PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MPU Panik


hessenbewohner
23.02.2004, 15:39
hallo zusammen,
auch mich hat es erwischt, ich muß wegen mehrfacher punktevergehen und wegen dreifachem fahren ohne führerschein die mpu machen. da ich bisher nur die wildesten geschichten darüber gehört habe bin ich nun doch ein wenig in panik geraten, ich weiß nicht wie ich mich effektiv auf die mpu vorbereiten soll da ich wie gesagt nur die verschiedensten geschichten zu hören bekomme, außerdem habe ich von natur her ein wahnsinnige prüfungsangst was meine situation sicherlich nicht verbessert....was mache ich nun?

hesekiel
23.02.2004, 20:43
Hallo Hessenbewohner,

ich habe deinen Beitrag hier her verschoben.

Die gute Nachricht:

Bei der MPU machst du keine Prüfung!!!

Jetzt die schlechte:

Die MPU ist nicht ganz einfach und ohne Vorbereitung fast nicht zu schaffen, zumindest nicht dauerhaft.

Du wirst bei der MPU einen Reaktionstest machen, dich einer kurzen ärztlichen Untersuchung unterziehen und als Highlight das psychologische Gespräch führen.

Beim psychologischen Gespräch wirst du erklären müssen, weshalb du ohne Führerschein gefahren bist, warum du dich über gewisse Regeln hinweggesetzt hast, weshalb du meinst, dich in Zukunft an die Regeln zu halten, und was heute anders ist als damals usw.

Wenn du diese Fragen plausibel beantworten kannst, klappt es auch mit der MPU.

Kurz, du musst deine Lebenseinstellung geändert haben. Du musst einsehen, dass es Regeln gibt, die alle zu befolgen haben und dass bei verstößen der Regeln die gesellschaftliche Ordnung aus den Fugen gerät und dass sogar andere gefährdet sein können.

Das sind die Dinge, die dir klar sein sollten. Wenn du es nicht alleine hinbekommst, suche eine Verkehrspsychologen auf und bespreche dort die Dinge. Das Geld sollte es dir wert sein.

Ansonsten kannst du auch weiterhin deine Fragen hier Posten.

Gruß Hesekiel