PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo @ all


Ilyas61
16.02.2006, 14:12
Hi an alle
mich erwartet ebenfalls vor Juni 2006 eine MPU.
Ich wollte einige Tips von Euch erfahren wollen, was da so auf mich zukommen wird.
Ich habe nun seid November meinen FS abgegeben für 6 Monate.
Nach bestehung der MPU werde ich sie (hoffendlich) zurückbekommen.
Der grund dazu war, dass ich 18 Punkte in FB habe. Drogen und Alkohol konsumiere ich nicht, die Hauptgründe ware zu hohe Geschwindigkeiten.

Nun bitte ich Euch um ein paar Tip's, wie ich diese Prüfung am besten hintermich bringen kann.

Danke vorraus
Ilyas

hausmann
16.02.2006, 14:19
hi, und willkommen.
schreib mal noch nen bisschen über dich und deine punktesammlung.
kannst auch meinen thread mal lesen http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif Hausmann (http://www.mpu-idiotentest.com/mpuforum/cutecast.pl?session=Jhn4BLQK0heuRi3W7mnqUShMrU&forum=11&thread=2300)


[geändert von samuel am 02-16-06 at 11:21 PM]

Ilyas61
16.02.2006, 14:52
also hier ne kleine Auflistung meiner Punkte:
11.07.2001 Ladung/Besetzung war nicht vorschriftsmässig (3Punkte)

01.08.2001 Geschwindigkeit (2 Punkte)

26.03.2003 missachten des Rotlichtes (für mich war sie Gelb, für den Beamten bereits Rot) 4 Punkte

12.04.2003 Autobahn 34 km/H zu viel (3 Punkte)

26.08.2003 Abzug von Punkten wegen nicht erfolgten Maßnahmen (§4 Abs. 5 StVG) -4 Punkte (weis bis heute nicht, was damit gemeint ist

14.05.2004 Landstrasse 24 km/H zu schnell (1 Punkt)

06.09.2004 Rechts vor Links (ein Streifenwagen musste bremsen wegen mir, weil es sein könnte, dass ich deren Vorfahrt genommen hätte) 3 Punkte

20.01.2005 Autobahnausfahrt mit Blitzlicht (Oberhausen) 26 km/H zu schnell 3 Punkte

24.01.2005 Runtergefahrene Profile (Meinung des Beamten) 3 Punkte

19.04.2005 Punkteabbauseminar -6 Punkte

25.07.2005 29 km/H zu schnell Innenort 3 Punkte

13.09.2005 40 km/H zu schnell 3 Punkte

das sind meine Sünden, wobei ich auch sagen muss, dass dabei fast alles eigenverschlden ist

zur Sache, könnt Ihr mir ein paar Tip's geben, laut meiner Punktestand ???

strandy
16.02.2006, 15:08
moin Ilyas61

Willkommen im Forum.

Ich habe nun deinen Beitrag gleich mal verschoben in die dazugehörige Rubrik "Sonstie Anlässe MPU".

Hier treiben sich noch mehr ähnlich Betroffene herum, so dass du hier auch mehr Input erfahren wirst..


[geändert von strandy am 02-16-06 at 03:15 PM]

hausmann
16.02.2006, 15:21
26.08.2003 Abzug von Punkten wegen nicht erfolgten Maßnahmen (§4 Abs. 5 StVG) -4 Punkte (weis bis heute nicht, was damit gemeint ist

da hat die führerscheinstelle versäumt dir bei 9 punkten eine verwarnung zu schicken... das muss die machen.
aber weil deine vergehen kurzfristig waren, haben die das nicht geschafft. somit gab es einen punkte rabatt http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif

strandy
16.02.2006, 15:27
Ilyas61

Du wirst vieleicht schon gemerkt haben, dass die meisten hier mit Alkohol- und Drogen-Delikten aufgefallen sind.
Du gehörst somit zu einer besonders kleinen Population deiner Spezies, daher les dich auch neben dem Thread von Hausmann, der dir auch sehr helfen kann, in den Infos zu deinem Punkteproblem ein...

>> sonstige Anlässe MPU-Infos (http://www.mpu-idiotentest.com/mpuforum/cutecast.pl?session=gn19S4icNSYe8PCAjg8OC0u6Nv&forum=48)

speziell zu 18+ Punkte ist dort auch etwas festgehalten......


[geändert von strandy am 02-16-06 at 03:46 PM]

Ilyas61
16.02.2006, 15:43
ich muss sagen, dass ich auf sehr Interessante Sachen hier gestossen bin.
Die Thread's von Hausmann sind sehr Informativ und Wissenswert (halte schon seid 20 Minuten die Zigerette in der Hand, ohne sie angezündet zu haben) :-D

Habe grad mit der Führerscheinstelle gesprochen und wenn alles gut geht, habe ich meinem FS am 28.06.2006 wieder.

Ich muss sagen, ich bin total unvorbereitet. Ich muss mir hier im Forum eine Menge Infos verschaffen und die Suchefunktion einwenig vergewaltigen (scherz).

Auf jedenfall wünsche ich Euch allen einen guten Tag und ein erfolgreiches Leben vorraus

Falls Tip's für mich vorhanden sind, könnt Ir gerne auf das Thema antworten, ich werde es zu schätzen wissen

hausmann
16.02.2006, 17:04
hehe... so spannend meine story? http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif
ich habe mich seit ende november vorbereitet. bei dir iss da ja noch ne menge mehr zeit.
arbeite hier schön mit, und such auch mal bei google nach nem anderen board!!!!! http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif

blossom
16.02.2006, 17:33
Hausmann

Dein Aufarbeitung wird wohl ein Musterbeispiel werden, ist echt klasse.

PS: Was ist das für ein Gutachten auf deiner Page?


[geändert von blossom am 02-16-06 at 05:53 PM]

hausmann
16.02.2006, 19:13
auf welcher page ? yahoo meinst du.. das ist von melli1983. das hatte sie in nem anderen mpu forum gepostet.
ich hab dann mit ihr kontaktiert, und ihr geraten sich in noch nem anderen forum zu reggen. hab dann mal mit ihrer einverständnis das GA geuppt. gestern habe ich ihr auch dieses forum nahe gelegt. aber bis jetzt iss sie noch nicht da !?
ich sags ihr nochmal.. http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif
lest euch das GA von ihr mal durch.. (das wär dann das negativ Beispiel http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif )
wenn mein Musterbeispiel auch so in meinem GA rüberkommt, dann wär das echt goil http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif


[geändert von hausmann am 02-16-06 at 07:16 PM]

blossom
16.02.2006, 19:20
hausmann

Dat liegt ja nun an dir, besser gehts nicht. Bring es noch so rüber und dann haben wir ein Exot aus der Raserreihe in unserem Forum.
Greetz.

PS: Das GA ist super schlecht zu lesen, vielleicht gibts da noch ein anderen Link?

hausmann
16.02.2006, 19:33
http://de.geocities.com/hausmann400/ in dem link hinten einfach die zahlen durch 2 bis 15
also so **tp://de.geocities.com/hausmann400/2.jpg

also wenn du dir die einzelnen bilder runterlädst gehts. man erkennt alles.

[geändert von hausmann am 02-16-06 at 07:34 PM]

samuel
16.02.2006, 23:26
@ ilyas!

Du bist ja ein richtiger Rennfahrer!

Na da wird den Gutachter aber brennend interessieren, wie Du zukünftig keine Rennen mehr fahren willst und warum Du überhaupt die Rennen gefahren bist und wieso nun nicht mehr.
Ich meine richtig fette Gründe und nicht:

"Weil der Lappen weg war, hab ich es jetzt kapiert!"

Samuel

Ilyas61
17.02.2006, 00:04
hast schon Recht Samuel, mein Teil wird bei der MPU darin bestehen, den gegenüber von mir zu zeigen, dass ich tatsächlich daraus gelernt habe, dass meine Fahrweise nicht richtig ist bzw. war.
Jetzt mal ganz unter uns, bei mir persönlich war das schon so, dass ich zum grössten Teil die Schuld entweder an die anderen Verkehrsteilnehmer geschoben habe, oder einfach darüber gemeckert habe, warum die Polizissten gerade hier blitzen müssen.
Ihr glaubt es mir vielleicht nicht aber, seid dem ich seid November letzten Jahren mich auf dem Beifahrersitz meines Wagens eingebürgert habe, sehe ich das ganze nun aus einer anderen Perspektieve.
Ich bin viel geschäftlich unterwegs, und die meisste Zeit werde ich fast nur von meiner Frau gefahren (am anfang hat sie sich sehr darüber gefreut, dass mein Lappen weg ist, weil sie ja den Wagen dann nur noch hat, letztens fragt sie mich, ob es noch lange bis Juni ist http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif ).
Auf jeden Fall musste ich mich wirklich an ihre Fahrweise als beifahrer gewohnen (wartet so ca. 10 Sekunden an einer leeren Kreuzung bevor sie gas gibt) oder der Tachonadel erreicht nur 3 mal die Woche die Ziffer 50 (weil sie gerade nur 45 km/H fährt)
Muss zugeben, anfangs hat mich das nur geärgert, mir kam das so vor, als würde ich 2 Stunden für eine 5 kilometer fahrt brauchen.
Jetzt kann ich sagen, dass sie viel besser und vorsichtiger fährt, wie ich es damals gefahren bin, einige wissen ja, ICH SELBER BIN DER BESTE FAHRER (man sieht, wer nun keinen Lappen hat und wer Jahrelang ohne einen einzigen Punkt in FB rumcruist).
Ich sehe das so, ich habe mir das ganze selber erarbeitet. Ich habe einfach durch meine fahrweise die ganzen Punkte gesammelt und nun bin ich der jenige (der ja immer von sich behauptet hat, dass er super fahren kann) der seinen FS für 6 Monate abgegeben hat.
Also ich muss wirklich sagen, dass ich die Fahrweise meiner Frau vorbildlich durchdacht habe.
Ich selbst habe festgestellt, dass die Strecke von Punkt A nach B Zeitlich nicht bedeutend reduziert wenn man schneller fährt, als man darf.
Die Strecke von zuhause bis zur Arbeit fahre ich in ca. 16-17 Minuten, und meine Frau fährt mich in ca. 20 Minuten.
Dabei ist zu beachten, dass der Wagen weniger Sprit braucht, andere Verkehrsteilnehmer (und ich selber) werden durch die überhöhte Geschwindigkeit nicht gefährdet und ist auch der Umwelt zu liebe.
Das ist jetzt nur ein kleines Beispiel, was so im Alltag durch meinem Kopf geht.
So blöd es sich auch anhört, einige Sachen fallen einen erst auf (oder man nimmt diese erst ernst) wo es fast schon zu spät ist.
Ich denke aber auch, dass das schnellfahren eher ein angewohnheit ist, damit meine ich, man gewöhnt sich nach einiger Zeit an die höhere Geschwindigkeit.

Dieses Forum hat beigetragen, dass ich die MPU Geschichte viel ernster nehmen soll, wie ich es bisher gemacht habe.

Danke für Eure beisein

samuel
17.02.2006, 00:59
@ ilyas!

Das ist also eine Angewohnheit?
Keine Wertung dabei, ob gut oder schlecht?

Ist nicht ganz falsch, aber nur eine Seite der Medaille.
Es hängt auch ein gut Teil mit dem Jagdtrieb zusammen und das ist ein Instinkt, der immer wieder auftauchen wird und diesen gilt es durch Strategien zu kontrollieren.

Momentan sitzt Du nur daneben, aber der Tag wird kommen, da wirst Du wieder das Gaspedal unter dem Fuß spüren und der Motor wird heulen wollen, also laß es kommen und analysiere Deine Gefühlslage genau.
Wenn Du weißt, wie es abgeht, dann finden wir was, um es zu kontrollieren.

Nichts liebt der Gutachter mehr, als eine kleine Demonstration der Gefühlskontrolle.

Samuel


[geändert von samuel am 02-17-06 at 01:00 AM]

Florist
17.02.2006, 05:23
Moin ilyas;
Deinen Bericht kann ich voll und ganz nachvollziehen, und Deine Erkenntnisse daraus stimmen mit meinen überein.
(10Sek. warten etc.) Und ich bin genauso froh wie Du, das sie manche Fahrt mit mir gemacht hat!
An die höhere Geschwindigkeit gewöhnt man sich leicht, aber es ist ein gutes feeling wenn man weiß, das man könnte wenn
man nur wollte! Mir gefällt das. Samuel´s Jagdtrieb hab ich auch immer noch, jedenfalls im Kopf, aber ich kann da gut mit
Umgehen!
Fazit: Du hast m.A.nach, eine wichtige Erkenntnis gewonnen, dass Du auch ohne "Bleifuß" flott voran kommst.

Mach weiter so, Florist http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/confused.gif http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/wink.gif

Ilyas61
17.02.2006, 11:02
Ich finde, man soll lernen, sich zu kontrollieren.
Ein Beispiel:
Ich bin in besitz von 2 Fahrzeugen, der eine ist ein Alltagsfahrzeug und der andere dagegen ein Flitzer (Corrado VR6).
Vor einigen Tagen zwischen Freundeskreis wurde mir empfohlen den schnelleren zu verkaufen, weil das zum schnellerfahren mich reizen könne.
Ich bin ganz anderer Meinung, ich werde den schnelleren Wagen trotz behalten, denn ob ich nun schneller fahre oder nicht, das ist mir einfach überlassen, daher sehe ich keinen Grund, den Wagen zu verkaufen. Es würde doch vollkommen reichen, wenn ich einfach Kontrolle über mich habe und die Schld nicht dem Wagen gebe.
Wenn man das so sieht, müssen alle Porschefahrer nun keinen FS haben!?!?!?!?

Finde hat weniger mit dem Wagen zu tun, eher was mit dem Fahrer

@ Samuel
Schnell fahren ist eine schlechte angewohnheit, der eine gewöhnt es sich wieder ab, der andere (meine wenigkeit) ist sich darüber nicht im Klaren, dass diese schlechte ANgewohnheit seinen FS kosten würde und denkt erst darüber nach, wo es fast zu spät ist

Ilyas61
17.02.2006, 11:05
noch ein kleines Beispiel, kam sogar von einem Polizissten:
"Wenn Sie wirklich die Bedürfniss danach haben, schnell zu Fahren, fahren Sie auf die Autobahn und geben Sie gas (da wo keine Geschwindigkeits Beschränkung ist)."

finde da ist auch was dran http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif

Ilyas61
17.02.2006, 13:07
ne Frage, ist es denn empfohlen, an einem Kurs Teilzunehmen (zweck Aufbereitung für die MPU) ???

Florist
17.02.2006, 13:20
Mahlzeit Ilyas;
ich glaube, dass Du hier im Forum sehr gut aufgehoben bist. Kurse kosten nur Geld und der Anbieter freut sich!

Jedenfalls brauchte ich keinen!

Gruß, Flori

strandy
17.02.2006, 13:24
moin Ilyas
tja, du hast aber schon einmal ein Punkteabbau-Seminar besucht und 6 Punkte damit getilgt.

Wenn du selbst da offensichtlich nix gelernt hast, wird es aber etwas schwer, den Gutachter davon zu überzeugen, nun ohne professionelle Hilfe von aussen funktionierende Vermeidungsstrategien gelernt zu haben..... Internet lassen die nicht gelten, nur als Unterstützung, nicht aber als therapierende Maßnahme...

hausmann
17.02.2006, 13:52
hehe also auch nen VR6 geschädigter Fahrer..
ich habe meine km/h Punkte dank eines Passat´s VR6 Kombi bekommen.
damals fand ich es einfach nur geil, den sound mit dem K&N 57i Kit (<-- Luftfilter)
das habe ich immer gebraucht, aber ich hab den Wagen nicht mehr, weil ich kein intresse mehr daran habe.
schöne schnelle autos seh ich auch gerne, aber man muss ja nicht unbedingt rasen!!! Man könnte halt wenn man wollte http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif jetzt habe ich einen Golf 3 (90ps) und das reicht mir vollkommen, das tunen hab ich aufgegeben....

Ilyas61
17.02.2006, 13:58
habe letztes Jahr an einem Punkteabbauseminar teilgenommen, doch anscheinend war das nicht ausreichend um brav zu bleiben.
Immerhin konnte ich wirklich zu dem letzten Verfahren nix machen, da wurde eine Strasse bei mir im Umgebung von 50er auf 30er Zone umgestellt, welches ich Jahrelang befuhr und unbemerkt fährt man da wie gewohnt. Natürlich wird das auch dementsprechend ausgenutzt. Da war eine Schlange von Autofahrern, die angehalten wurden.
Da kann man vorsichtig genug sein, irgendwann wird immer geblitzt. (das war aber auch schon die Ausnahme)

Ilyas61
17.02.2006, 14:01
@Hausmann
jooo der K&N Satz ist schon verführerisch (sage nur fetter Ansauggeräusch beim VR) ;-)

ähmmm ne Frage, wieviele Punkte gehen denn nach einer Positiven MPU runter ???
kann mir das einer sagen ?

hausmann
17.02.2006, 14:14
LOL...
dein FS ist doch komplett entzogen! wenn du ihn wieder hast dann bist du clean! = 0 Punkte!!!!!
hat also auch was gutes so ne MPU! aber danach solltest du erstmal ein Jahr keine neuen Punkte sameln, könnte mir vorstellen das die FSST dann anfängt zu meckern... http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/cool.gif

strandy
17.02.2006, 14:18
bei Erreichen von 8 Punkten ist erneut MPU fällig. Also immer schön aufpassen.

Einen Kurs zum Punkteabbau kannst du auch erst wieder in 2010 machen,
da du 2005 einen Kurs hattest und du nur 1x innerhalb von 5 Jahren einen Kurs zum Punkt-Abbau verwenden darfst....

Ilyas61
17.02.2006, 14:35
also, wenn ich wiedermal auffällig werden sollte, würde ich an meinem Fahrtauglichkeit selber unsicher sein.
Ich denke, ich habe die passende Strafe und die Lehre dazu bekommen. Alleine mein Alltag zeit mir schon, wie das leben ohne FS so ist. Ich bin einfach darauf angewiesen, Mobil zu sein und werde es natürlich sehr zu schätzen wissen.
Nachsichtlichkeit muss durch vorsicht ersetzt werden.
Ich finde aber schon die Strafe gerecht und finde auch, dass es Sinn hat.
Nicht, dass ich meine Fahrweise dadurch erheblich durchgeschaut habe, sondern auch meine persönliche Art i Alltag kann sich danach gerichtet verbessern, wenn Ihr versteht was ich meine

strandy
17.02.2006, 14:48
Ilyas

Ich selbst hatte kaum Problems mit Punkten.... trotzdem bin ich kurz nach meiner MPU über ne rote Ampel gehuscht..... wär da nun nen Blitz-Apparillo druff gewesen, hätt ich gleich 4 Points kassiert.... ich wiederum kann aber bei 4 Punkten noch nen Punkteabbau-Kurs machen - Du nicht!

also, was ich meine ist: Das geht sehr schnell!!.... und die haben dich am haken http://www.cosgan.de/images/smilie/ekelig/n025.gif



[geändert von strandy am 02-17-06 at 02:49 PM]

Ilyas61
17.02.2006, 16:19
dann muss man eben dafür sorgen, dass es nicht dazu kommt, ich denke mal, Du hattest Zeit, Dir zu überlegen, ob Du vor der Ampel auf die Bremse gehst oder ob Du über rot weiterfährst. Ich denke bei jeder Strafsache hat man so seinen eigenen Anteil an der Sache.

hausmann
17.02.2006, 16:41
Erstellt von Ilyas61

dann muss man eben dafür sorgen, dass es nicht dazu kommt, ich denke mal, Du hattest Zeit, Dir zu überlegen, ob Du vor der Ampel auf die Bremse gehst oder ob Du über rot weiterfährst. Ich denke bei jeder Strafsache hat man so seinen eigenen Anteil an der Sache.


Bei einer Straftat oder Vergehen hat man immer den eigenen Antel. wer denn bitte sonst? Schuld auf andere schieben iss out http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif

Ilyas61
17.02.2006, 18:59
damit meine ich, wenn man vorsorglich handelt, wie z.B. bei Gelb bremst und nicht weiterfährt, hat die chancen weniger ein Straftat zu begehen, als wie einer, der knapp über rot fährt.
Ich meine unbewusst macht (sollte) man keine Fehler auf dem Strassenverkehr machen, dann hat Dich auch keiner am Haken

hausmann
17.02.2006, 20:02
und wie willst du dafür sorgen das du es nicht mehr machst?

Ilyas61
17.02.2006, 20:42
Das Zauberwort heisst: "KEINE HECKTIK WÄHREND DER FAHRT", denke, dass damit schonmal 50 % aller sorgen besietigt werden müssen, wie z.B. über rot fahren, nicht angeschnallt sein, höhere Geschwindigkeiten, unnötig gasgeben usw usw...
Nur das mit dem "KEINE HEKTIK" sollte man sich aber vor der Fahrt einreden und nicht währenddessen

Also das wäre mein Theorie

könnt mich gerne ausbessern

blossom
17.02.2006, 20:49
Erstellt von Ilyas61

Das Zauberwort heisst: "KEINE HECKTIK WÄHREND DER FAHRT", denke, dass damit schonmal 50 % aller sorgen besietigt werden müssen, wie z.B. über rot fahren, nicht angeschnallt sein, höhere Geschwindigkeiten, unnötig gasgeben usw usw...
Nur das mit dem "KEINE HEKTIK" sollte man sich aber vor der Fahrt einreden und nicht währenddessen

Also das wäre mein Theorie

könnt mich gerne ausbessern


Ilyas61

Ist ja schön und gut nur ist das noch nicht die Lösung um es in Zukunft vermeiden zu können.
Was machste denn wenn du unerwartet in ein Stau Fährst du aber keine Zeit hast?

Ilyas61
17.02.2006, 21:09
wenn ich mich vorher über die Verkehrslage nicht informiert habe, nehme ich die erstmögliche Ausfahrt (wenn ich mich örtlich in der Gegend auskenne), wenn nicht muss ich in der Stau solange warten, bis die Bahn wieder frei ist.
ggf. kann man ja telefonisch mitteilen, dass man im Stau steckt

so würde ich vorgehen

blossom
17.02.2006, 21:14
Hm, wie wäre es denn wenn du in Zukunft immer rechtzeitig losfährst und genügend Spielraum hast um zu deinem Termin zu kommen. Die Verkehrslage abschecken finde ich gut.

hausmann
17.02.2006, 21:26
du willst also im Auto mit dem handy telen.. das darf man doch gar nicht.... http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/sick.gif

Ilyas61
17.02.2006, 22:18
Freisprechanlage ??? http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif
und im stau kurz anrufen, da steht man doch so und so, also sooo gefährlich wird das mit dem Handy ja nicht, trotzdem würde ich das Handy bevorzugen (natürlich würde ich das dem Psychologen nicht mit dem Handy sagen ;-) )

Seid 2 Tagen geht mir die MPU Geschichte nicht aus dem Kopf

hausmann
17.02.2006, 22:24
hehe http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif gefährlich ist es sicherlich nicht. aber das erzähl mal der rennleitung http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif
iss halt gesetz das man im auto nicht telen darf.
aber die meisten (neuen) handys haben ja die eingebaute frei laberei http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif

samuel
17.02.2006, 22:59
@ ilyas!

Du hast da eine ganze Menge schöne Sachen geschrieben.

ZB: Schnell fahren ist eine schlechte angewohnheit, der eine gewöhnt es sich wieder ab, der andere (meine wenigkeit) ist sich darüber nicht im Klaren, dass diese schlechte ANgewohnheit seinen FS kosten würde und denkt erst darüber nach, wo es fast zu spät ist

Das bedeutet in Psychologendeutsch übersetzt: Du konntest Dein Kontrollprogramm nicht fahren, weil ein anderes Programm aktiv war und Deine Kontrolle sozusagen ausgeschaltet hat.

Für Dich ist beim Gespräch wichtig, daß Du beschreiben kannst, wie sich das dominante Programm in Dir geäußert hat, wie Du merkst, wenn es sich einschalten will und wie Du dagegen vorgehst. Das Ganze möglichst detailliert.

Wenn der Gutachter merkt, daß Du von dem, was Du erzählst, einen Plan hast, dann kannst Du faktisch erzählen, was Du willst. Solange es darauf hinaus läuft, daß Du Dich in solchen Situationen unter Kontrolle bringen klannst, ohne gegen die StVO zu verstoßen.

---------------------------------------------------------------------------------

Was ich bei Dir nicht erkennen kann, das ist der sogenannte Knickpunkt.
Klar, der Lappen ist weg und Du brauchst Ihn unbedingt wieder, aber leider ist das soooo nicht verwertbar.

Du hattest ja eine Menge Zeit und Gelegenheit Dein Verhalten zu ändern, als Du noch stolzer Besitzer der Lizenz warst, aber da hat es Dich einen feuchten Kehrricht interessiert(siehe oben), wieso also jetzt.
Welches einschneidende Erlebnis hat Dich dazu gebracht, Deinen persönlichen, kleinen Vorteil hinter das Allgemeinwohl zurückzustellen?

Samuel



[geändert von samuel am 02-17-06 at 11:01 PM]

Ilyas61
17.02.2006, 23:49
Respekt, es ist einfach Respekt.
Ich habe gesehen, dass es wichtige Dinge im Leben gibt. Damit diese auch in ihren Laufbahn bleiben können (Ihren Sinn erfüllen) sollte man diese Ehren bzw. Respektieren. Beispiel eine Ehe. Da sind gewisse Aufgaben, die man erfüllen muss. Man kann erst erfolg erzielen, wenn man diese Aufgaben mit einem gewissen Respekt erfüllt. Einfach etwas ernst nehmen und nicht auf die Leichte Schulter legen.
Bei manchen Personen ist es selbstverständlich, so einen einsicht im Leben zu haben und andere lernen das nachhinein.
@ Samuel
Ich habe einfach ernsthaft über meine Fahrweise nachgedacht und diese als falsch gefunden. Ich finde, ich habe mich einfach zu sehr überschätzt.
Bin kein schlechter Fahrer, aber gerade das hat mich wohl öfter dazu geführt, dass ich schneller gefahren bin, wie die anderen (bin ein guter fahrer und könnte auch schneller fahren als diese Anfänger und hätte trotzdem alles unter Kontrolle).

Ilyas61
18.02.2006, 20:36
eine Frage, mal angenommen, ich sage dem Prüfer, dass ich mich verbessert habe (dass ich es falsch sehe, dass ich damals zu schnell unterwegs war).
Wie sollte ich antworten, wenn der Prüfer mich fragt, ob der Grund die MPU war ???

Florist
18.02.2006, 20:57
Ilyas61;
sicher war die MPU auch ein Grund Dein Verhalten zu ändern. Ohne dieses Prozedere wäre sicher nichts geschehen.
Aber das als Hauptgrund anzugeben wäre sicher verkehrt. Da müssen viele andere Faktoren genannt werden die für Deine Verhaltens=
änderung relevant sind! Und Du hast ja genug Gründe von denen Du berichten kannst.

Gruß, Flori

Ilyas61
18.02.2006, 21:22
@Florist

Super, danke für die sachliche Antwort

so langsam verstehe ich, in welche Richtung der Wind weht ;-)

samuel
18.02.2006, 22:44
Erstellt von Ilyas61

Ich habe einfach ernsthaft über meine Fahrweise nachgedacht und diese als falsch gefunden. Ich finde, ich habe mich einfach zu sehr überschätzt.
Bin kein schlechter Fahrer, aber gerade das hat mich wohl öfter dazu geführt, dass ich schneller gefahren bin, wie die anderen (bin ein guter fahrer und könnte auch schneller fahren als diese Anfänger und hätte trotzdem alles unter Kontrolle).



@ ilyas!

Das ist der klassische Selbstversenker!
Das bedeutet, der Mann hat nichts aber auch gar nichts begriffen!!!!!!!!!
Er macht hier auf zahm und will nur den Führerschein wieder haben

Was Du als guten Fahrer bezeichnest, wird der Gutachter als maßlose Selbstüberschätzung deklarieren.
Nach dessen Einschätzung ist ein guter Fahrer jemand, der nach §1 StVO handelt.

Und da steht Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme drin und nicht:
Weil ich ein toller Hecht bin darf ich rasen

Das ist noch ein weiter Weg für Dich.
Hast Du noch mehr so Einsichten oder war das die letzte?

Ich will Dich hier nicht runter machen, sondern abchecken, was dir das Genick brechen wird.

Samuel

Ilyas61
18.02.2006, 23:08
verstehe...
also nicht den Helden spielen ;-)
jetzt im ernst, ist klar, das hat sich auch blöd und arrogant angehört
schlag mal was vor, was würdest Du an meiner Stelle sagen ???

samuel
18.02.2006, 23:55
Formulier es doch so:

Früher dachte ich, weil ich ein guter Fahrer bin, kann ich schneller fahren als die Anderen.
Das war allerdings eine Überheblichkeit sondergelichen, weil ich es heute besser weiß.
Ein guter Fahrer ist der, der die Rechte und die Sicherheit der anderen achtet.
blablabla (da fällt dir bestimmt noch was ein)

Das ist etwas, das ich gelernt habe, als .......

(Und nun bist du wieder dran)
Das wird es sein, worauf es ankommt, die Begründung für Deinen Wandel. Du gehst zum Psycho, also ist das Warum interessant.

Samuel

strandy
20.02.2006, 13:20
Erstellt von Ilyas61

dann muss man eben dafür sorgen, dass es nicht dazu kommt, ich denke mal, Du hattest Zeit, Dir zu überlegen, ob Du vor der Ampel auf die Bremse gehst oder ob Du über rot weiterfährst. Ich denke bei jeder Strafsache hat man so seinen eigenen Anteil an der Sache.

moin Ilyas
ne, ich hatte keine Wahl mehr! Ich hatte den Fehler gemacht, kurz vor einer Ampel nen lahmes Fahrzeug vor mir zu umfahren und bin rechts rübergezogen. Durch den Spurwechsel hatte ich auch nach hinten geschaut und so das rote Licht vorne zu spät gesehen und bin dadurch über rot gefahren.
Damit wollt ich dir eines klarmachen:
Soviel Respekt oder auch Muße (keine Hektik) du im Straßenverkehr dir vornimmst, es kommt erstens immer anders, als du zweitens denkst.... und dann können auch ganz schnell 4 points auf´s Konto kommen.... ich hatte ja Glück, das gehört dazu!

Mit Schlagwörtern wie "Respekt" und "Keine Hektik" kommst du nicht weit, weder bei der MPU noch im Verkehr!
Ist doch eh selbstverständlich und Voraussetzung für alle!
Die Vermeidungsstrategie, nicht das Vermeidungsversprechen ist von entscheidender Bedeutung.
Also z.B. ein Zeitpuffer schaffen; damit werden viele Folgefehler im Verkehr ausgemerzt.

Aber wie gesagt: Du musst noch höllischer aufpassen als ich beim Kassieren von Punkten, da du keinen Kurs mehr zum Abbau bis 2010 machen kannst......


[geändert von strandy am 02-20-06 at 01:23 PM]

Ilyas61
21.02.2006, 21:05
@Strandy

stimmt, gebe Dir Recht.
das würde sich auch irgendwo vielversprechend anhören...
werde mich die nächsten Tage verstärkt mit der MPU Geschichte beschäftigen, denn es ist bald Juni

hausmann
29.05.2006, 22:18
nachobenholtext :D

Ilyas61
30.05.2006, 15:34
Hausmann muss mich wiedermal unter Druck setzen :D

meine Vorbereitung folgt in kürze