PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : entzug der fahrerlaubnis durch gefährlichen eingriff in den strassenverkehr


chris24
11.12.2007, 13:17
hey an alle zusammen.dann will ich mich euch mal anschließen und schonmal allen den die mpu bevorsteht viel glück wünschen.jetzt zu mir.mir wurde der führerschein entzogen weil ich zwei autos überholt hab und mir von vorne was entgegen kam und ich den entgegen kommenten zum bremsen gezwungen hab.ich hatte dann eine sperrfrist vun 13 monaten die aber verlängert wurde weil ich einmal ohne führerschein gefahren bin.insgesamt muß bzw mußte ich 21 monate laufen.meine fragen wären jetzt:bringt es was wenn ich jetzt noch zum verkehrspsychologen gehe und bringt das überhaupt was? wie kann ich mich sonst noch darauf vorbereiten?bin dankbar für jede antwort.mfg chris

samuel
11.12.2007, 23:01
Die Gutachter sind Dipl. Verkehrspsychologen und schätzen es allgemein, wenn Du den Berufsstand lobst.

Außerdem zeigt es, daß Du versuchst mit Deinem Problem klarzukommen.
Für ein positives Gutachten ist es aber nicht zwingend notwendig und auch keine Garantie.

Ob es Dir was bringt kann ich nicht einschätzen.

Schau doch bitte mal hier:

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/showthread.php?t=9730

Samuel