PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MPU wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit Alkoholkonsum- Autounfall


B3nny
15.02.2007, 22:46
Hallo!


Ich hätte ein paar fragen bezüglich der MPU, aber hier erstmal die geschichte warum ich da hin muss.


Juni 2004 - 17 Jahre Alt;

Nach einem Besuch in der Disco schnappte ich mir meine Mutters Auto und fuhr im Besoffenen Kopf los ein paar hundert Meter weiter kam es durch nasse Fahrbahn zum Überschlag in einer Kurve.

Zudem - 15;

wurde ich vor einigen Jahren wegen angeblichen Drogenkonsums dazu verurteilt ein Haarscreening zu machen, durch das Screening wurde der Konsum NICHT bestätigt -anklage fallen gelassen-.

Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einer Mofa ohne Versicherungsschutz.

______________________

Jetzt soll ich eine MPU machen, kann mir jemand sagen wie meine Chancen stehen, ob ich eine Vorbereitung machen sollte, und vielleicht wo die MPU leicht zu bestehen ist?



Tausend Dank im vorraus!


Mi freundlichen Grüßen

Benny

regentropfen
15.02.2007, 23:05
Hallo,
du musst deinen Beitrag ins Alk Forum stellen;)

was hast du denn bisher geändert???? Hast du aufgehört zu trinken???
Beschreibe mal genauer was alles gewesen war!!!! Du hast es ja hier kurz beschrieben!!!
lg rainy

biene
15.02.2007, 23:08
Hallo B3nny!

Vorbereiten solltest Du Dich auf jeden Fall!
Da kannste nicht einfach so hereinschlendern und glauben, Du kommst da locker mit´nem Positiv heraus!
Lies Dich hier erst einmal etwas ein, schaue Dir die Fragebögen der anderen an, damit Du so in etwa schon mal siehst, was auf Dich zukommen kann.
Mit einer guten Vorbereitung hast Du auch gute Chancen, die MPU zu bestehen.;)

samuel
15.02.2007, 23:16
Die Fragebögen und den Rest findest du

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/forumdisplay.php?f=83

hier.

Samuel

B3nny
15.02.2007, 23:43
Naja, ab und zu Trinke ich noch mal was..

Ich weiß nicht wie ich die sache noch genauer beschreiben könnte?

Irgendwie irgendwo hab ich meine ganze einstellung dem Alkohol gegenüber verändert, ich bin nicht mehr so leichtsinnig wie früher..

War durch den unfall auch 2 jahre auf bewehrung, war beim Suchtberater, und ich habe seit dem vorfall nichts mehr verbrochen.. auch nicht dran gedacht. ;O)


Nunja, ich les mal ein bischen rum, wenn es den einen oder anderen beitrag gibt den ich lesen sollte, postet ihn glatt hier, ich schaus mir dann an!

Lg

Benny

regentropfen
15.02.2007, 23:48
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/showthread.php?t=8314

das solltest du mal lesen!!!! wieviel proms hattest du denn und wie lange war die sperre??? erzähl doch mal!!!! ohne infos von dir können wir dir nicht soviel helfen.
lg rainy

B3nny
16.02.2007, 09:57
06.04 Unfall
12.04 Gericht
Promille 1.6
Sperre 6 Monate
Bewehrung 2 Jahre nach § schlag mich tot. ( Steht nichts in meinem Führungszeugnis)
Suchtberatung, der Berater sagte nach 2 Sitzungen, das ich nicht mehr kommen bräuchte.



____________________

Die MPU ist so wies aussieht nicht nur wegen Alk, ich werde auf grund der anklage die ich damals hatte auch auf Drogen getestet, so sagte mir der kerl von der führerscheinstelle.