PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wirklich MPU fällig?


drchaos
16.11.2007, 01:32
Meine Geschichte:

vor vielen vielen Jahren habe das mit den Punkten wohl falsch Verstanden und sie Gesammelt und nicht, wie es eigentlich sein sollte, vermieden. Beim erreichen vom 29 Punkten bekam ich die Quittung: Führerschein Entzug!

Etwas über 2 Jahre danach stelle ich einen Antrag Neuerteilung des Führerscheins, mit der logischen Konsequenz: eine MPU wurde fällig. Diese habe ich seinerzeit auch auf Anhieb geschafft. Der Führerschein wurde am 27.06.2002 erteilt.

Die letzten Punkte habe ich am 12.05.2000 bekommen, seitdem habe ich bis heute keine Punkte mehr bekommen.

Aber wie das leben nun mal so spielt kommt es doch alles anders als man denkt. Am 05.04.2005 wurde ich einen Verkehrsunfall verwickelt. Nach ewig langen hin und her wurde ich am 28.08.2006 wegen eines Vergehens nach §315B StgB verurteilt. Führerschein Entzug und 8Monate Sperrfrist. Nach weiteren Rechtlichen hin und her (Berufung) trat die sperre am 14.01.2007 in Kraft und endete am 14.09.2007.

Um „schnell“ wieder an den Schein zu bekommen habe ich den Antrag am 23.08.2007 gestellt.
Heute habe ich (telefonisch) erfahren das ich wohl eine MPU machen muss. Genaueres will man mir per Post mitteilen.


Wie sind meine Chancen doch noch um eine MPU drumrum zukommen?

Immerhin habe ich mir knapp 7 Jahre lang nichts zu schulden kommen lassen und habe davon knapp 5 Jahre lang aktiv mit einen PKW am Straßenverkehr teilgenommen ohne auch nur ein Knöllchen zu bekommen. Zudem ist mein Punktekonto (soweit ich weiß) mitlerweile komplett leer (0 Punkte).

cu
drchaos

Florist
16.11.2007, 08:55
Moin drchaos;
herzlich Willkommen.
Du solltest zur Führerschinstelle gehen und um Akteneinsicht bitten. Das darf Dir nicht verweigert werden. Außerdem kannst Du dort genaueres wegen der MPU erfahren.
Die haben sich ja reichlich viel Zeit gelassen...:(

Viele Grüße,
Flori

samuel
17.11.2007, 01:12
Der Unfall zählt für Dich nicht? Und die Sperre war dann wohl ein Versehen?

Wie wäre es denn, wenn Du die Geschichte mal ganz erzählst?

---------------

Wenn die Führerscheinstelle MPU sagt, dann wird es sicher einiges teurer und wesentlich zeitaufwendiger das abzuwehren, als für 300&Geld die MPU zu machen.

Samuel