PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blut- und Haarprobe bei verkehrsrechtlicher MPU??


Mr_Taurus
09.08.2005, 22:06
Hallo zusammen!

Hab da noch ne kleine Frage.

Seit der Entziehung meiner Fe am 13.12.2004 habe ich ungefähr einmal pro Woche nicht gerade wenig Alkohol konsumiert. Bewegt sich so um 10 - 12 Vodka (2cl) mit Energydrink in einer Zeitspanne von ca. 4-5 Stunden (einmal pro Woche, manchmal auch 2X). Dies habe ich bis einschließlich letzte Woche getan.
War niemals verkehrsauffälig in Kombination mit Alkohol.

Nun muss ich am 23.08. zur verkehrsrechtlichen MPU.

Reicht die Zeit, damit die Werte wieder im Normalbereich sind?
Wird das bei einer verkehrsrechtlichen MPU auffallen?
Wird dort auch eine Blut- und/oder Haarprobe genommen?
Habe ich diesbezüglich irgendetwas zu befürchten?

M.f.G., Mr_Taurus.

[geändert von Mr_Taurus am 08-09-05 at 10:11 PM]

blossom
09.08.2005, 23:55
Blut bekommst du auf jeden Fall gezogen, also halt dich mit dem Alk etwas zurück!!

Mr_Taurus
10.08.2005, 00:59
@blossom

Wofür brauchen die das Blut?
Was untersuchen die denn damit?
Diabetis läßt sich auch durch ne "Pinkelprobe" erkennen.

[geändert von Mr_Taurus am 08-10-05 at 01:26 AM]

Kingcastor
10.08.2005, 04:03
es geht um deine Leberwerte.. bestimmte werte geben an ob du über einen längeren zeitraum alkohol konsum betrieben hast...

blossom
10.08.2005, 06:56
Bei der Verkehrsrechtlichen MPU wollen die natürlich ein allgemeinen Gesundheitszustand sehen, darunter fallen auch die Blutwerte.

Mr_Taurus
10.08.2005, 11:48
Dann muß ich wohl doch die nächsten 2 Wochen Abstinenz üben.... http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/biggrin.gif

Mr_Taurus
11.08.2005, 16:44
Nun noch eine Frage zu dem Thema.

Ich habe gehört, dass Reis und Ananas-Saft helfen sollen, die Blutwerte schneller wieder in den "Grünen Bereich" zu bringen.

Stimmt das?

M.f.G., Mr_Taurus

samuel
11.08.2005, 21:11
Ich habe gehört, daß die Leberwerte bei etwa 50% der Leute gar nicht auf Alkoholkonsum reagiert.

Samuel

therisk
12.08.2005, 10:28
@samuel

Das habe ich auch schonmal gehört http://www.mpu-idiotentest.com/mpu-forum/images/smilies/zwink.gif

Gruß
TheRisk

strandy
12.08.2005, 12:39
jepp, sogar nur bei jedem 2. bis 3. Alki sind die Werte erhöht. Die Statistiken gehen da aber etwas auseinander.

Mr_Taurus,
wenn du auf Nr. sicher gehen willst, scheck doch einfach mal vorher deine Leberwerte beim Hausarzt ab oder besser, such dir direkt ein günstiges Labor, dann umgehst du die Arztkosten, es sei denn , deine KK bezahlt das.