PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nur 8 Punkte Und Schon Zur Mpu !!!!


wok
09.04.2007, 11:35
laut adac motorwelt vom april 2007

in sonderfällen wird der test auch unter 18 punkten in flensburg angeordnet !!

ein autofahrer aus münchen überschritt innerhalb von 8 monaten 3 mal die zulässige höchstgeschwindigkeit
1x außerorts 22km/h zu schnell
1x innerorts 32 km/h zu schnell
1x innerorts 43 km/ zu schnell

dafür bekam er 8 punkte in flensburg , bis dato auch seine ersten .
daraufhin ordnete das landratsamt eine mpu an mit der begründung :

die wiederholten verkehrsverstöße ließen einen rückschlußzu , daß dem autofahrer die nötige einsicht in die gefährlichkeit von zu schnellem fahren fehle .
normalerweise verwarnt die fahrerlaubnisbehörde in solchen fällen den fahrer , weist ihn auf seinen punktestand hin und auf die möglichkeit , an einem aufbauseminar teilzunehmen. so geschehen auch im fall des münchners.
doch was viele nicht wissen - die behörde kann zusätzlich die mpu anordnen .
in der regel wird dieses zur wiedererteilung der fahrerlaubnis nach alkohol- und drogenverstößen und bei mehr als 18 punkten angeordnet.
es gibt aber auch sonderfälle , bei denen die behörde nach eigenem ermessen entscheiden kann-bei erheblichen oder wiederholten verkehrsverstößen oder straftaten im straßenverkehr.
auch temposünden können zweifel an der charakterlichen eignung zumführen von kfz hervorrufen und zwar UNABHÄNGIG vom punktestand !!
diese regelung wurde vom gesetzgeber 2005 eingeführt - insbesondere , um eine bessere handhabe gegen teilnehmer von illegalen autorennen zu erhalten.

rechtsmittel gegen die anordnung eienr mpu sind nach geltendem gesetz NICHT möglich !

da der autofahrer aus münchen den test nicht machen wollte , wurde ihm der führerschein entzogen .
er klagte vor dem verwaltungsgericht ohne erfolg (vg münchen , DAR 07,167 ).
das gericht sah es wegen der wiederholten tempoverstöße als erwiesen an , daß zweifel an der eignung berechtigt sind.

"wenn dieser fall schule macht wird das punktesystem im ergebnis aufgehoben"
so der adac-jurist dr.markus schäfer.
will der mann seinen fs zurückhaben , muß er die mpu machen und bestehen .

(dieser artikel wurde verfaßt von verena duregger)


tja was soll mensch dazu sagen ?
im prinzip habens wir ja irgendwie gewußt ;)

Say
09.04.2007, 11:54
Zweifel der Führerscheinstelle wie auch schon sehr oft hier erwähnt setzen im Prinzip das Gesetz außer Kraft
wieder mal ein Beweis dafür wie willkürlich die Behörden in Deutschland mit einem umgehen können.

Auf der anderen Seite muß aber auch mal gesehen werden wie wahrscheinlich es ist jeden Monat einmal geblitzt zu werden und dann immer zu schnell zu sein
von daher ist der Fall auch irgendwie gerechtfertigt.

wok
09.04.2007, 12:00
es war innerhalb von 8 monaten , aber egal

Say
09.04.2007, 12:23
Uppps verlesen sorry .... dann ist es natürlich heftig