PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Silvana´s Punkte-Fragebogen


66.silvana
02.03.2008, 22:26
Fragebogen

Was ist passiert?

Warum sind Sie hier?
zweifel zur fahreignung auszuräumen
Wie viele Verstöße hatten sie?
3

Was waren das für Verstöße?
(möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-je genauer, desto besser)
strafbefehl vom 17.07.1995 amtsgericht stuttgart --fahrlässiges vergehen der trunkenheit im verkehr,
strafbefehl vom 05.03.1996 amtsgericht stuttgart bad-cannstatt—vergehen des vorsätzlichen fahrens ohne fahrerlaubnis,
urteil vom 25.o2.1997 amtsgericht stuttgart-- vergehen des vorsätzlichen fahrens ohne fahrerlaubnis,

Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Gefärtung anderer im strassenverkehr.gefährtung meiner eigenen sicherheit

Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Kontrolle über mein fahrzeug.übersicht der allgemeinen verkehrslage(schließt sicherheit für den gesamten verkehr ein).keine risiken und bewusstes fahren


Warum ist es passiert?

Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
Ich war jung und uneinsichtig.mir war nicht bewusst was alles hätte passieren können.

Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Ich hatte damals ein gestörtes verhalten.ich stand unter psychischen druck(beziehung,geliebten,selbständig,eine kleine tochter)war dabei mich selbst zu zerstören,wusste das ich so vieles falsch machte und konnte es nicht ändern,mir war alles egal heute weiß ich das es eine selbstbestrafung war

Wie war Ihre Gefühlslage bei diesen Delikten, (bitte jedes Delikt einzeln bewerten)?

Beim erstenmal mit alk...ich hatte in meinem geschäft mit einer kundin getrunken,hatte streit mit meinem liebhaber.habe mein geschäft geschlossen und bin betrunken bevor ich zu meinem partner und tochter nach hause ins sonnenstudio.beim einparken vors sonnenstudio habe ich ein auto gestreift habe aber dieses nicht gemerkt.als ich vom sonnen zurück kam sprachen mich die besietzer (die infomiert wurden von jemand der aus dem haus schaute und dieses sah)an.der fahrer wollte alles so regeln,aber seine freundin nicht,sie wollte die polizei rufen weil sie merkte das ich betrunken war.ich stritt mit der freundin des fahrers und letztentlich stieg ich in mein auto mit den worten ihr könnt mich mal.ich fuhr schnurstrags nach hause.keine 10 minuten später läutete es und die polizei stand da.obwohl mein partner da war und mich beschützen(tür nicht auf,versteck dich)wollte öffnete ich die tür und gab alles sofort zu.ich musste als erstes den FS abgeben und auf die frage ob ich getrunken hätte sagte ich sofort ja.sie nahmen mich mit zur wache...blasen,blutabnahme usw.ich habe die ganze zeit geweint und war agresiv,streitsüchtig und depresiv

Was haben Sie als Ursache für die Verstöße herausgefunden, hatten Sie dabei Hilfe?

.die ursache fing an als ich ein verhältniß mit dem besten freund meines partners anfing.ich wute das war nicht recht aber konnte dieses nebenher verhältniß nicht aufgeben.ich wollte alles.freund,liebhaber,mein eigenes geschäft,meine tochter.aber das ging natürlich nicht,ich konnte mich nicht entscheiden,ich vernachlässigte sehr stark meine tochter ,meinen partner,mein geschäft(einfach alles)um nur bei meinem liebhaber zu sein der natürlich mich auch unter druck stellte weil er eine entscheidung wollte! so wuchs mir alles über den kopf.
Nach dem dritten verstoß bin ich aufgewacht,ich bekam bewährung(dachte an meine kleine tochter)ich musste mein leben ändern,wollte neu anfangen.ich verkaufte mein auto,beendete meine beziehung(vater meines kindes)und die beziehung zu meinem liebhaber.danach ging ich zum therapeuten und bittete um hilfe

Wie schätzen Sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?

Starke gefährtung für andere und mich selbst

Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?

Beim erstenmal wegen alk depresiv ,beim 2ten mal beim fahren ohne FE weiß ich nicht mehr.beim dritten mal war ich sehr kooperativ(war erleichtert)

Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?

dritten vergehen mir bewährung gab mit der begründung ich sei ja nicht zu beeindrucken mit strafgelder fand ich auch ihr urteil mehr als gerecht(sinnvoll)Ich habe mich nie geärgert ich fand jedes bußgeld gerecht und habe bezahlt. als die richterin beim

Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Vekehrssünden zu begehen?

Habe damals eine verhaltenstherapie gemacht.habe mir keine vorsätze gestellt sondern regeln.ich habe mein gesamtes verhalten geändert.ich habe gelernt das man im leben nicht alles haben kann.ich habe gelernt das man entscheidungen fällen muß(rechtzeitig) auch wenn diese manchmal nachteile mit sich bringen.ich weiß heute was mir wichtig ist.ich habe in meinem freundeskreis damals aufgeräumt.angefangen bewusst zu leben(sport,lesen...neue hobbys entdeckt)und nicht mehr alles auf morgen zu verschieben...und morgen und morgen...bis sich alles angestaut hat.ich lebe seit 1999 abstinenz(total)und bin seit meinem letztem vergehen nicht mehr im strassenverkehr aufgefallen
Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?

Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?

Ja!streit mit meinem liebhaber.

Wie hat Ihr Umfeld auf Ihr Verhalten reagiert?

Meine familie war geschockt,als ich das merkte habe ich mich damals zurück gezogen.bestimmten freunde war es egal(die gibt es nicht mehr in meinem freundeskreis,die habe ich aussortiert)

Wieso passiert es nicht wieder?
Weil sich meine gesamte lebenseinstellung geändert hat.ich habe eine positive struktur entwickelt das ich erst gar nicht in mein altes muster zurück falle

Was war der konkrete Anlaß für Ihr Umdenken?

Meine tochter.die bewährung

Was haben Sie an Änderungen unternommen?

Verhaltenstherapie gemacht.keinen kontakt mehr zu bestimmten personen die mich belastet haben.nach meiner bewährung nie wieder in ein auto als fahrer gesessen oder sonstige delikte(seit 1997)gelernt bewusst zu leben und verantwortunsvoll

Wer hat Ihnen dabei wie geholfen?

Meine gesamte familie.therapeut.mein heutiger mann(10.2000 geheiratet)

Wie empfinden sie diese Änderungen?

Ich bin mehr als glücklich und bereue zutiefst mein voriges verhalten.ich hoffe das mitbetroffene personen derzeit mir verzeihen können

Wie reagiert Ihr Umfeld auf diese Änderungen?

Mehr als positiv und das gibt mir zusätzlich ein gutes gefühl

Gibt es negative Rückmeldungen zu Ihrem jetzigen Leben?

nein

Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu?

Die sicherheit ist natürlich das wichtigste.das war sie schon immer.ich machte mir nur damals keine gedanken.ich hatte nur das glück das ich nie jemanden verletzt habe oder gar getötet.auch ich selbst hatte großes glück

Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?

Ich habe keine vorsätze sondern regeln mir gesetzt.nie wieder mit alk ans steuer.nie wieder unkontrolliert ins auto.probleme rechtzeitig angehen.bewusst leben.

Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?

Nichts!

Was wollen Sie unternehmen, wenn Sie einen Rückfall bemerken?

Bei meiner familie hilfe holen.termin beim therapeuten holen



WIE FINDET IHR DIE BEANTWORTUNG DES BOGENS?FÜR KOMENTAR WÄRE ICH SEHR DANKBAR!AM 18.3.08 habe ich mpu bei der pimma

Florist
03.03.2008, 17:22
Silvana,
ich hab Dein Thema jetzt mal aufgeteilt.
So können beide Fragestellungen gesondert abgearbeitet werden...

HG,
Flori

samuel
03.03.2008, 23:37
Hallo silvana!

Du bist in der richtigen Spur, aber es taugt noch nicht für die MPU.

Du fängst zu spät an. Deine Probleme sind schon fertig, wenn Du denkst, sie gehen erst los:

.die ursache fing an als ich ein verhältniß mit dem besten freund meines partners anfing

Ich denke die eigentliche Ursache ist:
ich habe gelernt das man im leben nicht alles haben kann

Du wußtest also nicht, daß es nicht alles gibt?

Erklär das doch bitte mal, wie lief das denn in Deiner Kindheit?

---------------------
Ich hatte damals ein gestörtes verhalten.ich stand unter psychischen druck(beziehung,geliebten,selbständig,eine kleine tochter)war dabei mich selbst zu zerstören,wusste das ich so vieles falsch machte und konnte es nicht ändern,mir war alles egal heute weiß ich das es eine selbstbestrafung war

Das ist ganz schön fett, aber das geht, weil:

Verhaltenstherapie gemacht.

Ich hoffe Du hast da so etwas wie einen Abschlußbericht.
Das ist das dickste Pfund, neben Deiner Tochter, und damit mußt Du wuchern.
Du hast Dir Hilfe beim Psychologen gesucht und das mußt Du breit loben, je öfter Du erwähnst, wie doll Dir das geholfen hat und das Du bei erneuten Auftreten von Depri-Symptomen jederzeit wieder dahin würdest, desto besser.

Das ist wichtig. Den Berufsstand des Gutachters loben, wertet die eigene Gutachterexistenz auf. Psychologenpsychologie!

---------------------

Das Du Dich geändert hast, ist klar! Geht wohl keiner zum Idiotentest und sagt: "Ich mach weiter wie vorher!"

Das ist also nicht der Schlüssel zum Glück.
Es geht für Dich darum, an Hand von kleinen Beispielen, Deine Änderung zu beschreiben. Und Du mußt zu den Beispielen erklären, warum Du das tust und wie Du Dich dabei fühlst. Egal, worum es geht.

Samuel

66.silvana
07.03.2008, 18:21
Hallo silvana!

Du bist in der richtigen Spur, aber es taugt noch nicht für die MPU.

Du fängst zu spät an. Deine Probleme sind schon fertig, wenn Du denkst, sie gehen erst los:

.die ursache fing an als ich ein verhältniß mit dem besten freund meines partners anfing

Ich denke die eigentliche Ursache ist:
ich habe gelernt das man im leben nicht alles haben kann

Du wußtest also nicht, daß es nicht alles gibt?

Erklär das doch bitte mal, wie lief das denn in Deiner Kindheit?

---------------------
Ich hatte damals ein gestörtes verhalten.ich stand unter psychischen druck(beziehung,geliebten,selbständig,eine kleine tochter)war dabei mich selbst zu zerstören,wusste das ich so vieles falsch machte und konnte es nicht ändern,mir war alles egal heute weiß ich das es eine selbstbestrafung war

Das ist ganz schön fett, aber das geht, weil:

Verhaltenstherapie gemacht.

Ich hoffe Du hast da so etwas wie einen Abschlußbericht.
Das ist das dickste Pfund, neben Deiner Tochter, und damit mußt Du wuchern.
Du hast Dir Hilfe beim Psychologen gesucht und das mußt Du breit loben, je öfter Du erwähnst, wie doll Dir das geholfen hat und das Du bei erneuten Auftreten von Depri-Symptomen jederzeit wieder dahin würdest, desto besser.

Das ist wichtig. Den Berufsstand des Gutachters loben, wertet die eigene Gutachterexistenz auf. Psychologenpsychologie!

---------------------

Das Du Dich geändert hast, ist klar! Geht wohl keiner zum Idiotentest und sagt: "Ich mach weiter wie vorher!"

Das ist also nicht der Schlüssel zum Glück.
Es geht für Dich darum, an Hand von kleinen Beispielen, Deine Änderung zu beschreiben. Und Du mußt zu den Beispielen erklären, warum Du das tust und wie Du Dich dabei fühlst. Egal, worum es geht.

Samuel
Samuel,
Ich hoffe Du hast da so etwas wie einen Abschlußbericht.
Das ist das dickste Pfund, neben Deiner Tochter, und damit mußt Du wuchern.
Wie meinst Du das?Sorry ich habe Deinen Beitrag durch Zufall erst eben gefunden/gelesen...weiß doch nicht wie hier alles Funktioniert...Lg Silvana

66.silvana
07.03.2008, 18:25
Samuel,
DU SAGST

"je öfter Du erwähnst, wie doll Dir das geholfen hat und das Du bei erneuten Auftreten von Depri-Symptomen jederzeit wieder dahin würdest, desto besser."

Ist es Sinnvoll bei meiner MPU zu erwähnen das ich wenn ich auf wacklige Beine steh gleich zum Therapeut renne?

Florist
07.03.2008, 18:46
Ist es Sinnvoll bei meiner MPU zu erwähnen das ich wenn ich auf wacklige Beine steh gleich zum Therapeut renne?
Ja, das ist sinnvoll.
Zeigt es doch dem Gutachter, dass Du bei auftretenden Problemen professionelle Hilfe in Anspruch nimmst!

samuel
07.03.2008, 22:15
Psychologen lesen gern was andere Psychologen geschrieben haben.
Wenn Du also einen positiven Bericht hast, dann brauchst Du den zur Vorlage.

Muß ich Dir das mit Deiner Tochter erklären?

Samuel

66.silvana
08.03.2008, 01:57
Psychologen lesen gern was andere Psychologen geschrieben haben.
Wenn Du also einen positiven Bericht hast, dann brauchst Du den zur Vorlage.

Muß ich Dir das mit Deiner Tochter erklären?

Samuel

Ja das wäre nett!Ich würde gerne hören was Du dazu zu sagen hast?Ich kann mit Kritik gut umgehen...

66.silvana
08.03.2008, 02:33
Fragebogen

Was ist passiert?

Warum sind Sie hier?
zweifel zur fahreignung auszuräumen

Wie viele Verstöße hatten sie?
3

Was waren das für Verstöße?
(möglichst Datum und zu welcher Tageszeit-je genauer, desto besser)
strafbefehl vom 17.07.1995 amtsgericht stuttgart --fahrlässiges vergehen der trunkenheit im verkehr-21.40 UHR
strafbefehl vom 05.03.1996 amtsgericht stuttgart bad-cannstatt—vergehen des vorsätzlichen fahrens ohne fahrerlaubnis-1.10 UHR
urteil vom 25.o2.1997 amtsgericht stuttgart-- vergehen des vorsätzlichen fahrens ohne fahrerlaubnis-11.45 UHR


Was hätte passieren können bei den jeweiligen Delikten?
Gefärtung anderer im strassenverkehr.gefährtung meiner eigenen sicherheit

Was ist ihrer Meinung nach im Straßenverkehr besonders wichtig?
Kontrolle über mein Fahrzeug. übersicht der allgemeinen Verkehrslage(schließt Sicherheit für den gesamten verkehr ein).keine Risiken und bewusstes fahren.Mir wurde bewusst das es mir schwer mangelte an respekt zu autorität.besaß keinen respekt für regeln und ordung.ich war sehr egoistisch!diese punkte an denen mir es mangelte mussten früher oder später negative konsequensen entstehen.weil es eben wichtig ist sich sozial im strassenverkehr und keines falls egoistisch zu verhalten.auch sollte man nie respektlos mit autoritären menschen umgehen.so wie regeln repektieren die zur algemeinen sicherheit dienen.woher dieses verhalten kam und wie ich mich umstellte darauf komme ich noch zu sprechen!



Warum ist es passiert?

Wie konnten so viele Verstöße zusammenkommen?
Ich war jung und uneinsichtig.mir war nicht bewusst was alles hätte passieren können.

Warum haben sie sich (immer wieder) so verhalten?
Ich hatte damals ein gestörtes verhalten.ich stand unter psychischen druck(beziehung,geliebten,selbständig,eine kleine tochter)war dabei mich selbst zu zerstören,wusste das ich so vieles falsch machte und konnte es nicht ändern,mir war alles egal heute weiß ich das es eine selbstbestrafung war.bei meinen sietzungen bei meinem therapeuten haben wir gemeinsam herraus gefunden das ich in meiner kindheit nie gelernt habe mich zu entscheiden,grenzen setzen.meine mutter erzog mich und meine 6 geschwister alleine(alle mit einem jahresunterschied zwischen 1 und 2 jahre)mein vater verlies meine mutter als mein kleinster bruder 2 jahre jung war.so hatte meine mutter jede menge zu tun.natürlich konnte sie sich nicht großartig um jeden einzelnen sorgen.hausaufgaben wurden selten geprüft.gefordert oder der gleichen fast garnicht.ich weiß das ich immer meiner mutter alles recht machen wollte weil sie des öfteren drohte uns ins heim zu stecken und zwar immer wenn es ihr zuviel wurde.ich habe meine mutter sehr vermisst,ihre liebe vermisst(sie sagte nie ich liebe dich.heute,dank meines therpeuten weiß ich das daher viele ängste enstanden und die verantwortung zu meinem eigenem kind(das ich mit 19j bekam).mir wurden nie grenzen gesetzt.wurde recht früh selbständig erzogen und erfolgsbewusst.nun das problem meiner respektlosigkeit und mangel zur autorität....ich bin eine sinti(zigeunerin).meine mutter sagte immer zu uns(geschwister)lasst euch nichts gefallen...ihr seid nicht schlechter als andere,so entwickelte ich einen stolz(falscher stolz,das weiß ich heute)gegenüber meiner mitmenschen auf—ich bin besser wie ihr...auf...du bestrafst mich weil ich eine sinti bin..ich konnte nicht richtig zuordnen das nicht jeder der mich kritisierte es nicht persöhnlich mit mir meinte,es sogar gut meinte,ich machte mir nie ernsthafte gedanken darüber(hier ein dank an meinen therapeuten!).zudem viel mir später(für mein junges alter)der erfolg zu füssen,ich musste mich nicht groß anstrengen.mein damaliger(vater meiner tochter)lass mir jeden wunsch von den augen ab.eigenes geschäft,mein traumauto(capriolett),reisen um die welt...einfach alles...ich dachte mir gehört die welt.strafzettel(in mengen)wurden einfach bezahlt von ihm (ja ja mein freund regelte alles,ich dachte es ging immer so weiter)...ich hatte keinen bezug zum geld(warum auch...ironisch gemeint).




Wie war Ihre Gefühlslage bei diesen Delikten, (bitte jedes Delikt einzeln bewerten)

Beim erstenmal mit alk...ich hatte in meinem geschäft mit einer kundin getrunken,hatte streit mit meinem liebhaber.habe mein geschäft geschlossen und bin betrunken bevor ich zu meinem partner und tochter nach hause bin,ins sonnenstudio.beim einparken vors sonnenstudio habe ich ein auto gestreift habe aber dieses nicht bemerkt.als ich vom sonnen zurück kam sprachen mich die besietzer (die infomiert wurden von jemand der aus dem haus schaute und dieses sah)an.der fahrer wollte alles so regeln,aber seine freundin nicht,sie wollte die polizei rufen weil sie merkte das ich betrunken war.ich stritt mit der freundin des fahrers und letztentlich stieg ich in mein auto mit den worten ihr könnt mich mal.ich fuhr schnurstrags nach hause.keine 10 minuten später läutete es und die polizei stand da.obwohl mein partner da war und mich beschützen(tür nicht auf,versteck dich)wollte,öffnete ich die tür und gab alles sofort zu.ich musste als erstes den FS abgeben und auf die frage ob ich getrunken hätte sagte ich sofort ja.sie nahmen mich mit zur wache...blasen,blutabnahme usw.ich habe die ganze zeit geweint und war agresiv,streitsüchtig und depresiv(die schuld schob ich gedanken auf meinen liebhaber und partner)

66.silvana
08.03.2008, 02:34
Was haben Sie als Ursache für die Verstöße herausgefunden, hatten Sie dabei Hilfe?
Ich habe gelernt das man im leben nicht alles haben kann..ich wollte alles.freund,liebhaber,mein eigenes geschäft,meine tochter.aber das ging natürlich nicht,ich konnte mich nicht entscheiden,ich vernachlässigte sehr stark meine tochter ,meinen partner,mein geschäft(einfach alles)um nur bei meinem liebhaber zu sein der natürlich mich auch unter druck stellte weil er eine entscheidung wollte! so wuchs mir alles über den kopf.
Nach dem dritten verstoß bin ich aufgewacht,ich bekam bewährung(dachte an meine kleine tochter)ich musste mein leben ändern,wollte neu anfangen.ich verkaufte mein auto,beendete meine beziehung(vater meines kindes)und die beziehung zu meinem liebhaber.danach ging ich zum therapeuten und bittete um hilfe.
bei meinen sietzungen bei meinem therapeuten haben wir gemeinsam herraus gefunden das ich in meiner kindheit nie gelernt habe mich zu entscheiden,grenzen setzen.meine mutter erzog mich und meine 6 geschwister alleine(alle im jahresunterschied zwischen 1 und 2 jahre)mein vater verlies meine mutter als mein kleinster bruder 2 jahre jung war.so hatte meine mutter jede menge zu tun.natürlich konnte sie sich nicht großartig um jeden einzelnen sorgen.hausaufgaben wurden selten geprüft.gefordert oder der gleichen fast garnicht.ich weiß das ich immer meiner mutter alles recht machen wollte weil sie des öfteren drohte uns ins heim zu stecken und zwar immer wenn es ihr zuviel wurde.ich habe meine mutter sehr vermisst,ihre liebe vermisst.sie sagte nie ich liebe dich.als ich sie mal fragte während meiner therapie warum sie nie sagte ich mache dieses oder jenes falsch war ihre antwort das mußte sie nicht da ich immer alles richtig machte...ich nahm ihr das natürlich nicht ab,ich weiß das sie keine zeit hatte für solche dinge(ich bekam dadurch so wie meine geschwister nicht die anerkennung nach der wohl jedes kind sucht)heute,dank meines therpeuten weiß ich das daher viele ängste enstanden,schon damals wurde mir bewußt wie sehr ich meiner tochter geschadet habe und wie sehr sie gelitten haben muß.mir wurden nie grenzen gesetzt.wurde recht früh selbständig erzogen und erfolgsbewusst.nun das problem meiner respektlosigkeit und mangel zur autorität....ich bin eine sinti(zigeunerin).meine mutter sagte immer zu uns(geschwister)lasst euch nichts gefallen...ihr seid nicht schlechter als andere.so entwickelte ich einen stolz(falscher stolz,das weiß ich heute)gegenüber meiner mitmenschen auf—ich bin besser wie ihr...auf...du bestrafst mich weil ich eine sinti bin..ich konnte nicht richtig zuordnen das jeder der mich kritisierte es nicht persöhnlich mit mir meinte,es sogar gut meinte,ich machte mir nie ernsthafte gedanken darüber(hier ein dank an meinen therapeuten).zudem viel mir später(für mein junges alter)der erfolg zu füssen,ich musste mich nicht groß anstrengen.mein damaliger(vater meiner tochter)lass mir jeden wunsch von den augen ab.eigenes geschäft,mein traumauto(capriolett),reisen um die welt...bester vater den ein kind sich wünschen konnte,er übernahm so kann man sagen die komplette erziehung...er machte alles für mich..einfach alles...ich dachte mir gehört die welt.strafzettel(in mengen)wurden einfach bezahlt(ja ja mein freund regelte alles,ich dachte es ging immer so weiter)...ich hatte keinen bezug zum geld(warum auch...ironisch gemeint).


Wie schätzen Sie sich für die damalige Zeit als Fahrer ein?
Starke gefährtung für andere und mich selbst

Wie haben sie auf das Verhalten der Polizei reagiert nachdem sie gestoppt oder gelasert wurden?
Beim erstenmal wegen alk depresiv ,beim 2ten mal beim fahren ohne FE weiß ich nicht mehr.beim dritten mal war ich sehr kooperativ(war erleichtert)

Wie haben sie auf die ersten Verwarn- bzw. Bußgelder reagiert?
Hat mich gelangweilt



Was hatten sie sich vorgenommen, um keine Vekehrssünden zu begehen?
Habe damals eine verhaltenstherapie gemacht.habe mir keine vorsätze gestellt sondern regeln.das ,sollte ich mal auf wackelige beine stehen werde ich umgehend zu meinem therapeuten gehen da ich gemerkt habe das ich sehr viel über mich und mein leben,situationen,gerlernt habe.weil ich lernfähig bin und mit freude feststellen musste das ich durch meine aufarbeitung meiner psyche,meiner seele, mehrere neue seiten an mir entdeckt habe die mir eine ganz neue positive(in jede richtung)lebensqualität ermöglicht hat.ich habe mein gesamtes verhalten geändert.ich habe gelernt das man im leben nicht alles haben kann.ich habe gelernt das man entscheidungen fällen muß(rechtzeitig) auch wenn diese manchmal nachteile mit sich bringen.ich weiß heute was mir wichtig ist.hier möchte ich an erster stelle meine tochter setzen.ich besietzte heute einen gesunden stolz einen gesunden egoismus und ein gesundes verhältniß zum geld,recht und ordnung.ich habe in meinem freundeskreis damals aufgeräumt.angefangen bewusst zu leben und meine rolle als mutter voll und ganz übernommen wenn auch etwas spät..sie bekommt all meine liebe und aufmerksamkeit und versuche versäumtes aufzuholen.des weiteren mach ich sport,lese,und habe jahrelang in israel volentiert...und sprachen als neues hobby entdeckt.ich verschiebe nichts mehr auf morgen..und morgen und morgen...bis sich alles angestaut hat.ich lebe seit 1999 abstinenz(total)und bin seit meinem letztem vergehen nicht mehr im strassenverkehr aufgefallen


Warum konnten sie ihre guten Vorsätze nicht einhalten?
Ich habe sie eingehalten nach meinem letzdem vergehen davor hatte ich keine guten vorsätze


Gibt es ein Zusammenhang zwischen dem Punktesammeln und bestimmten Ereignissen in ihrem Leben?
Ja!streit mit meinem liebhaber.unzufrieden mit meinem leben


Wie hat Ihr Umfeld auf Ihr Verhalten reagiert?
Meine familie und mein damaliger freund(vater meiner tochter) waren geschockt,als ich das merkte habe ich mich damals zurückgezogen.bestimmten freunde war es egal(die gibt es nicht mehr in meinem freundeskreis,die habe ich aussortiert)


Wieso passiert es nicht wieder?

Weil sich meine gesamte lebenseinstellung geändert hat.ich habe eine positive struktur entwickelt das ich erst gar nicht in mein altes muster zurück falle

Was war der konkrete Anlaß für Ihr Umdenken?
Meine tochter.die bewährung


Was haben Sie an Änderungen unternommen?
Verhaltenstherapie gemacht.mich meiner tochter gewidmet.keinen kontakt mehr zu bestimmten personen die mich belastet haben.ich habe 2000 geheiratet,bin 2002 nach israel und habe neben meinem hauptberuf vollentiert.ich habe 6 jahre armen menschen geholfen und mich voll und ganz für diese eingesetzt.ich habe in diesem land viel leid gesehen und selbst dabei erkannt wie rücksichtslos,egoistisch und verschwänderisch ich gelebt hatte.ich habe oft im stillen geweint über mein eigenes leben damals weil es so falsch war,am meisten hat mich auch belastet was ich meiner tochter angetan habe,weil ich in einer scheinwelt gelebt habe,ich habe mich geschämt auch nur an mein damaliges leben zurück zu denken.diese erfahrung in israel hat mir zu neuen seiten/ansichten geholfen.auch gebührt meinem mann ein großes lob der mich in meinem vorhaben unterstützt hat und mich viel gelehrt hat.ich habe erkannt das geben schöner ist wie nehmen.ich habe mein rücksichtslose, egoistisches verhalten abgelegt.ich bin nach meiner bewährung nie wieder in ein auto als fahrer gesessen oder sonstige delikte(seit 1997)gelernt bewusst und verantwortunsvoll zu leben.


Wer hat Ihnen dabei wie geholfen?
Meine gesamte familie.therapeut.mein heutiger mann(10.2000 geheiratet),meine tochter

Wie empfinden sie diese Änderungen?
Lach....ich könnte jedem eine mpu empfehlen...unter umstände wirst du ein guter mensch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Nein...im ernst,
Ich bin mehr als glücklich und bereue zutiefst mein voriges verhalten.ich hoffe das mitbetroffene personen derzeit mir verzeihen können

Wie reagiert Ihr Umfeld auf diese Änderungen?
Mehr als positiv und das gibt mir zusätzlich ein gutes gefühl und stolz auf mich selbst

Gibt es negative Rückmeldungen zu Ihrem jetzigen Leben?
Nein im gegenteil

Welche Einstellung zur Verkehrssicherheit haben sie heute und was ist daran neu?
Die sicherheit ist natürlich das wichtigste.das war sie schon immer.ich machte mir nur damals keine gedanken.ich hatte nur das glück das ich nie jemanden verletzt habe oder gar getötet.auch ich selbst hatte großes glück

Was wollen sie konkret tun, damit sie ihre Vorsätze diesmal einhalten können?
Ich habe keine vorsätze sondern regeln mir gesetzt.nie wieder mit alkohol ans steuer.nie wieder unkontrolliert ins auto.regeln gelten auch mir!!!probleme rechtzeitig angehen.bewusst leben....das leben ist kurz


Was könnte ihre guten Vorsätze wieder zum scheitern bringen?
Absolut nichts

Was wollen Sie unternehmen, wenn Sie einen Rückfall bemerken?
Bei meinem mann, familie,therapeuten hilfe holen.

samuel
09.03.2008, 23:06
Wie viele Verstöße hatten sie?
3

Um die Zweifel an der Fahreignung ausräumen zu können, bedarf es einer realistischen Einschätzung der eigenen Situation.
Du hattest doch nicht 3 Verstöße und bist genau dann 3 mal erwischt worden.

Du bist 3 mal erwischt worden, stellvertretend für XXX Verstöße.
Bitte Zahl nennen.
siehe auch:
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/showthread.php?t=7885

----------------

Abgesehen davon ist es eine herzergreifende Geschichte.
Da ist nur die Änderung ein bischen schmal ausgefallen.

Hier empfehlen wir den berühmten Vorher/Nachher vergleich.

Beispiel:

Wenn ich früher ein bischen Spaß haben wollte, hab ich mir eine Flasche Sekt aufgemacht.

heutemache ich das ganz anders. Wenn ich denke, es ist nicht genug Spaß da, dann ..........

Oder

Wenn ichfrüher was wollte, dann hab ich es mir einfach genommen.
Heute überlege ich erst mal. Brauche ich das und wie sehen das meine Liebsten? Dann ...........

Einfache Beispiele, muß nichts kompliziertes sein.

----------

Ach ja, die Tochter.
Frage:
Kann ein Kind Motivation für eine Frau sein, Ihr Leben zu ändern?

Antwort:
Versuchen sie einer Tigerin das Kind zu stehlen und finden sie es selber raus.

Samuel

66.silvana
10.03.2008, 13:59
Wie viele Verstöße hatten sie?
3

Um die Zweifel an der Fahreignung ausräumen zu können, bedarf es einer realistischen Einschätzung der eigenen Situation.
Du hattest doch nicht 3 Verstöße und bist genau dann 3 mal erwischt worden.

Du bist 3 mal erwischt worden, stellvertretend für XXX Verstöße.
Bitte Zahl nennen.
siehe auch:
http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/showthread.php?t=7885


Samuel
Lieber Samuel...
Das hast Du seeeehr schön beschrieben mit meiner Tochter,ich habe verstanden!
Zur der Frage Verstöße?Die habe ich falsch verstanden.Ich sagte bereits beim Einzelgespräch als der psychologe mich fragte wie oft ich unter alk einfluß gefahren sei sagte ich:STÄNDIG-als er mich Fragte wie oft ohne FS?sagte ich:ständig!Auf die Frage bis wann?Sagte ich:bis ich nach dem 2ten mal erwischt worden sei...bis kurz vor meiner Bewährung...als ich danach sofort mein Auto verkaufte...

66.silvana
14.03.2008, 18:47
Hallo Samuel,schau mal...
habe am Dienstag meine MPU!
Und hier das schreiben meines Thera(Kognitive Verhaltenstherapie) für die MPU.

Hiermit bescheinige ich o.g.Patientin,dass sie sich seit November 2007 bei mir in pschotherapeutischer Behandlung befindet.
Der Grund der Behandlung ist rein privater Natur,da es sich um die Beziehung zu ihrem in Israel lebenden Mann und di daraus entstandenen depressiven Tendenzen der Patientin handelt.
Eine MPU relevante Erkrankung liegt uns nicht vor.
Themengebiete,wie Fahren ohne Führerschein oder Alkoholabstinenz(die Patientin lebt abstinenz)sind in den aktuellen Sitzungen kein Besprechungsgegenstand.
Vielmehr war es Themenschwerpunkt während des ersten Behandlungsblocks von März 2001 bis November 2001.
Die Aufrechterhaltung der Abstinenzmotivation und ein alternativer Umgang in der Problembewältigung von negativen,,life events``konnte während des ersten Behandlungsblocks erfolgreich bearbeitet werden.

Aus psychotherapeutischer Sicht sehe ich keinen Grund,der eine Zulassung zu einer MPU verhindern oder beeinträchtigen könnte.

WAS meinst Du?????????????????????Ich Kann nichts mehr ändern lassen von meinem Thera,da Er heute für 2 Wochen in Uraub ist...hoffe es ist ok

samuel
14.03.2008, 20:02
Das ist ein Schein, daß Du Dir professionelle Hilfe geholt hast.

Es kommt darauf an, daß Du diese Hilfe in den höchsten Tönen lobst und im Falle von Problemen jederzeit wieder in Anspruch nehmen würdest. Das wollen die Gutachter hören.

Samuel

66.silvana
16.03.2008, 21:02
Das ist ein Schein, daß Du Dir professionelle Hilfe geholt hast.

Es kommt darauf an, daß Du diese Hilfe in den höchsten Tönen lobst und im Falle von Problemen jederzeit wieder in Anspruch nehmen würdest. Das wollen die Gutachter hören.

Samuel

Lieber Samuel,
Das mit dem loben macht mir Sinn aber soll ich wirklich sagen das wenn ich Probleme habe immer gleich zum Thera gehe?Schaut das dann nicht aus als ob ich nie Erwachsen/Selbständig werde und sehr labil sein muß und nichts gelernt habe?Sollte ich nicht irgendwann ohne Hilfe auskommen?

Ganz lieber Gruß

samuel
16.03.2008, 22:29
Du kannst ja auch erzählen:

Wenn ich Probleme habe, dann rase ich wie eine Gestörte durch die Fußgängerzone, bis ich meinen Frust abgebaut habe.

Was denkst Du, wie lecker das kommt.

------------

Spaß beiseite, Du gehst zum Hirnbohrer und was der nicht haben will, das sind Leute, die mit allem ganz alleine klarkommen wollen, denn das sind die Leute, die vor Ihm sitzen. Und sie sitzen vor Ihm, weil sie keine Hilfe von Anderen angenommen haben.

Daher lautet die richtige Antwort: "Ich suche mir Hilfe!"
Da kannst Du Dir Hilfe bei XYZ holen und wenn es ganz schlimm wird, dann beim Psychologen.

Alle Deine Antworten, auf die Fragen des Psychologen, stehen unter dem großen Motto:

Gefährde ich durch mein Verhalten die Sicherheit der Anderen?

Wenn Du das ausschließen kannst, dann bist Du ein gutes Stück weiter.

Samuel

66.silvana
17.03.2008, 14:25
Du kannst ja auch erzählen:

Wenn ich Probleme habe, dann rase ich wie eine Gestörte durch die Fußgängerzone, bis ich meinen Frust abgebaut habe.

Was denkst Du, wie lecker das kommt.

------------

Spaß beiseite, Du gehst zum Hirnbohrer und was der nicht haben will, das sind Leute, die mit allem ganz alleine klarkommen wollen, denn das sind die Leute, die vor Ihm sitzen. Und sie sitzen vor Ihm, weil sie keine Hilfe von Anderen angenommen haben.

Daher lautet die richtige Antwort: "Ich suche mir Hilfe!"
Da kannst Du Dir Hilfe bei XYZ holen und wenn es ganz schlimm wird, dann beim Psychologen.

Alle Deine Antworten, auf die Fragen des Psychologen, stehen unter dem großen Motto:

Gefährde ich durch mein Verhalten die Sicherheit der Anderen?

Wenn Du das ausschließen kannst, dann bist Du ein gutes Stück weiter.

Samuel

Samuel,
Jetzt habe ich lachen müssen...Du hast eine umwerfende Art Dich auszudrücken...einfach Suuuuper,es macht mir immer wieder Spass Deine Komentare zu lesen(Spannend immer was kommt?)das wollt ich mal sagen!

Also ok, so macht auch das mir Sinn...habe verstanden!Morgen um 9.00 Uhr gehts los...Danke für alles
Ganz lieber Gruß

66.silvana
19.03.2008, 15:34
Hi Samuel,
Ich habe es geschafft........viiiiiiiiiiielen Dank für alles!

ganz lieber gruß
Silvana

66.silvana
19.03.2008, 16:13
Nach dem Frühstück bin ich los...ich hatte zwar nur dreieinhalb Stunden geschlafen vor Aufregung aber fühlte mich Fit.Bevor ich pünklich zur Pima rein bin nahm ich mir ein Stück Traubenzucker(Hexenkessel Danke)in den Mund.Ich war nicht Aufgeregt im gegenteil,vieleicht weil ich fühlte das ich gut vorbereitet war(wurde von euch)!Ich mußte als erstes einen Bogen ausfüllen(Krankheiten usw)alles kein Problem.Ich wartete danach ca 10 min und wurde schon in ein Zimmer geführt zum Reaktionstes.Ich war super,beim Bild das für ein paar Sekunden erscheint wo man sagen muß was man alles gesehen hat,hat mir geholfen das ich irgendwo hier im Forum gelesen hatte das wenn man eine Ampel sieht auch ein Schild zu sehen ist(logisch)!Die Dame lobte mich für diesen Test mit überdurchschnittlich gut(besser als 80prozent)das hat mich natürlich positiv motiviert.Wieder warten...da lieber Flori habe ich meine Notizen durchgesehen...und schon wurde ich vom Doc.XXX herein gerufen.Ich mach es kurz...ich habe mein jetziges Leben als volkommen Stabil erklärt...GEERDET..ales super...und in höchsten Tönen meinen Thera gelobt...und jaaaaaa wie gut er ist und das ich jede Zeit sollte ich mal wackelige Beine bekommen zu meinem Thera renne...Familie...Mann...!Nach ca 45 min sagte der Psychologe ok jetzt wird es zeit das Sie wieder ihren FFS bekommen.Er schaute mich an und grinzte(er grinzte überhaupt die gaaaanze Zeit...ich dachte ist das ein Trick?*lach*)ich:ja sind wir schoooon fertig(*große Augen*)Er:ginzt...ja,ich wüßte nicht warum Sie länger ohne FSS sein sollten.Ich;ist mein GA Positiv?Er,Ja(lacht)...ich:wooooooooooow...jetzt wird mir ganz schwindelig.Er:fallen Sie nicht vom Stuhl.Ich:Wißen Sie Herr Doc,das war eine gute Entscheidung.....Er schaut mich an und lacht(aber laut diesmal und aus vollem Herzen)und sagt warum?Ich,weil ich es wirklich verdient habe..........................DANK EUCH ALLEN!

Florist
19.03.2008, 16:52
Ich:Wißen Sie Herr Doc,das war eine gute Entscheidung.....Er schaut mich an und lacht(aber laut diesmal und aus vollem Herzen)und sagt warum?Ich,weil ich es wirklich verdient habe...

Und bei den Zeilen musste ich ganz herzhaft lachen...;)
Ja, Du hast es wahrlich verdient!!

Franceman
19.03.2008, 22:32
herzlichen glückwunsch

66.silvana
29.03.2008, 18:47
herzlichen glückwunsch
Danke Dir...........................

66.silvana
29.03.2008, 18:57
Hallo,
ich habe gestern mein GA bekommen und dachte ich stell es mal ins Forum!

66.silvana
29.03.2008, 22:42
http://img262.imageshack.us/my.php?image=kopie1bu2.jpg

http://img178.imageshack.us/my.php?image=kopievon1000008vv4.jpg

http://img156.imageshack.us/my.php?image=kopievon1000009rm8.jpg


Ich hoffe ist für jeden gut lesbar!

Liebe grüsse
Silvana

ungluckswurm
31.03.2008, 21:22
Na, da sag ich nur:

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen MPU! :respekt: :pro: :pro:

Wünsch dir viel Glück beim Fahren - finde dein Gutachten sehr bemerkenswert!

(Wünschte ich wäre auch schon so weit...)

66.silvana
02.04.2008, 02:57
Na, da sag ich nur:

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen MPU! :respekt: :pro: :pro:

Wünsch dir viel Glück beim Fahren - finde dein Gutachten sehr bemerkenswert!

(Wünschte ich wäre auch schon so weit...)
Danke!Bald wirst Du auch soweit sein...wünsche Dir viel Glück