PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MPU GEMACHT UND NICT BESTANDEN WARUM?


gonsor
18.01.2006, 18:20
Ich habe jetzt am 23.11.2005 eine MPU gemacht und jetzt die Antwort bekommen daß ich sie nicht bestanden habe.
1997 habe ich meinen Führerschein wegen Alk verloren. Seit Jahren trinke ich nichts mehr habe auch eine Leberuntersuchung vom 29 .4 2005 vorgelegt habe auch eine Drogenberatungsstelle besucht da ich früher Cannabis geraucht habe ich habe in der beratungsstelle Urin abgegeben dann hat die Mpu eine haaranalyse gemacht alle Befunde auch das blut es war nichts nachzuweisen.Ich war beim Anwalt und bei meinem Berater und beide sagten daß es keinen ersichtlichen Grund gibt warum ich nicht bestanden habe und es steht auch nicht drin was ich jetzt unternehmen soll nur daß ich in einem halben Jahr es wieder versuchen soll und dann eventuel positiv emtschieden wird.Das ist doch Abzocke oder meine Schnautze hat dem Psychologen nicht gepasst angeblich kann ich nur 6,6 monate nachweisen habe aber ab märz urinkontrollen gemacht und november die haaranalyse das sind doch mehr als 6,6 monate.
Ich weiss nicht was ich machen soll?

blossom
18.01.2006, 18:49
Um darüber etwas sagen zu können, bräuchten wir schon den genauen Wortlaut auf der letzten Seite des GA´s.

gonsor
18.01.2006, 19:03
Hier die letzte seite
Nach Abwägung aller positiven und negativen aspekte der fahreignung ist die Fragestellung der Behörde aus gutachtlicher sicht wie folgt zu beantworten:
Als Folge des Konsums von berauschenden Mittel Liegen Leistungsbeeinträchtigungen die das sichere führen von Kraftfahrzeugen in frage stellen nicht vor.
Die auf grund aktenkundiger tatsachen bestehende Annahme einer Abhängigkeit von Betäubungsmitteln im Sinne des Betäubungsmittelgesetzes oder von anderen psychoaktiv wirkenden Stoffen kann zwar zurzeit nicht bestätigt werden, es ist aber zu erwarten dass der Untersuchte zukünftig ein Kraftfahrzeug unter dem Einfluss berauschender Mittel führen wird
Eine eventuell positive Änderung der Eignungsvoraussetzungen ist nicht auszuschließen.Eine erneute Begutachtung könnte bei fortgesetzter Alkohol und Drogenabstinenz in ca. sechs Monaten sinnvoll sein.
so das wars mal erlich meine Abstinenz dauer jetzt schon über 5 jahe was soll sich denn jetzt in den sechs monaten ändern da wäre ja april

blossom
18.01.2006, 19:41
Klingt so als wurde der GA nicht mit dir warm, kann daraus auch nichts genaues Lesen.
Da bräuchte man schon den ganzen Zusammenhang.
Letztendlich kannst du aber nichts mehr ändern. Was dir bleibt wäre noch ein Obergutachten.
Das kostet aber viel Geld und Zeit, da ist es billiger in 6 Monaten erneut ein GA zu machen.

Foppel
20.01.2006, 03:00
Hmm, Du schreibst ja nur was medizinisch nun anders ist. Aber evtl. hast Du dem Mann einfach die falschen Antworten gegeben.
Schreib doch bitte mal den gesamten Inhalt rein. Normalerweise sind die medizinischen Befunde ja nur einer von zwei Teilen der MPU. Du kannst noch so sauber sein. Wenn der Psychologe der Meinung ist das Du das z.B. nur machst um den Lappen zurück zu bekommen, wird er davon ausgehen, das Du wieder in alte Gewohnheiten verfällst, wenn Du ihn wieder hast.

Könnt ich mir so vorstellen. Die Psychos wollen ja immer wissen warum man das damals gemacht hat, was man seitdem eingesehen hat und vor allem wie man sich geändert hat.

alisha61
20.01.2006, 10:35
Ich habe jetzt am 23.11.2005 eine MPU gemacht und jetzt die Antwort bekommen daß ich sie nicht bestanden habe1997 habe ich meinen Führerschein wegen Alk verloren Nehme an, dies war eine doppelte Fragestellung, aber was ich aus dem Auszug des GA lesen kann geht es nach wie vor um berauschende Mittel. Inwieweit hat man dich mit Drogen erwischt, wann war das..hast du zur gleichen Zeit deines Alkoholkonsums auch gekifft und bist mit beiden erwischt worden. Mit hoch war der Drogenwert und deine BAK als du gefiltz wurdest? Vielleicht stellst du doch einmal den ganuen Bericht hier rein.

Gruss ali

Tomcic81
21.01.2006, 15:54
Hallo !

eines kann ich dazu sagen ich hasse diesen verfluchten staat und vorallen den spruch
(Ehrlich währt am längsten) ich habe mir angewöhnt wegen meiner vergangenheit nicht mehr zu lügen und was macht dieser verfluchte staat zockt mich ab läßt mich durch die MPU fallen und nun stehe ich wieder kurz vor dem ruin meine pappe weg haufen geld verloren nun saufe ich wieder und hoffe nicht das ich meine arbeit auch noch verliere ich hab so die schnauze voll ich habe heute das gutachten bekommen antwort: Es ist zu erwarten, das Herr .... auch künftig erheblich gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen verstoßen wird ! das kann doch nicht sein ich war ehrlich, habe sehr viel einsicht gezeigt und und und außerdem wiedersprichtsich der scheiß wieder in dem satz : es ist davon auszugehen das sich seine persönlichen änderungen in zukunft positiv auf den straßenverkehr auswirken können ! ich frag mich allerdings was sowas soll wissen die xxxxx eigentlich noch was sie schreiben ? und vorallem für so eine kleinikkeit 329 euro hinzu blätter die spinnen doch ! angefangen hat alles damit das ich abends so gegen 10 uhr mit einem kumpel ins industriegebiet gefahren bin da wir ein wenig an der anlage (musik) gebastelt hatten jedenfalls beim wegfahren haben wir uns gefragt ob die karre das schaft 200 m zur beschleunigung reichen ? nun den jedenfalls waren wir auf 120 kmh und schwups da passierte es auf schotter ausgerutscht und ins schleudern gekommen dabei habe ich ein schild um gerupt gut es ist nix sonst passier jeden falls habe ich meinen außenspiegel von der straße aufgehoben und sind dan nachhause gefahren irgendwann so nach etwa eine stunde hab ich ein schlechtes gewissen bekommen und die Bullen gerufen und das gemeldet und das war aller ärger anfang wie bullen halt sind haben sie aus einer mücke einen elefanten gemacht nun denn resultat : 3 Monate Fahrverbot+ 700 euro geldstrafe ...nein das ist nicht alles flattert mir ein brief ins haus von wegen MPU gut noch mal 329 euro weg und dann kam noch das dazu das ich die scheiße nicht gepackt hab !!!!!!! ich hasse das Leben !!!! Tom


[geändert von blossom am 02-02-06 at 01:34 PM]

alisha61
21.01.2006, 19:54
das Herr .... auch künftig erheblich gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen verstoßen wird War alos eine verkehrsrechtliche MPU, aber komisch...das macht mich stutzig nun saufe ich wieder Ich glaube du hast mehr wie ein Problem
die XXXXX na,na,na die Bullen gerufen selber schuld...
sag mal hattest du schon andere Verkehrsdelikte? eine kleinikkeit 329 euro hinzu blätter die spinnen doch das ist doch wirklich eine Kleinigkeit im Gegensatz zu einem Menschenleben,oder?
ich hasse das Leben Vielleicht nimmst du diese Weisheit mal alas Ansatz über dein Leben und dein Verhalten nachzudenken. http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/contra.gif :auhttp://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/amen.gif http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/sleep.gif

Gruss ali


[geändert von blossom am 02-02-06 at 01:35 PM]

santino
01.02.2006, 14:55
noch was, wenn du möchtest, dass jemand deine postings liest, dann probier mal interpunktionsmittel wie "Punkt" und "komma" aus... so könnte man deinen beitrag vll lesen ohne einen lachanfall zu bekommen...

und wenn du das leben hasst, dann kümmer dich erstmal um deine allgemein psychologische verfassung...

Florist
01.02.2006, 15:44
Hallo santino;

bei den Äußerungen dieses Herrn ist jeder Komment überflüssig. Der hat den Schuß nicht gehört, obwohl es eine Panzerhaubitze war!

Vergiß es. Viele Grüße, Flori


[geändert von Florist am 02-01-06 at 04:05 PM]

picasso
01.02.2006, 16:00
Ich kann mir vorstellen, das Deine Enttäuschung gross ist und Du nun hier Dampf ablässt. Wenn Du Dich dadurch besser fühlst, so ist das für mich persönlich ok. Warum Du durchgefallen bist, kann ich Dir nicht sagen, da ich Deine Antworten von Deiner MPU nicht kenne. Es gibt aber nur 2 Gründe, warum Du durchgefallen sein könntest.

1. Dem GA hat Deine Nase nicht gepasst
2. Du hast einfach die Falschen antworten gegeben, sodas der GA davon ausgeht, dass Du wieder Trinken/Kiffen wirst und so wie ich das richtige verstanden habe, säufst Du nun Stressbedingt wieder. Hatte der GA nicht eventuell dann doch recht?

Ich schlage Dir vor erstmal ruhe zu bewahren und zu schaun, was genau falsch gelaufen sein könnte.

Florist
01.02.2006, 16:15
Hy picasso;

die Ausbrüche von Tomcic sind am 21. 1. gewesen. Bislang hat er sich auch noch nicht wieder gemeldet. Ich hab das neulich schon ignoriert,
so kann man nicht argumentieren. Einmal durchrauschen ist doch kein Weltuntergang, sondern der Anlass an sich zu arbeiten.
War bei mir auch so. ali hat´s mit ihm versucht, Ergebnis:00!

Deswegen meine böse Äußerung.

Gruß, Flori

picasso
01.02.2006, 16:28
Hi Flori,

einen Gefühlsausbruch zu bekommen, ist eine Charaktereigenschaft. Wenn so wie bei Ihm, Job und Ruin dahinter steht, so kann ich diese Reaktion zum teil nachvollziehen. Dampf ablassen hilft oft auch wenn dies via Forum passiert. Ob diese Art seinen Dampf abzulassen nun richtig oder falsch ist, müssen die Mods/Admins entscheiden. Ich persönlich fühle mich jedoch nicht angegriffen und sehe seinen Post als Zeichen, seinen Frust loszuwerden.

Mein Fazit: wenn es Ihm dadurch besser geht, warum nicht?


[geändert von picasso am 02-01-06 at 04:29 PM]

Florist
01.02.2006, 16:59
Hy picasso;

für Deinen letzten Satz hast Du meine volle Zustimmung. Und angreifen kann mich sowas auch nicht.
Ich hab aber an mir festgestellt, dass ich beim Schreiben wesentlich ruhiger werde. Und das nach dem ersten Satz.
So eine Eigenschaft war bei ihm aber nicht zu erkennen. Jeder ist seines Glückes Schmied!! Und Job und Ruin galt bei mir auch.

Viele Grüße, Flori



[geändert von Florist am 02-01-06 at 06:24 PM]

picasso
01.02.2006, 17:10
Das stimmt, es ist halt eine Charaktereigenschaft und jeder reagiert da anders. Ich für meinen teil spiele Computer in Stresssituationen. Ob angemessen oder nicht, dass liegt im Auge des betrachters. Da er sich ja nach längerer Zeit nicht mehr zuwort gemeldet hat, schein zu bedeuten, dass er über den Schock hinweg ist. Sicherlich hilft es nun nicht, den Kopf in den Sand zu stecken und ich hoffe für Ihn, dass er zu dieser erkentniss auch gekommen ist. Ich sehe das wie gesagt als reine Frustsituation und jeder bringt diese anders zum ausdruck, ich verurteile ihn dafür nicht und bin ihm wegen seiner Wortwahl auch nicht böse. Ich wage auch zu behaupten, dass jeder in seinem leben schonmal aussersich war und die falschen Worte gewählt hat.

Florist
01.02.2006, 18:31
Da sind wir uns ja einig. Ich meinte auch nur, das dieser Beitrag für santino nicht sehr hilfreich ist.
Denk mal an die Geschichte mit luca-joel, wie der angefangen hat. Und jetzt? Es geht auch auf die nette Art.

Nix für ungut, Flori

santino
03.02.2006, 01:10
Erstellt von Florist

Da sind wir uns ja einig. Ich meinte auch nur, das dieser Beitrag für santino nicht sehr hilfreich ist.
Denk mal an die Geschichte mit luca-joel, wie der angefangen hat. Und jetzt? Es geht auch auf die nette Art.

Nix für ungut, Flori


keine sorge florist, wenn ich mich schon an anderen leuten orientiere dann an so leuten wie euch.... http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/smile.gif
http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/cool.gif

Florist
03.02.2006, 18:59
N´abend santino;

erstmal herzlichen Dank für das Vertrauen, dass Du in uns setzt. Jeder von uns hat schon Mist gebaut, einer mehr, der andere weniger.
Aber wie Du schon richtig erkannt hast, kann man aus seinen Fehlern lernen. Bei mir hat es 56 Jahre gedauert bis ich sowas erleben
mußte. Und diese 11 Monate "Laufen" haben mir sehr gut getan! In der Zeit habe ich soviel über mich und andere gelernt, dass ich die Monate
als positive Erfahrung werte.

Mach weiter so, Flori