, kannst Du Deine Termine ohne Einbußen schieben.

Hast Du überhaupt schon Vorbereitunng betrieben oder fängst Du gerade erst an?

---------------------
2. Habe sehr sehr viel über meine Delikte und meine Vergangenheit nachgedacht, es gibt eigentlich keinen Tag wo ich über meine Schantaten nicht nachdenke,sollte ich das bei der MPU erwähnen oder geht der GA dann davon aus,das ich mit meiner Vergangenheit noch nicht abgeschlossen habe?

Was meinst Du mit abgeschlossen?
Vergessen und verdrängt?

Nur durch die Beschäftigung mit Dir selber kannst Du verhindern, daß der Bockmist weiter geht.

Samuel

Florist
14.01.2007, 02:53
es gibt eigentlich keinen Tag
"Eigentlich" ist keine Aussage! Das besagt überhaupt nichts...
Eigentlich bin ich immer sehr brav gefahren? Und "uneigentlich"? "Eigentlich" hören GA´s sehr ungern...

Totti1971
14.01.2007, 03:20
Ich wollte damit sagen das ich seit zwei jahren, Dem letztem Delikt) weder an Straftaten gedacht habe noch welche vollzogen habe aber trotz diesen 2 Jahren die ich Straffrei bin jeden Tag an meine Sclimme Zeit zurückdenken muss und der GA nicht das Gefühl bekommt, das ich mit dem negativen (Vehrkers und Straftaten) noch nicht abgeschlossen habe! In dieser Zeit nach den Straftaten hat sich eine Menge bei mir geändert: Geheiratet, Gesunden tollen Jungen bekommen Feste Arbeitstelle seit 1,5 Jahren etc. Ich muss dazu sagen das ich ja weder mit Punkten wegen zuschnellen fahren oder ALK und auch keine Drogen zutun hat bei mir war es in denn meisten Fällen Finaziele Probleme(die ich heut im griff habe) Versicherung nicht bezahlt abgefahrene Reifenetc.
Für eure Antworten bin ich euch Dankbar!

samuel
15.01.2007, 00:14
Ist ja grundsätzlich prima, daß Du nun einer der Netten bist, aber das mußt Du dem Psychologen halt noch komplett ausformulieren.

Samuel

Totti1971
21.01.2007, 15:35
1. Wie viele Verstöße hatten sie?
7
2. Was waren das für Verstöße?
2mal Fahren Ohne Fahrelaubnis, 3mal Fahren ohne Versicherungsschutz,1mal Abgefahrene Reifen, ASU mehr als 8 Monate abgelaufen

3. Wann waren diese Verstöße und in welchem Zeitraum fanden diese statt? (möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-um so genauer, um so besser)
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
11.09.94 Abgefahrene Reifen
02.04.96 Fahren ohne Verischerungsschutz
24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags
07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends
4. Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
Ich bin nie der Typ gewesen der ein grosses Selbstbewustsein hattemir viel es schwer auf Lerute zuzugehen, doch 1993 ändert sich das! Ich lernte eine Gruppe Leute kennen die mich auf anhieb Aktzeptierten und ich erlebte ein Gefühl von Geborgenheitund annerkennung bei dieser Cliqe was ich vorher nie kannte, ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause! Nach einer weile merkte ich das diese Cliqe es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und eh ich mich versah hing ich voll mit drin was mir aber zu diesem Zeitpunkt egal wurde da ich die darmalige Anerkennung und Geborgenheit auf keinen Fall aufgeben wollte!So zog sich das über zehn Jahre hin! Wir machten Betrüge (Versandhäuser bestellt auf andere Kundennummern)! Zu diesem Zeitpunkt war ich Arbeitslos und hatte nur einen Gedanken wie kannst du schnell und einfach zu Geld kommen! Selbstverständlich kam es so wie es kommen musste die ganzen Betrüge kamen ans Tageslicht und ich wurde Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten! Nach der Haft zog es mich wieder zu der damaligen Cliqe und es ging genau so weiter wie es vor der Haft aufgehört hatte! Ich stand vor einem Riesen Schuldenberg und mir war wirklich alles egal geworden, weil ich dachte da komm ich niemals mehr raus!Ich bekam Rechnungen Mahnungen etc. die ich einfach nicht öffnete um meine Probleme einfach zu Verdrängen!Doch nach dem letztem Delikt fing ich das erstmal an richtig über mein leben und meine Probleme nachzudenken,es gab nur zwei möglichkeiten entweder mein leben in den griff zubekommen oder wieder im Gefägnis zu landen, ich entschied mich für die erste Variante! Was am anfang nicht leicht war ich ertappte mich immer wieder dabei Briefe nicht zuöffnen und einfach in die Schublade zulegen und merkte bald das meine Probleme viel grösswer waren als ich anfangs dachte! Ich lernte im Febuar 2005 meine heutige Frau kennen die mir dabei sehr geholfen hat ich glaube auch das ich es ohne sie nicht geschafft hätte
5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Es hatte mich damals nie interresiert da ich nur Oberflächlich drüber nachgedacht habe!
6. Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Bei den abgefahrenen Reifen hätte ich einen Unfall machen können da sich der Bremsweg um ein vielfaches erhöt hat!
7. Wie schätzen sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
Als ein Durschnittlicher Fahrer ich hatte nie das Verlangen zuschnell zufahren oder ähnliches!
8. Woran lag es das sie keinen Unfall hatten?#
Es war reine Glückssache,wer ich weiter mit diesen Reifen Gefahren,wer es früher oder Später zu einem Unfall gekommen!
9. Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Weil ich mir immer nur über Gesetze und Vorschriften oberflächliche gedanken gemacht habe in den meisten Fällen habe ich mir überhaupt keine gedanken darüber gemacht!
10. Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
Ich blieb kalt und gelassen!
11. Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
Die habe ich ungeöffnet in die Schublade gelegt!
12. Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Punkte mehr zu bekommen?
Bis zum letzdem Delikt hatte ich mir keine Vorsätze oder ähnliches vorgenommen !
13. Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?

.Fragen nach Änderungen gegenüber früher:

1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!
2. Was ist daran anders?
Früher hatte ich Amgst wenn es an der Tür klingelte das die Polizei schon wieder docht stehe,wenn ich an den Breifkasten ging das schon wieder eine Mahnung ,Volltreckungsankünigung oder ähnliches drin liegt!
3. Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich halte mir immer und immer wieder vor wie negativ mein leben in der Vergangenheit war und wie Positiv ich es in den letzten zwei Jahren Gestaltet habe was ich nicht mehr missen möchte !
4. Was hat sich ansonsten bei ihnen geändert?
Seit 2 Jahren habe ich wieder eine Feste Arbeit worin ich sehr Aufblühe seit 1,5 Jahren bin ich Verheiratet und habe einen 1 Jahre alten Sohn der mir eine Menge freut und Glück bereitet! Bei Problemen kann ich mit meiner Frau über alles Sprechen auch mit meinem Vater habe ich mich vor einem Jahr mal Richtig ausgesprochen und seitdem haben wir einen sehr guten Vater Sohn Kontakt miteinander! Ich habe durch das Gericht einen Schuldenberater aufgesucht und mir wurde ein Plan erstellt wonach ich heute lebe und jeden Monat einen Teil von meinen Schulden abzahle so das der sich in dem letzdem Jahr schon erkennbar gesungen ist und ich in ca. 4 Jahren Schuldenfrei bin!
5. Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu!
6. Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Gegenseite Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen!
7. Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Nichts, den mein Carakter ist heute so Gefestigt und mein leben hat sich in den letzten 2 Zwei Jahren so Positiv geändert

Florist
21.01.2007, 15:54
Hallo Totti;
Deine Geschichte hat mich sehr berührt...


14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Hier fehlt eine Antwort. Du hast zwar oben schon einiges berichtet, aber etwas ähnliches muss auch hier rein...

Deine Vermeidungsstrategien sind für mich sehr nachvollziehbar, Du könntest sie aber noch etwas mehr "ausschmücken"...;)

Viele Grüße, Flori

Totti1971
21.01.2007, 17:45
14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja, wie geagt 1994 Raselten die ersten Mahnungen ins Haus da ich damals Arbeitslos,ich aber auch zu diesem Zeitpunkt kein interresse hatte mir eine Arbeit zusuchen ,da ich ja Pfändungen ins Haus bekommen habe und ich damals nicht eingesehen habe warum Arbeiten wenn dir eh alles oder ein grosser Teil Gepfändet wird bin ich in grosse Finanzielle Schwierigkeiten gekommen,wollte nicht auf das Auto Verzichten konnte aber auch die Versicherung nicht zahlen,wollte nicht aufs Auto Verzichten, hatte aber auch kein Geld für neue Reifen so sammelten sich dann die Punkte an!

Totti1971
21.01.2007, 17:56
7. Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Nichts, den mein Carakter ist heute so Gefestigt und mein leben hat sich in den letzten 2 Zwei Jahren so Positiv geändert! Den Freundeskreis von Damals habe ich seit 2 Jahren nicht mehr Durch meine Frau habe ich einen neuen Freundeskreis endekt die meine Lebensgeschichte kennen und mich voll Aktzeptiren und auch Respektiren auch in meinem Kollegenkreis habe ich freunde gefunden mit denen ich Privat guten kontakt habe wir gehen z.b. einmal im Monat zum Bowling spielen! Ich habe im laufe der letzten zwei Jahre gelernt Selbstbewusst auf Menschen zu zugehen und dabei nur Positives erlebt,all dieses
macht mich sicher das mein neues leben nicht mehr auf die Schiefebahn geraten wird!

Florist
21.01.2007, 18:17
So sieht das schon viel besser aus.
Du solltest Dein Kind und Deine Ehe etwas mehr in den Vordergrund rücken, darfst aber auch nicht vergessen, was Du bei einem Bruch der Beziehung für Vermeidungsstrategien hast...
Ich will hier zwar nicht den Teufel an die Wand malen, aber GA können manchmal sehr komische Fragen stellen..;)

samuel
21.01.2007, 23:48
@ totti!

5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Es hatte mich damals nie interresiert da ich nur Oberflächlich drüber nachgedacht habe!

Nichts wissen ist nicht gut.
stell Dir vor, es geht folgendermaßen:

Gutachter: Wie war das damals?
Du: Hat mich nicht interessiert, ich will nur meinen Schein wieder haben.
Gutachter: Interessiert mich nicht

Dir war es egal, warum war es egal?

-------------------
9. Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Weil ich mir immer nur über Gesetze und Vorschriften oberflächliche gedanken gemacht habe in den meisten Fällen habe ich mir überhaupt keine gedanken darüber gemacht!

Wieso das denn?
Konntest Du nicht denken?
Hat Dir etwa das Gehirn gefehlt?
Nur Semmel im Schädel und keiner hat Milch drauf gegossen, war also ausgetrocknet?

Du siehst wohl schon, mit der weiß ich nicht Nummer kommst Du beim Idiotentest nicht weit.

----------------------------------

2. Was ist daran anders?
Früher hatte ich Amgst wenn es an der Tür klingelte das die Polizei schon wieder docht stehe,wenn ich an den Breifkasten ging das schon wieder eine Mahnung ,Volltreckungsankünigung oder ähnliches drin liegt!


Eine Änderung beinhaltet einen Unterschied zu einem vorherigen Verhalten.
Du beschreibst lediglich ein vorheriges Verhalten.
Mangelhaft!!!!!!!!!!!!!!!!

------------------------
3. Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich halte mir immer und immer wieder vor wie negativ mein leben in der Vergangenheit war und wie Positiv ich es in den letzten zwei Jahren Gestaltet habe was ich nicht mehr missen möchte !

Der Psychologe wird davon ausgehen, daß der Mensch auch mal was vergißt oder was verdrängt oder mal betrunken ist, was dann?

---------------------------------

Wenn Du auf Deinen Fragebogen schaust, dann ist rein Optisch das Verhältnis von:


4. Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
Ich bin nie der Typ gewesen der ein grosses Selbstbewustsein hattemir viel es schwer auf Lerute zuzugehen, doch 1993 ändert sich das! Ich lernte eine Gruppe Leute kennen die mich auf anhieb Aktzeptierten und ich erlebte ein Gefühl von Geborgenheitund annerkennung bei dieser Cliqe was ich vorher nie kannte, ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause! Nach einer weile merkte ich das diese Cliqe es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und eh ich mich versah hing ich voll mit drin was mir aber zu diesem Zeitpunkt egal wurde da ich die darmalige Anerkennung und Geborgenheit auf keinen Fall aufgeben wollte!So zog sich das über zehn Jahre hin! Wir machten Betrüge (Versandhäuser bestellt auf andere Kundennummern)! Zu diesem Zeitpunkt war ich Arbeitslos und hatte nur einen Gedanken wie kannst du schnell und einfach zu Geld kommen! Selbstverständlich kam es so wie es kommen musste die ganzen Betrüge kamen ans Tageslicht und ich wurde Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten! Nach der Haft zog es mich wieder zu der damaligen Cliqe und es ging genau so weiter wie es vor der Haft aufgehört hatte! Ich stand vor einem Riesen Schuldenberg und mir war wirklich alles egal geworden, weil ich dachte da komm ich niemals mehr raus!Ich bekam Rechnungen Mahnungen etc. die ich einfach nicht öffnete um meine Probleme einfach zu Verdrängen!Doch nach dem letztem Delikt fing ich das erstmal an richtig über mein leben und meine Probleme nachzudenken,es gab nur zwei möglichkeiten entweder mein leben in den griff zubekommen oder wieder im Gefägnis zu landen, ich entschied mich für die erste Variante! Was am anfang nicht leicht war ich ertappte mich immer wieder dabei Briefe nicht zuöffnen und einfach in die Schublade zulegen und merkte bald das meine Probleme viel grösswer waren als ich anfangs dachte! Ich lernte im Febuar 2005 meine heutige Frau kennen die mir dabei sehr geholfen hat ich glaube auch das ich es ohne sie nicht geschafft hätte


zu

Seit 2 Jahren habe ich wieder eine Feste Arbeit worin ich sehr Aufblühe seit 1,5 Jahren bin ich Verheiratet und habe einen 1 Jahre alten Sohn der mir eine Menge freut und Glück bereitet! Bei Problemen kann ich mit meiner Frau über alles Sprechen auch mit meinem Vater habe ich mich vor einem Jahr mal Richtig ausgesprochen und seitdem haben wir einen sehr guten Vater Sohn Kontakt miteinander! Ich habe durch das Gericht einen Schuldenberater aufgesucht und mir wurde ein Plan erstellt wonach ich heute lebe und jeden Monat einen Teil von meinen Schulden abzahle so das der sich in dem letzdem Jahr schon erkennbar gesungen ist und ich in ca. 4 Jahren Schuldenfrei bin!

völlig falsch. Es sollte doppelt so viel Grün als Rot sein

---------------------------

Was völlig fehlt sind :

Wünsche oder Ziele für die Zukunft.
Schuldenfrei, ok und dann?

Anlaufstellen für Hilfe.

Vorher/Nachher Vergleiche

Eine persönliche Wertung von Dir, wie Du das nun findest.

Samuel

Totti1971
22.01.2007, 18:40
@Samuel
Ich habe mir gedanken über dein Kritik gemacht und werde meinen Fragebogen
natürlich noch aufbessern, habe nur leider die Woche wenig Zeit,da ich die Woche viel an der Arbeit zutun habe werde mich aber am Samstag gleich hinsetzen und den geänderten Fragebogen posten!
Verstehe ich dich richtig, das es nicht so wichtig ist was früher war sondern wie
in der Gegenwart und noch mehr in der Zukunft gelebt wird ?
Ich hoffe ich bin trotsdem schon auf dem Weg für ein Positives Gutachten!
Habe heute in meiner Mittagspause mit der FSST telefoniert und meine Akte geht ca. ende Januar zur AVUS !ich gehe mal davon aus,das ich so in 4 bis 6 Wochen meinen MPU Termin habe und hoffe das die Zeit ausreicht !
lg Totti!!!

Florist
22.01.2007, 19:38
Hallo Totti;
die Zeit wird mit Sicherheit ausreichen.
So sehr fehlt bei Dir ja nicht mehr...

Viele Grüße, Flori

Totti1971
26.01.2007, 15:16
1. Wie viele Verstöße hatten sie?
7
2. Was waren das für Verstöße?
2mal Fahren Ohne Fahrelaubnis, 3mal Fahren ohne Versicherungsschutz,1mal Abgefahrene Reifen, ASU mehr als 8 Monate abgelaufen

3. Wann waren diese Verstöße und in welchem Zeitraum fanden diese statt? (möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-um so genauer, um so besser)
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
11.09.94 Abgefahrene Reifen
02.04.96 Fahren ohne Verischerungsschutz
24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags
07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends
4. Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
Ich bin nie der Typ gewesen der ein grosses Selbstbewustsein hattemir viel es schwer auf Lerute zuzugehen, doch 1993 ändert sich das! Ich lernte eine Gruppe Leute kennen die mich auf anhieb Aktzeptierten und ich erlebte ein Gefühl von Geborgenheitund annerkennung bei dieser Cliqe was ich vorher nie kannte, ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause! Nach einer weile merkte ich das diese Cliqe es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und eh ich mich versah hing ich voll mit drin was mir aber zu diesem Zeitpunkt egal wurde da ich die darmalige Anerkennung und Geborgenheit auf keinen Fall aufgeben wollte!So zog sich das über zehn Jahre hin! Wir machten Betrüge (Versandhäuser bestellt auf andere Kundennummern)! Zu diesem Zeitpunkt war ich Arbeitslos und hatte nur einen Gedanken wie kannst du schnell und einfach zu Geld kommen! Selbstverständlich kam es so wie es kommen musste die ganzen Betrüge kamen ans Tageslicht und ich wurde Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten! Nach der Haft zog es mich wieder zu der damaligen Cliqe und es ging genau so weiter wie es vor der Haft aufgehört hatte! Ich stand vor einem Riesen Schuldenberg und mir war wirklich alles egal geworden, weil ich dachte da komm ich niemals mehr raus!Ich bekam Rechnungen Mahnungen etc. die ich einfach nicht öffnete um meine Probleme einfach zu Verdrängen!Doch nach dem letztem Delikt fing ich das erstmal an richtig über mein leben und meine Probleme nachzudenken,es gab nur zwei möglichkeiten entweder mein leben in den griff zubekommen oder wieder im Gefägnis zu landen, ich entschied mich für die erste Variante! Was am anfang nicht leicht war ich ertappte mich immer wieder dabei Briefe nicht zuöffnen und einfach in die Schublade zulegen und merkte bald das meine Probleme viel grösswer waren als ich anfangs dachte! Ich lernte im Febuar 2005 meine heutige Frau kennen die mir dabei sehr geholfen hat ich glaube auch das ich es ohne sie nicht geschafft hätte
5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Ich habe kein gutes gefühl bei meinen Delikten gehabt,ich habe die Delikte damals immer Bagatelisiert!
Heute weiss ich das ich in den Jahren eine richtige Kriminelle Energie entwikelt hatte!
6. Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Bei den abgefahrenen Reifen hätte ich einen Unfall machen können da sich der Bremsweg um ein vielfaches erhöt hat!
7. Wie schätzen sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
Als ein Durschnittlicher Fahrer ich hatte nie das Verlangen zuschnell zufahren oder ähnliches!
8. Woran lag es das sie keinen Unfall hatten?
Es war reine Glückssache,wer ich weiter mit diesen Reifen Gefahren,wer es früher oder Später zu einem Unfall gekommen!
9. Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Weil ich mir immer nur über Gesetze und Vorschriften oberflächliche gedanken gemacht habe,mir war die Annerkennung meiner darmaligen sogenannten Freude wichtiger,als die Gesetze und Vorschriften zu beachten
10. Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
Ich blieb äusserlich Ruhig und gelassen doch innerlich spürte ich eine angst und unruhe in mir!
11. Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
Die habe ich ungeöffnet in die Schublade gelegt!
12. Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Punkte mehr zu bekommen?
Bis zum letzdem Delikt hatte ich mir keine Vorsätze oder ähnliches vorgenommen !
13. Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
Bis zum letzten Delikt habe ich mir keine Vorsätze oder Regeln aufgestellt,habe mir immer gedacht ist ja nicht so schlimm wollte durch diese denken immer alles verhamlosen was mich bis ins gefägnis brachte!
14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja, wie geagt 1994 Raselten die ersten Mahnungen ins Haus da ich damals Arbeitslos,ich aber auch zu diesem Zeitpunkt kein interresse hatte mir eine Arbeit zusuchen ,da ich ja Pfändungen ins Haus bekommen habe und ich damals nicht eingesehen habe warum Arbeiten wenn dir eh alles oder ein grosser Teil Gepfändet wird bin ich in grosse Finanzielle Schwierigkeiten gekommen,wollte nicht auf das Auto Verzichten konnte aber auch die Versicherung nicht zahlen,wollte nicht aufs Auto Verzichten, hatte aber auch kein Geld für neue Reifen so sammelten sich dann die Punkte an!


1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!
2. Was ist daran anders?
Früher hatte ich Angst wenn es an der Tür klingelte das die Polizei schon wieder docht stehe,wenn ich an den Breifkasten ging das schon wieder eine Mahnung ,Volltreckungsankünigung oder ähnliches drin liegt! Heute ist diese Angst nicht mehr da,weil ich mich um meine Rechnung kümmere alles Pünktlich bezahle! Auch keine Polizei klingelt mehr bei mir, weil ich keine Gesetze mehr übertrete sondern die Gesetze und Vorschriften Aktzepiere und Respektiere!
3. Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich halte mir immer und immer wieder vor wie negativ mein leben in der Vergangenheit war und wie Positiv ich es in den letzten zwei Jahren Gestaltet habe was ich nicht mehr missen möchte ! Ich habe neue Freunde mit denen ich über alles Rede! In der zwichenzeit habe ich geheiratet habe einen Sohn eine Feste Arbeitsstelle (nach Jahrelanger Arbeitslosikeit) ich habe somit viel Verantwortung übernommer was ich auch mit Bravur meistere. Ich Arbeite als Gerüstbauer und habe es geschafft innerhalb von 1,5 Jahren eine Püfung als Obermontuer zu machen im September gehe ich 4 Wochen auf einen kurs mit dem Ziel Kolonnenführer zuwerden! Wenn ich merken sollte das es wieder mal eine Situation geben sollte das ich meine Autovericherung nicht zahlen kann, werde ich Maßnahmen zur Vorbeugung ergreifen indem das Auto erstmal vorübergehend Stillgelegt ( Abemeldet wird) daselbe gilt für die Abgefahrenen Reifen !
4. Was hat sich ansonsten bei ihnen geändert?
Seit 2 Jahren habe ich wieder eine Feste Arbeit worin ich sehr Aufblühe seit 1,5 Jahren bin ich Verheiratet und habe einen 1 Jahre alten Sohn der mir eine Menge freut und Glück bereitet! Bei Problemen kann ich mit meiner Frau über alles Sprechen auch mit meinem Vater habe ich mich vor einem Jahr mal Richtig ausgesprochen und seitdem haben wir einen sehr guten Vater Sohn Kontakt miteinander! Ich habe durch das Gericht einen Schuldenberater aufgesucht und mir wurde ein Plan erstellt wonach ich heute lebe und jeden Monat einen Teil von meinen Schulden abzahle so das der sich in dem letzdem Jahr schon erkennbar gesungen ist und ich in ca. 4 Jahren Schuldenfrei bin!
5. Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu!
6. Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Gegenseite Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen!
7. Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Nichts, den mein Carakter ist heute so Gefestigt und mein leben hat sich in den letzten 2 Zwei Jahren so Positiv geändert! Den Freundeskreis von Damals habe ich seit 2 Jahren nicht mehr Durch meine Frau habe ich einen neuen Freundeskreis endekt die meine Lebensgeschichte kennen und mich voll Aktzeptiren und auch Respektiren auch in meinem Kollegenkreis habe ich freunde gefunden mit denen ich Privat guten kontakt habe wir gehen z.b. einmal im Monat zum Bowling spielen! Ich habe im laufe der letzten zwei Jahre gelernt Selbstbewusst auf Menschen zu zugehen und dabei nur Positives erlebt,ich unternehme viel mit meiner Familie,gehe mit meinem Sohn und meiner Frau viel im Park Spazieren,oder oft in den Streichelzoo! Einmal Wöchentlich zum Fitnesstraining was mir sehr gut tut!Das Gericht war der meinung das ich ein dreivierteljahr nach meiner letzten Tat keinen Bewährungshelfer mehr brauche und hat dieses mir per Beschluss mitgeteilt,
trotsdem gehe ich regelmäßig bei ihm vorbei und wir Reden viel miteinander wir haben im laufe der zeit ich würde fasst sagen eine Freundschaft miteinander aufgebaut,manchmal trink wir nurmal einen Kaffee zusammen und er freut sich immwieder mich zusehen! Sollten mal Probleme auftauchen kann ich jederzeit zu ihm kommen und mit ihm über alles Reden!

Florist
26.01.2007, 15:25
Hallo totti;
Du hast samuels Anregungen sehr gut eingearbeitet.
Das "Grüne" kommt jetzt viel deutlicher hervor!
Ich bin mal gespannt was samuel dazu zu Sagen hat...

Viele Grüße, Flori

samuel
27.01.2007, 00:22
@ totti!

5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Ich habe kein gutes gefühl bei meinen Delikten gehabt,ich habe die Delikte damals immer Bagatelisiert!
Heute weiss ich das ich in den Jahren eine richtige Kriminelle Energie entwikelt hatte!

Das mit der kriminellen Energie würd ich so nicht rausposaunen.
Ich würde das über die Verantwortung erklären.
Etwa so:

Früher dachte ich die Welt ist ein großer Buddelkasten, alles nur zu meinem Vergnügen da. Regeln und Normen waren was für Andere, die es nicht blicken.

Heute erkenne ich, daß ohne feste Regeln ja alles zusammenbrechen würde. Wenn ich meinem Kind nicht ständig sagen würde was gut und was nicht so gut ist, dann würde mir das Puschel innerhalb von einer halben Stunde die Wohnung zerlegen. Ich erkenn mich da wieder. Genau so wie das Kleine hab ich auf meine Umwelt reagiert. Um Baby aber zeigen zu können, was richtig und was falsch ist, muß ich dabei Vorbildfunktion ausüben.Seit ich die Verantwortung für meine Familie und damit auch für mich selber übernommen habe, bla bla bla........

Das weißt Du ja dann selber.
Das Kind und die Familie sind eine dicke Keule für Dich, bei der MPU.
Das mußt Du für Dich nutzen.

Du hast die Verantwortung genommen und geschultert und das Lotterleben ist nun vorbei, weil Familie und das ist soooo toll und nebenbei ist Dein Verhältnis zu Papa wieder prima, weil Du ja nun weißt, worum es bei Familie geht.

usw, usw, usw

Wenn Du das begriffen hast, dann kann ich Dir nichts mehr beibringen.

Samuel

Totti1971
22.02.2007, 15:01
Wie viele Verstöße hatten sie?
7
2. Was waren das für Verstöße?
2mal Fahren Ohne Fahrelaubnis, 3mal Fahren ohne Versicherungsschutz,1mal Abgefahrene Reifen, ASU mehr als 8 Monate abgelaufen

3. Wann waren diese Verstöße und in welchem Zeitraum fanden diese statt? (möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-um so genauer, um so besser)
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
11.09.94 Abgefahrene Reifen
02.04.96 Fahren ohne Verischerungsschutz
24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags
07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends
4. Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
Das war am 26.07.94 nachmittags gegen 15 Uhr die Polizei klingelte bei mir aber ich öffnete die Tür nicht!
Ich beobachtete den Polizist wie er an meinen Wagen ging und den Zulassungsstempel an meinem damaligen Wagen abkratze! Anschließend klemmte er mir einen Zettel an die Windschutzscheibe hinter den Scheibenwischer
Als der Polizist weck war begab ich mich an mein Fahrzeug worauf ich den Zettel nahm und darauf stand das mein Fahrzeug wegen fehlentem Versicherungsschutz Endstempelt wurde und ich keinen Meter mehr mit dem Wagen fahren darf! Damals war ich Sauer auf den Polizsten da ich ja durch sein handeln mit dem Auto nicht mehr fahren durfte,heute weiss ich das der Polizist nur seinen Job gemacht hat!

11.09.94 Abgefahrene Reifen
Ich bekam von einem Freund ein paar Alufelgen geschenkt die auf den hinteren Rädern nicht mehr das Mindestprofil hatten! Ich habe die Alufelgen auf mein Auto montiert obwohl ich wusste das die Reifen schon über die Verschleissgrenze abgefahren waren ! Nach ca. Zwei Wochen wurde ich von der Polizei angehalten und natürlich wurde endeckt das die Reifen total runter sind! Heute spielt die Optik meines Autos nur noch eine untergeordnete Rolle für mich!
Die Verkehrssicherheit ist für mich heute am wichtigsten!

02.04.96 Fahren ohne Versischerungsschutz
Ich wollte mir ein Auto in Göttingen kaufen und besorgte mir am 28.03.96 bei der hießigen Zulassungsstelle Rote Nummern! Die Nummern galten vom 28.03.96 bis 01.04.96 0Uhr es war geplant den Wagen am 30.03.96 bei dem Käufer abzuholen doch ca. 4 Stunden vor unserem Termin teilte mir der Verkäufer Telefonisch mit das wir den termin auf den 02.04.96 verlegen müssten!Ich bin dann am besagtem Tag mit einem Bekannten nach Göttingen
Gefahren um den Wagen dort abzuholen! Ich dachte mir damals jetzt hast du die Schilder bezahlt jetzt möchtest du diese auch nutzen! Ich schraubte die Schilder an das Fahrzeug und Fuhr bis nach Vellmar ca.500 Meter vor meiner Haustür wurde ich von der Polizei gestoppt! Ich habe damals überhaupt nicht über Alternativen Nachgedacht! Heute würde ich mir Gültige Rote Nummern besorgen oder den Wagen mit einem Anhänger abholen!

24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
Ich habe mir im April 96 ein Auto mit zwei Jahren Tüv gekauft also Tüv bis April 98 ich bin davon ausgegangen das der Wagen auch ASU bis April 98 hat habe mir beim Kauf auch die Papiere nicht genau Angeschaut! Am 24.12.97 bin ich nach Kassel gefahren um noch ein paar Weihnachtsgeschenke zu kaufen als ich vom Geschenke kauf zurück kam enteckte ich einen Strafzettel an meinem Fahrzeug,ich dachte noch na haste deine Parkzeit überschritten oder in dem Trubel gar vergessen einen Parkschein zuziehen,bis sich dann Rausstellte das die ASU um 8 Monate überzogen war! Wenn ich heute ein Auto kaufe achte ich genau darauf ob die Papiere alle in Ordnung sind und ob auch alles eingetragen ist etc.!


04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags

Ich besuchte am 04.07.03 gegen 10Uhr in der früh meinen cousin in Ahnatal Weimar er musste was in Wolhagen
erledigen fühlte sich aber an dem Morgen körperlich nicht so gut (Grippe) er fragte mich ob ich sein Wagen fahren könnte weil er von meinem Führerscheinentzug nichts wusste da ich nie über meine Probleme Redete.
Ich woolte nicht als versager vor ihm stehen und setzte mich ans Steuer seines Wagens und lies ihn in dem glauben das ich eine gültige Fahrerlaubnis habe, nach ca. 12km kamen wir in eine allgemeine Verkehrskontrolle und der ganze Schwindel flog auf! Heute würde mir sowas nicht mehr passieren da ich gerlernt habe offen über meine Vergangenheit und Darmaligen Fehler zusprechen! Hätte ich damals zugestanden das ich durch mein verhalten meine Fahrerlaubnis verloren habe,wäre es zu dieser Fahrt nie gekommen!


07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends

Ich hatte einen VW der auf mich angemeldet war und stellte diesen Wagen meinem darmaligen Kumpel zur Verfügung mit der Abmachung das er den Wagen fahren darf und als gegenleistung sich als Fahrer zuferfügung stellt,wenn ich mal Sachen zu erledigen habe! Doch nach einer Zeit wollte ich das nicht mehr denn jedesmal wenn ich ihn brauchte hatte er keine Zeit! Ich sagte Ihm das ich den Wagen abmelden und Verkaufen wolle!Er bot mir an den Wagen von mir abzukaufen und diesen in Monatlichen Raten zu bezahlen es waren abgemacht 12 mal 100 euro zuzahlen und den Wagen auf sich anzumelden! Doch weder der Wagen wurde umgemeldet noch
die Raten wurden eingehalten! In der Zwichenzeit wurde die Versicherung wieder fällig doch ich konnte diese nicht zahlen! Mein darmaliger Kumpel sicherte mir immer wieder zu die Raten zuzahlen und die Versicherungsprämie zu übernehmen,ich wartete vergeblich auf ein zeichen von Ihm!Am 07.12 reif ich meinen darmaligen Kumpel an und wollte nun Lösung entgültige da mich die Versicherung in der Zwichenzeit auch schon anschrieb,das auf den Wagen keine Vericherungsschutz mehr ist! Er gab mir am Telefon zu verstehen das er kein Geld habe und ich ja auch nichts Schriftliches von ihm habe also solle ich Sehen wo ich das Geld herbekomme! Voller Wut bestellte ich mir ein Taxi fuhr nach Vellmar und nahm den Wagen wieder mit da ich noch einen Zweitschlüssel hatte! Am nächsten Tag ging ich zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Betrug! Mein darmaliger Kumpel wurde eine weile Später für eine Aussagen zur Polizei bestellt und doch kam dann raus das ich den Wagen ohne Fahrerlaubnis fuhr! Ich habe damals nicht nach einer Alternative gesucht das Fahrzeug wieder in meinen Besitz zubringen ohne dabei Straffällig zuwerden! Heute würde ich kein Fahrzeug mehr Verkaufen ohne alles Schriftlich abzusegnen!

Totti1971
22.02.2007, 15:02
Ich bin nie der Typ gewesen der ein grosses Selbstbewustsein hattemir viel es schwer auf Lerute zuzugehen, doch 1993 ändert sich das! Ich lernte eine Gruppe Leute kennen die mich auf anhieb Aktzeptierten und ich erlebte ein Gefühl von Geborgenheitund annerkennung bei dieser Cliqe was ich vorher nie kannte, ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause! Nach einer weile merkte ich das diese Cliqe es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und eh ich mich versah hing ich voll mit drin was mir aber zu diesem Zeitpunkt egal wurde da ich die darmalige Anerkennung und Geborgenheit auf keinen Fall aufgeben wollte!So zog sich das über zehn Jahre hin! Wir machten Betrüge (Versandhäuser bestellt auf andere Kundennummern)! Zu diesem Zeitpunkt war ich Arbeitslos und hatte nur einen Gedanken wie kannst du schnell und einfach zu Geld kommen! Selbstverständlich kam es so wie es kommen musste die ganzen Betrüge kamen ans Tageslicht und ich wurde Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten! Nach der Haft zog es mich wieder zu der damaligen Cliqe und es ging genau so weiter wie es vor der Haft aufgehört hatte! Ich stand vor einem Riesen Schuldenberg und mir war wirklich alles egal geworden, weil ich dachte da komm ich niemals mehr raus!Ich bekam Rechnungen Mahnungen etc. die ich einfach nicht öffnete um meine Probleme einfach zu Verdrängen!Doch nach dem letztem Delikt fing ich das erstmal an richtig über mein leben und meine Probleme nachzudenken,es gab nur zwei möglichkeiten entweder mein leben in den griff zubekommen oder wieder im Gefägnis zu landen, ich entschied mich für die erste Variante! Was am anfang nicht leicht war ich ertappte mich immer wieder dabei Briefe nicht zuöffnen und einfach in die Schublade zulegen und merkte bald das meine Probleme viel grösswer waren als ich anfangs dachte! Ich lernte im Febuar 2005 meine heutige Frau kennen die mir dabei sehr geholfen hat ich glaube auch das ich es ohne sie nicht geschafft hätte
5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Ich habe kein gutes gefühl bei meinen Delikten gehabt,ich habe die Delikte damals immer Bagatelisiert!
Heute weiss ich da ohne Regeln und Vorschriften, unser ganzes System zusammenbrechen würde!Ich beobachte das immer wieder an meinem Sohn,wenn ich ihm nicht immer wieder zeigen würde was richtig und was falsch wäre, würde der kleine mir die Wohnung innerhalb einer halbenstunde auseinandernehmen! Ich erkenne mich docht wieder ich habe auf meine Umwelt genauso reagiert und habe werde Gesetze noch Vorschriften beachtet!
6. Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Bei den abgefahrenen Reifen hätte ich einen Unfall machen können da sich der Bremsweg um ein vielfaches erhöt hat!
7. Wie schätzen sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
Als ein Durschnittlicher Fahrer ich hatte nie das Verlangen zuschnell zufahren oder ähnliches!
8. Woran lag es das sie keinen Unfall hatten?
Es war reine Glückssache,wer ich weiter mit diesen Reifen Gefahren,wer es früher oder Später zu einem Unfall gekommen!
9. Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Weil ich mir immer nur über Gesetze und Vorschriften oberflächliche gedanken gemacht habe,mir war die Annerkennung meiner darmaligen sogenannten Freude wichtiger,als die Gesetze und Vorschriften zu beachten
10. Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
Ich blieb äusserlich Ruhig und gelassen doch innerlich spürte ich eine angst und unruhe in mir!
11. Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
Die habe ich ungeöffnet in die Schublade gelegt!
12. Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Punkte mehr zu bekommen?
Bis zum letzdem Delikt hatte ich mir keine Vorsätze oder ähnliches vorgenommen !
13. Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
Bis zum letzten Delikt habe ich mir keine Vorsätze oder Regeln aufgestellt,habe mir immer gedacht ist ja nicht so schlimm wollte durch diese denken immer alles verhamlosen was mich bis ins gefägnis brachte!
14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja, wie geagt 1994 Raselten die ersten Mahnungen ins Haus da ich damals Arbeitslos,ich aber auch zu diesem Zeitpunkt kein interresse hatte mir eine Arbeit zusuchen ,da ich ja Pfändungen ins Haus bekommen habe und ich damals nicht eingesehen habe warum Arbeiten wenn dir eh alles oder ein grosser Teil Gepfändet wird bin ich in grosse Finanzielle Schwierigkeiten gekommen,wollte nicht auf das Auto Verzichten konnte aber auch die Versicherung nicht zahlen,wollte nicht aufs Auto Verzichten, hatte aber auch kein Geld für neue Reifen so sammelten sich dann die Punkte an!


1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!
2. Was ist daran anders?
Früher hatte ich Angst wenn es an der Tür klingelte das die Polizei schon wieder docht stehe,wenn ich an den Breifkasten ging das schon wieder eine Mahnung ,Volltreckungsankünigung oder ähnliches drin liegt! Heute ist diese Angst nicht mehr da,weil ich mich um meine Rechnung kümmere alles Pünktlich bezahle! Auch keine Polizei klingelt mehr bei mir, weil ich keine Gesetze mehr übertrete sondern die Gesetze und Vorschriften Aktzepiere und Respektiere!
3. Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich halte mir immer und immer wieder vor wie negativ mein leben in der Vergangenheit war und wie Positiv ich es in den letzten zwei Jahren Gestaltet habe was ich nicht mehr missen möchte ! Ich habe neue Freunde mit denen ich über alles Rede! In der zwichenzeit habe ich geheiratet habe einen Sohn eine Feste Arbeitsstelle (nach Jahrelanger Arbeitslosikeit) ich habe somit viel Verantwortung übernommer was ich auch mit Bravur meistere. Ich Arbeite als Gerüstbauer und habe es geschafft innerhalb von 1,5 Jahren eine Püfung als Obermontuer zu machen im September gehe ich 4 Wochen auf einen kurs mit dem Ziel Kolonnenführer zuwerden! Wenn ich merken sollte das es wieder mal eine Situation geben sollte das ich meine Autovericherung nicht zahlen kann, werde ich Maßnahmen zur Vorbeugung ergreifen indem das Auto erstmal vorübergehend Stillgelegt ( Abemeldet wird) daselbe gilt für die Abgefahrenen Reifen !
4. Was hat sich ansonsten bei ihnen geändert?
Seit 2 Jahren habe ich wieder eine Feste Arbeit worin ich sehr Aufblühe seit 1,5 Jahren bin ich Verheiratet und habe einen 1 Jahre alten Sohn der mir eine Menge freut und Glück bereitet! Bei Problemen kann ich mit meiner Frau über alles Sprechen auch mit meinem Vater habe ich mich vor einem Jahr mal Richtig ausgesprochen und seitdem haben wir einen sehr guten Vater Sohn Kontakt miteinander! Ich habe durch das Gericht einen Schuldenberater aufgesucht und mir wurde ein Plan erstellt wonach ich heute lebe und jeden Monat einen Teil von meinen Schulden abzahle so das der sich in dem letzdem Jahr schon erkennbar gesungen ist und ich in ca. 4 Jahren Schuldenfrei bin!
5. Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu!
6. Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Gegenseite Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen!
7. Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Nichts, den mein Carakter ist heute so Gefestigt und mein leben hat sich in den letzten 2 Zwei Jahren so Positiv geändert! Den Freundeskreis von Damals habe ich seit 2 Jahren nicht mehr Durch meine Frau habe ich einen neuen Freundeskreis endekt die meine Lebensgeschichte kennen und mich voll Aktzeptiren und auch Respektiren auch in meinem Kollegenkreis habe ich freunde gefunden mit denen ich Privat guten kontakt habe wir gehen z.b. einmal im Monat zum Bowling spielen! Ich habe im laufe der letzten zwei Jahre gelernt Selbstbewusst auf Menschen zu zugehen und dabei nur Positives erlebt,ich unternehme viel mit meiner Familie,gehe mit meinem Sohn und meiner Frau viel im Park Spazieren,oder oft in den Streichelzoo! Einmal Wöchentlich zum Fitnesstraining was mir sehr gut tut!Das Gericht war der meinung das ich ein dreivierteljahr nach meiner letzten Tat keinen Bewährungshelfer mehr brauche und hat dieses mir per Beschluss mitgeteilt,
trotsdem gehe ich regelmäßig bei ihm vorbei und wir Reden viel miteinander wir haben im laufe der zeit ich würde fasst sagen eine Freundschaft miteinander aufgebaut,manchmal trink wir nurmal einen Kaffee zusammen und er freut sich immwieder mich zusehen! Sollten mal Probleme auftauchen kann ich jederzeit zu ihm kommen und mit ihm über alles Reden!

Florist
22.02.2007, 15:24
Hallo Totti;
gute Ansätze sind schon zu erkennen.
Der positive Teil sollte etwa doppelt so umfangreich sein wie der negative Teil.
Du musst Deine Veränderung und die Zukunftsperspektiven in den rosigsten Farben beschreiben!
Samuel wird Dir sicher noch mehr dazu sagen können...

Viele Grüße, Flori

Totti1971
22.02.2007, 15:32
Ja nur muss ich dazu sagen das ich das Negative leben ja über 10 Jahre gelebt habe und mein Positives Leben erst 27 Monate andauert!

Florist
22.02.2007, 15:49
Deine Zukunft dauert viel länger als die 10 Jahre, wenn alles gutgeht...

Totti1971
22.02.2007, 16:13
Da hast du vollkommen Recht !

samuel
22.02.2007, 23:12
Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja, wie geagt 1994 Raselten die ersten Mahnungen ins Haus da ich damals Arbeitslos,ich aber auch zu diesem Zeitpunkt kein interresse hatte mir eine Arbeit zusuchen ,da ich ja Pfändungen ins Haus bekommen habe und ich damals nicht eingesehen habe warum Arbeiten wenn dir eh alles oder ein grosser Teil Gepfändet wird bin ich in grosse Finanzielle Schwierigkeiten gekommen,wollte nicht auf das Auto Verzichten konnte aber auch die Versicherung nicht zahlen,wollte nicht aufs Auto Verzichten, hatte aber auch kein Geld für neue Reifen so sammelten sich dann die Punkte an!

Das trifft nicht wirklich den Punkt.
Der Zusammenhang zwischen all Deinen Delikten und dem:

ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause

Wird dem Psychologen viel mehr gefallen.
Weil Deine Eltern wenig Zeit für Dich hatten, ist es Ihnen nicht gelungen Dir dauerhaft die Werte des Zusammenlebens nahezubringen

Alles was daraus resultiert, listest Du dann auf.

Ursache und Wirkung

------------------------------

Deine Jugend haben wir nun als Auslöser erkannt.

Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!


Mach mal ein früher/heute Beispiel, was nichts mit Auto zu tun hat, so was fehlt noch.
Und immer schön die Familie auswälzen.
Mit Baby unternehm ich das mit Frauchen jenes.

Samuel

Totti1971
22.02.2007, 23:18
@Samuel
Alles klar habe verstanden werde dies in angriff nehmen!
lg Totti!

Totti1971
23.02.2007, 14:53
1. Wie viele Verstöße hatten sie?
7
2. Was waren das für Verstöße?
2mal Fahren Ohne Fahrelaubnis, 3mal Fahren ohne Versicherungsschutz,1mal Abgefahrene Reifen, ASU mehr als 8 Monate abgelaufen

3. Wann waren diese Verstöße und in welchem Zeitraum fanden diese statt? (möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-um so genauer, um so besser)
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
11.09.94 Abgefahrene Reifen
02.04.96 Fahren ohne Verischerungsschutz
24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags
07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends
4. Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
26.07.94 Fahren ohne Versicherungsschutz
Das war am 26.07.94 nachmittags gegen 15 Uhr die Polizei klingelte bei mir aber ich öffnete die Tür nicht!
Ich beobachtete den Polizist wie er an meinen Wagen ging und den Zulassungsstempel an meinem damaligen Wagen abkratze! Anschließend klemmte er mir einen Zettel an die Windschutzscheibe hinter den Scheibenwischer
Als der Polizist weck war begab ich mich an mein Fahrzeug worauf ich den Zettel nahm und darauf stand das mein Fahrzeug wegen fehlentem Versicherungsschutz Endstempelt wurde und ich keinen Meter mehr mit dem Wagen fahren darf! Damals war ich Sauer auf den Polizsten da ich ja durch sein handeln mit dem Auto nicht mehr fahren durfte,heute weiss ich das der Polizist nur seinen Job gemacht hat!

11.09.94 Abgefahrene Reifen
Ich bekam von einem Freund ein paar Alufelgen geschenkt die auf den hinteren Rädern nicht mehr das Mindestprofil hatten! Ich habe die Alufelgen auf mein Auto montiert obwohl ich wusste das die Reifen schon über die Verschleissgrenze abgefahren waren ! Nach ca. Zwei Wochen wurde ich von der Polizei angehalten und natürlich wurde endeckt das die Reifen total runter sind! Heute spielt die Optik meines Autos nur noch eine untergeordnete Rolle für mich!
Die Verkehrssicherheit ist für mich heute am wichtigsten!

02.04.96 Fahren ohne Versischerungsschutz
Ich wollte mir ein Auto in Göttingen kaufen und besorgte mir am 28.03.96 bei der hießigen Zulassungsstelle Rote Nummern! Die Nummern galten vom 28.03.96 bis 01.04.96 0Uhr es war geplant den Wagen am 30.03.96 bei dem Käufer abzuholen doch ca. 4 Stunden vor unserem Termin teilte mir der Verkäufer Telefonisch mit das wir den termin auf den 02.04.96 verlegen müssten!Ich bin dann am besagtem Tag mit einem Bekannten nach Göttingen
Gefahren um den Wagen dort abzuholen! Ich dachte mir damals jetzt hast du die Schilder bezahlt jetzt möchtest du diese auch nutzen! Ich schraubte die Schilder an das Fahrzeug und Fuhr bis nach Vellmar ca.500 Meter vor meiner Haustür wurde ich von der Polizei gestoppt! Ich habe damals überhaupt nicht über Alternativen Nachgedacht! Heute würde ich mir Gültige Rote Nummern besorgen oder den Wagen mit einem Anhänger abholen!

24.12.97 ASU über 8 Monate abgelaufen
Ich habe mir im April 96 ein Auto mit zwei Jahren Tüv gekauft also Tüv bis April 98 ich bin davon ausgegangen das der Wagen auch ASU bis April 98 hat habe mir beim Kauf auch die Papiere nicht genau Angeschaut! Am 24.12.97 bin ich nach Kassel gefahren um noch ein paar Weihnachtsgeschenke zu kaufen als ich vom Geschenke kauf zurück kam enteckte ich einen Strafzettel an meinem Fahrzeug,ich dachte noch na haste deine Parkzeit überschritten oder in dem Trubel gar vergessen einen Parkschein zuziehen,bis sich dann Rausstellte das die ASU um 8 Monate überzogen war! Wenn ich heute ein Auto kaufe achte ich genau darauf ob die Papiere alle in Ordnung sind und ob auch alles eingetragen ist etc.!


04.07.03 Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen 12 Uhr Mittags

Ich besuchte am 04.07.03 gegen 10Uhr in der früh meinen cousin in Ahnatal Weimar er musste was in Wolhagen
erledigen fühlte sich aber an dem Morgen körperlich nicht so gut (Grippe) er fragte mich ob ich sein Wagen fahren könnte weil er von meinem Führerscheinentzug nichts wusste da ich nie über meine Probleme Redete.
Ich woolte nicht als versager vor ihm stehen und setzte mich ans Steuer seines Wagens und lies ihn in dem glauben das ich eine gültige Fahrerlaubnis habe, nach ca. 12km kamen wir in eine allgemeine Verkehrskontrolle und der ganze Schwindel flog auf! Heute würde mir sowas nicht mehr passieren da ich gerlernt habe offen über meine Vergangenheit und Darmaligen Fehler zusprechen! Hätte ich damals zugestanden das ich durch mein verhalten meine Fahrerlaubnis verloren habe,wäre es zu dieser Fahrt nie gekommen!


07.12.04 Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Fahren ohne Versicherungsschutz gegen 18 Uhr abends

Ich hatte einen VW der auf mich angemeldet war und stellte diesen Wagen meinem darmaligen Kumpel zur Verfügung mit der Abmachung das er den Wagen fahren darf und als gegenleistung sich als Fahrer zuferfügung stellt,wenn ich mal Sachen zu erledigen habe! Doch nach einer Zeit wollte ich das nicht mehr denn jedesmal wenn ich ihn brauchte hatte er keine Zeit! Ich sagte Ihm das ich den Wagen abmelden und Verkaufen wolle!Er bot mir an den Wagen von mir abzukaufen und diesen in Monatlichen Raten zu bezahlen es waren abgemacht 12 mal 100 euro zuzahlen und den Wagen auf sich anzumelden! Doch weder der Wagen wurde umgemeldet noch
die Raten wurden eingehalten! In der Zwichenzeit wurde die Versicherung wieder fällig doch ich konnte diese nicht zahlen! Mein darmaliger Kumpel sicherte mir immer wieder zu die Raten zuzahlen und die Versicherungsprämie zu übernehmen,ich wartete vergeblich auf ein zeichen von Ihm!Am 07.12 reif ich meinen darmaligen Kumpel an und wollte nun Lösung entgültige da mich die Versicherung in der Zwichenzeit auch schon anschrieb,das auf den Wagen keine Vericherungsschutz mehr ist! Er gab mir am Telefon zu verstehen das er kein Geld habe und ich ja auch nichts Schriftliches von ihm habe also solle ich Sehen wo ich das Geld herbekomme! Voller Wut bestellte ich mir ein Taxi fuhr nach Vellmar und nahm den Wagen wieder mit da ich noch einen Zweitschlüssel hatte! Am nächsten Tag ging ich zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Betrug! Mein darmaliger Kumpel wurde eine weile Später für eine Aussagen zur Polizei bestellt und doch kam dann raus das ich den Wagen ohne Fahrerlaubnis fuhr! Ich habe damals nicht nach einer Alternative gesucht das Fahrzeug wieder in meinen Besitz zubringen ohne dabei Straffällig zuwerden! Heute würde ich kein Fahrzeug mehr Verkaufen ohne alles Schriftlich abzusegnen!

Totti1971
23.02.2007, 14:59
Ich bin nie der Typ gewesen der ein grosses Selbstbewustsein hattemir viel es schwer auf Lerute zuzugehen, doch 1993 ändert sich das! Ich lernte eine Gruppe Leute kennen die mich auf anhieb Aktzeptierten und ich erlebte ein Gefühl von Geborgenheitund annerkennung bei dieser Cliqe was ich vorher nie kannte, ich will nicht sagen das ich ein schlechtes Elternhaus hatte doch meine Eltern waren damals zu sehr damit beschäftigt Geld zu verdienen und behandelt mich nur oberflächlich, ich spürte einfach keine zuneigung liebe oder Geborgenheit zuhause! Nach einer weile merkte ich das diese Cliqe es mit dem Gesetz nicht so genau nahm und eh ich mich versah hing ich voll mit drin was mir aber zu diesem Zeitpunkt egal wurde da ich die darmalige Anerkennung und Geborgenheit auf keinen Fall aufgeben wollte!So zog sich das über zehn Jahre hin! Wir machten Betrüge (Versandhäuser bestellt auf andere Kundennummern)! Zu diesem Zeitpunkt war ich Arbeitslos und hatte nur einen Gedanken wie kannst du schnell und einfach zu Geld kommen! Selbstverständlich kam es so wie es kommen musste die ganzen Betrüge kamen ans Tageslicht und ich wurde Verurteilt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten! Nach der Haft zog es mich wieder zu der damaligen Cliqe und es ging genau so weiter wie es vor der Haft aufgehört hatte! Ich stand vor einem Riesen Schuldenberg und mir war wirklich alles egal geworden, weil ich dachte da komm ich niemals mehr raus!Ich bekam Rechnungen Mahnungen etc. die ich einfach nicht öffnete um meine Probleme einfach zu Verdrängen!Doch nach dem letztem Delikt fing ich das erstmal an richtig über mein leben und meine Probleme nachzudenken,es gab nur zwei möglichkeiten entweder mein leben in den griff zubekommen oder wieder im Gefägnis zu landen, ich entschied mich für die erste Variante! Was am anfang nicht leicht war ich ertappte mich immer wieder dabei Briefe nicht zuöffnen und einfach in die Schublade zulegen und merkte bald das meine Probleme viel grösswer waren als ich anfangs dachte! Ich lernte im Febuar 2005 meine heutige Frau kennen die mir dabei sehr geholfen hat ich glaube auch das ich es ohne sie nicht geschafft hätte
5. Wie war ihre Gefühlslage bei diesen Delikten?
Ich habe kein gutes gefühl bei meinen Delikten gehabt,ich habe die Delikte damals immer Bagatelisiert!
Heute weiss ich da ohne Regeln und Vorschriften, unser ganzes System zusammenbrechen würde!Ich beobachte das immer wieder an meinem Sohn,wenn ich ihm nicht immer wieder zeigen würde was richtig und was falsch wäre, würde der kleine mir die Wohnung innerhalb einer halbenstunde auseinandernehmen! Ich erkenne mich docht wieder ich habe auf meine Umwelt genauso reagiert und habe werde Gesetze noch Vorschriften beachtet!
6. Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Bei den abgefahrenen Reifen hätte ich einen Unfall machen können da sich der Bremsweg um ein vielfaches erhöt hat!
7. Wie schätzen sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
Als ein Durschnittlicher Fahrer ich hatte nie das Verlangen zuschnell zufahren oder ähnliches!
8. Woran lag es das sie keinen Unfall hatten?
Es war reine Glückssache,wer ich weiter mit diesen Reifen Gefahren,wer es früher oder Später zu einem Unfall gekommen!
9. Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Weil ich mir immer nur über Gesetze und Vorschriften oberflächliche gedanken gemacht habe,mir war die Annerkennung meiner darmaligen sogenannten Freude wichtiger,als die Gesetze und Vorschriften zu beachten
10. Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
Ich blieb äusserlich Ruhig und gelassen doch innerlich spürte ich eine angst und unruhe in mir!
11. Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
Die habe ich ungeöffnet in die Schublade gelegt!
12. Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Punkte mehr zu bekommen?
Bis zum letzdem Delikt hatte ich mir keine Vorsätze oder ähnliches vorgenommen !
13. Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
Bis zum letzten Delikt habe ich mir keine Vorsätze oder Regeln aufgestellt,habe mir immer gedacht ist ja nicht so schlimm wollte durch diese denken immer alles verhamlosen was mich bis ins gefägnis brachte!
14. Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja den gibt es,bis ich eine eigene Familie hatte habe ich nie kennengelernt was es überhaupt bedeutet "Familie" , meine Eltern hatten in der Zeit von 1979 -1992 einen Kiosk der sieben Tage a 14 Stunden täglich geöffnet war,deshalb war überhaupt keine Zeit mehr für die Familie da!Ich bin Praktich alleine mit meinen 3 Geschwistern
aufgewachsen und wenn mal irgendwelche Problem auftauchten, hatten weder meine Geschwister noch ich
jemanden mit dem wir über alles Reden konnten! Auch wie es bei den meisten Stattfand einmal Jährlich mit der ganzen Familie in den Urlaub zufahren habe ich nie kenngelernt! 1993 trennten meine Eltern sich damit hatte ich auch schwer zukämpfen! Ich sehe heute das ich aus der Norm gefallen bin,da mir die Regeln und Normen nie jemand aufgezeigt hat und ich von zuhause nie das Gefühl der Geborgenheit,Annerkennung und liebe gespürt habe!

Totti1971
23.02.2007, 15:01
1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!
Früher war mir wichtig,das ich die Neusten klamotten trage um bei meinen darmaligen Freunden im Vordegrund zustehen,heute ist es mir wichtig erst meinen Verpflichtungen nachzukommen und meine Rechnungen zu bezahlen!
Früher habe ich zu allem ja gesagt um nicht auf gegenwer zustossen,heute hab ich keine problem mehr damit auch nein zusagen!
Wenn jemand früher seine meinung sagte habe ich dem jenigen immer recht gegeben auch wenn ich anderer meinug war,heute kann ich meine meinung vertreten und habe kein problem damit meinem gegenüber zusagen, das ich das anders sehe!

2. Was ist daran anders?
Früher hatte ich Angst wenn es an der Tür klingelte das die Polizei schon wieder docht stehe,wenn ich an den Breifkasten ging das schon wieder eine Mahnung ,Volltreckungsankünigung oder ähnliches drin liegt! Heute ist diese Angst nicht mehr da,weil ich mich um meine Rechnung kümmere alles Pünktlich bezahle! Auch keine Polizei klingelt mehr bei mir, weil ich keine Gesetze mehr übertrete sondern die Gesetze und Vorschriften Aktzepiere und Respektiere!
3. Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich halte mir immer und immer wieder vor wie negativ mein leben in der Vergangenheit war und wie Positiv ich es in den letzten zwei Jahren Gestaltet habe was ich nicht mehr missen möchte ! Ich habe neue Freunde mit denen ich über alles Rede! In der zwichenzeit habe ich geheiratet habe einen Sohn eine Feste Arbeitsstelle (nach Jahrelanger Arbeitslosikeit) ich habe somit viel Verantwortung übernommer was ich auch mit Bravur meistere. Ich Arbeite als Gerüstbauer und habe es geschafft innerhalb von 1,5 Jahren eine Püfung als Obermontuer zu machen im September gehe ich 4 Wochen auf einen kurs mit dem Ziel Kolonnenführer zuwerden! Wenn ich merken sollte das es wieder mal eine Situation geben sollte das ich meine Autovericherung nicht zahlen kann, werde ich Maßnahmen zur Vorbeugung ergreifen indem das Auto erstmal vorübergehend Stillgelegt ( Abemeldet wird) daselbe gilt für die Abgefahrenen Reifen !
4. Was hat sich ansonsten bei ihnen geändert?
Seit 2 Jahren habe ich wieder eine Feste Arbeit worin ich sehr Aufblühe seit 1,5 Jahren bin ich Verheiratet und habe einen 1 Jahre alten Sohn der mir eine Menge freut und Glück bereitet! Bei Problemen kann ich mit meiner Frau über alles Sprechen auch mit meinem Vater habe ich mich vor einem Jahr mal Richtig ausgesprochen und seitdem haben wir einen sehr guten Vater Sohn Kontakt miteinander! Ich habe durch das Gericht einen Schuldenberater aufgesucht und mir wurde ein Plan erstellt wonach ich heute lebe und jeden Monat einen Teil von meinen Schulden abzahle so das der sich in dem letzdem Jahr schon erkennbar gesungen ist und ich in ca. 4 Jahren Schuldenfrei bin!
5. Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu!
6. Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Gegenseite Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen!
7. Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Nichts, den mein Carakter ist heute so Gefestigt und mein leben hat sich in den letzten 2 Zwei Jahren so Positiv geändert! Den Freundeskreis von Damals habe ich seit 2 Jahren nicht mehr Durch meine Frau habe ich einen neuen Freundeskreis endekt die meine Lebensgeschichte kennen und mich voll Aktzeptiren und auch Respektiren auch in meinem Kollegenkreis habe ich freunde gefunden mit denen ich Privat guten kontakt habe wir gehen z.b. einmal im Monat zum Bowling spielen! Ich habe im laufe der letzten zwei Jahre gelernt Selbstbewusst auf Menschen zu zugehen und dabei nur Positives erlebt,ich unternehme viel mit meiner Familie,gehe mit meinem Sohn und meiner Frau viel im Park Spazieren,oder oft in den Streichelzoo!Da wir im Sommer öfters mit unserem Sohn auf den Spielplatz gehen haben wir docht auch eine Gruppe von Eltern kennengelernt mit denen wir Privat Sachen unternehmen,wir treffen uns zum Grillen oder mal abends mal zum Spieleabend auch gehen wir jeden 2. Sonntag ins Hallenbad zum Babyschwimmen! Einmal Wöchentlich gehe ich zum Fitnesstraining was mir sehr gut tut!Das Gericht war der meinung das ich ein dreivierteljahr nach meiner letzten Tat keinen Bewährungshelfer mehr brauche und hat dieses mir per Beschluss mitgeteilt,
trotsdem gehe ich regelmäßig bei ihm vorbei und wir Reden viel miteinander wir haben im laufe der zeit ich würde fasst sagen eine Freundschaft miteinander aufgebaut,manchmal trink wir nurmal einen Kaffee zusammen und er freut sich immwieder mich zusehen! Sollten mal Probleme auftauchen kann ich jederzeit zu ihm kommen und mit ihm über alles Reden! Wenn mal so wie ich eine lange zeit auf der Schattenseite des lebens gestanden hat und steht nun auf der Sonnenseite möchte ich dieses neue leben nicht mehr wissen! Natürlich bin ich mir darüber bewusst,das die tollste Ehe und Familie auch irgendwann mal in die Bräuche gehen könnte,weiss ich genau das ich auch diese Zeit bewältigen würde ohne gegen Gesetze zu Verstoßen! Den ich weiss heute wer ich bin,was ich kann und was ich will!

Florist
23.02.2007, 15:17
Hallo Totti;
etwas vermisse ich aber:

Wird dem Psychologen viel mehr gefallen.
Weil Deine Eltern wenig Zeit für Dich hatten, ist es Ihnen nicht gelungen Dir dauerhaft die Werte des Zusammenlebens nahezubringen

So etwas in ähnlicher Form solltest Du noch einbringen. Samuel hat völlig recht mit seinen Anregungen...
Ansonsten passt das schon.

Viele Grüße, Flori

Totti1971
23.02.2007, 16:14
Hallo Totti;
etwas vermisse ich aber:



So etwas in ähnlicher Form solltest Du noch einbringen. Samuel hat völlig recht mit seinen Anregungen...
Ansonsten passt das schon.

Viele Grüße, Flori
@ Florist
Habe ich doch gemacht siehe Frage 14 oder habe ich da was verkehrt verstanden!Auch die Frage Wie lauten ihre Vorsätze heute habe ich auf Samuels anregung geändert bzw.bin mehr darauf eingegangen! Die Familie habe ich auch in meinem Überarbeiteten 4. Fragebogen mehr in den vordegrunf gestellt!
Totti!

samuel
24.02.2007, 00:10
Nein, paßt schon.

Wenn Du aber 14 so ausführst, solltest Du dann noch unter

1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!

Irgendjemanden erwähnen, der Dir dabei geholfen hat.
Dein Bewährungshelfer oder ein älterer Nachbar, der Friedhofsgärtner oder der Pfarrer. Am Besten alle zusammen.

Das wird nicht ganz einfach werden, aber Du hast eine reelle Chance.
Ich wünsch Dir Glück.

Samuel

Totti1971
24.02.2007, 00:14
Nein, paßt schon.

Wenn Du aber 14 so ausführst, solltest Du dann noch unter

1. Wie lauten ihre Vorsätze heute?
Ich habe gelernt Gesetze zu Respektiren und zu Aktzeptiren dies hat mir so viel positves in meinem neuem leben Gebracht!

Irgendjemanden erwähnen, der Dir dabei geholfen hat.
Dein Bewährungshelfer oder ein älterer Nachbar, der Friedhofsgärtner oder der Pfarrer. Am Besten alle zusammen.

Das wird nicht ganz einfach werden, aber Du hast eine reelle Chance.
Ich wünsch Dir Glück.

Samuel
okay werd da noch was ändern,bzw. breitreten!
lg totti!

Totti1971
06.03.2007, 21:16
Hallo ihr lieben,
morgen geht es auch bei mir um die Wurscht! Ich denke das ich mich durch eure hilfe besonders von Florist und Samuel gut vorbereitet habe!
Werde euch morgenabend berichten wie es ausging!
lg Totti!

hausmann
06.03.2007, 21:18
ich werde dir die daume drücken, du machst das schon :)
also... viel erfolg für morgen nachmittag ;)

Say
06.03.2007, 21:21
Viel Erfolg !!!

Say

Florist
07.03.2007, 09:26
Toi, toi, toi !!!

Viel Erfolg für nachher, ich drück Dir die Daumen...

Liebe Grüße, Flori

RalfG1
07.03.2007, 10:00
Alles GUTE !!;)

Totti1971
07.03.2007, 18:48
Hallo ihr lieben,
komme gerade von meiner MPU und ich habs geschafft!
Ich kanns noch nicht richtig glauben aber es ist war,mein Gott ist da eine last von mir gefallen! Mein ganz besonderer Dank gilt Florist ,Samuel und Hausi ihr seit einfach Spitze! Werd euch später noch meinen Erfahrungsbericht schreiben
muss jetzt erst alles erstmal sacken lassen!
lg Totti!

hausmann
07.03.2007, 18:53
jeahhh :D
herzlichen glückwunsch TOTTI :D

Say
07.03.2007, 18:53
Herzlichen Glückwunsch !!!

Say

Totti1971
07.03.2007, 18:54
jeahhh :D
herzlichen glückwunsch TOTTI :D
Dank dir Hausi die Veränderungen kamen von mir aber geschliffen habt ihr mich!

Florist
07.03.2007, 19:08
Herzlichen Glückwunsch !!!!

biene
07.03.2007, 19:13
http://www.cosgan.de/images/midi/musik/k015.gif

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, TOTTI & ALLZEIT GUTE FAHRT!!!!


http://www.cosgan.de/images/midi/haushalt/r020.gif

über 2 Promille
07.03.2007, 22:41
Hy,

Auch von mir ein Glückwunsch. :)

Gruss

Guard
07.03.2007, 22:43
Herzleichen Glückwunsch !!! ;)

sowas muntert auf ! :D

hausmann
10.05.2007, 08:57
Hier nun das positive Ergebnis :D



http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/2.JPG

hausmann
10.05.2007, 08:57
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/3.JPG

hausmann
10.05.2007, 08:58
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/4.JPG

hausmann
10.05.2007, 08:59
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/5.JPG

hausmann
10.05.2007, 08:59
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/6.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:00
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/7.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:00
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/8.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:01
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/9.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:03
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/10.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:04
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/11.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:04
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/12.JPG

hausmann
10.05.2007, 09:05
http://wkhost.webkicks.de/mpu/MPU/totti1971/13.JPG