PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrer betrunken, ich Beifahrer


Bennie
09.10.2006, 11:22
Hallo Leute!
ich habe mal folgende frage, mir ist samstag folgendes passiert. wir waren auf einer feier und es wurde getrunken.um 3 uhr mogens bin ich mit nem kumpel abgehauen. ich wusste nicht dass er getrunken hatte, ich war selbst so blau, dass ich es nicht gemerkt habe. wir sind von der strasse abgekommen und gegen eine leitplanke gefahren. ist aber nichts weiter passiert. die polizei kam und hat vom fahrer ne blutprobe gemacht. weiss nicht wieviel promille der hatte. von mir wollten sie nur den personalausweis sehen. ich musste aber nicht pusten etc. können die mir auch den führerschein wegnehmen, weil ich mich mit ins auto gesetzt habe? hätte ich gewusst, dass der freund getrunken hätte, wäre ich niemals mit dem mitgefahren. ich schätze ich bekomme jetzt einen anhörungsbogen von der polizei. bitte mal um ein paar kruze ratschläge, hab die halbe nacht nicht schlafen können

Say
09.10.2006, 11:51
Hallo !

Du wirst sicher einen Anhörungsbogen bekommen wie es zu dem Unfall kam.Entweder verweigerst du da die Aussage oder du sagst einfach du warst im Auto eingeschlafen somit weißt du auch nix mehr.

Wenn dir nicht bewußt war das der Fahrer betrunken war dann geschieht dir auch nichts .... dir ist es einfach nicht aufgefallen das er alkoholisiert war und ihr habt euch im Laufe des Abends aus den Augen verloren so das du nicht mitbekommen hast ob er etwas getrunken hat oder nicht .so stellst du weder dir noch ihm ein Bein

Say

Bennie
09.10.2006, 12:00
genau so war es auch. er war abends um 19.30 uhr bei mir hat 2 bier getrunken und um 23.00 uhr sind wir zur party. auf der party standen wir nicht einmal zusammen, so dass ich nie sehen konnte ob er cola, bier oder sonstiges trinkt. die polizei wollte von mir auch keine blutprobe, lediglich meinen peronalausweis. ich bin ja auch nicht gefahren. soll ich mir einen anwalt nehmen oder erstmal den anhörungsbogen abwarten?

Say
09.10.2006, 12:10
Du brauchst keinen anwalt ...bei dir wurden nur die Personalien festgestellt damit du als Zeuge verhört werden könntest wenn es nötig wird.Außerdem warst du ja im Auto und es könnten Folgeschäden auftreten das war eine rein formelle Sache

Say

Bennie
09.10.2006, 12:17
das hoffe ich. werd trotzdem mal nen anwalt fragen, nebenan bei uns im büro sitzt einer, den ich gut kenne. folgeschäden werden aber nicht sein, uns beiden ist nichts passiert, nur einen blauen fleck habe ich. krankenwagen kam zwar, ist aber gleich wieder gefahren als wir gesagt haben, dass es uns beiden gut geht.

Say
09.10.2006, 12:23
Klar wenn einer da sitzt und es nichts kostet wieso nicht
Der Krankenwagen kam wohl weil ein Unfall gemeldet wurde und keine Angaben darüber gemacht worden sind ob es Verletzte gab. Dann werden die vorsichtshalber informiert

Say

Bennie
09.10.2006, 14:19
ja, da haben 2 angehalten und den krankenwagen gerufen. die haben glaub ich auch die polizei informiert. beim kumpel haben die den führerschein gleich einbehalten. haben den aber sogar noch nach haus gefahren, ich bin mit taxi, war 1 kilometer vor meiner haustür. zum glück is uns nichts passiert, hoffe aber das ich kein ärger krieg, weil mein führerschein schonmal weg war

Florist
09.10.2006, 14:47
Da Du keine Kenntnis vom Zustand des Fahrers hattest, musst Du nichts befürchten.
Nur mal ein Beispiel: Du setzt Dich in angetrunkenem Zustand in ein Taxi, (was ja sehr lobenswert ist) und der Taxifahrer ist besoffen. Wem nehmen sie da wohl den Schein weg?
Dir sicher nicht!!!

strandy
09.10.2006, 14:56
moin Bennie

ich hatte mir damals rein hypothetisch auch mal Gedanken darüber gemacht, guckst du mal hier > Bin ich auch als Beifahrer dran? (http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com/showthread.php?p=72983#post72983)

Gruss
strandy

Bennie
09.10.2006, 15:11
dann dürfte mir ja eigentlich wirklich nichts passieren, nur habe halt angst, weil ich meinen führerschein erst seit 2 monaten wieder habe. aber die polizei war an einer blutprobe von mir keinerlei interessiert, nur vom fahrer. die wollten nur meinen personalausweis, mehr nicht. die haben aber gemrkt, dass ich auch was getrunken habe, fehlte mir noch, wenn sie die führerscheinstelle informieren. aber ohne BAK kein nachweis oder?

strandy
09.10.2006, 15:17
aber ohne BAK kein nachweis oder?

genau so ist es. Eine Meldung an die FSSt wäre reine Mutmassung seitens der Polizei. Die haben besseres zu tun, als dich noch nebenbei in die Pfanne zu hauen.
Wichtig ist, dass du selbst nicht aussagst, dass du hacke gewesen bist.
Riechen konntest du aufgrund deiner Erkältung auch keine Fahne des Fahrers. Auch sonst sind dir keine Anzeichen von alkoholisiertem Zustand bei ihm aufgefallen.
So kann dir keiner wat.

Bennie
09.10.2006, 15:32
aber wenn ich nicht hacke gewesen bin, hätte ich gemerkt bzw gerochen, dass der fahrer was getrunken hatte. wäre ich nicht hacke, wäre ich niemals mit dem mitgefahren. ich warte mal auf den anhörungsbogen der polizei und nehme mir vorsichtshalber nen anwalt, nebenan von meinem büro is ja einer. ich traue der deutschen justiz nicht mehr, seit ich das mit meinem führerscheinverlust hatte. da hatte ich soviel ärger, unfassbar war das

strandy
09.10.2006, 15:37
wie solltest du wat gerochen haben mit deiner Erkältung? ;)

Und wie was gemerkt haben, wenn du (auch erkältungsbedingt) zu müde warst und im Auto gedöst hast?

Halt mal schön den Alkohol von dir fern. Sonst ergeht doch noch ne Meldung an die FSSt und die erhebt am Ende noch generell Zweifel an deiner Fahreignung wegen Verdacht auf Alkoholmissbrauch bei dir.

Holzauge sei wachsam :cool:

Bennie
09.10.2006, 16:06
ja, wäre wohl wirklich besser, aber reinreissen werden die einen bestimmt nicht und es der FSST melden oder? danke da haben die auch was besseres zu tun. aber mein führerschein ist zu 100 prozent nicht gefährdet oder? bist dir ganz sicher ja?

Florist
09.10.2006, 16:25
Fahr Dich mal wieder etwas runter!
Es droht Dir keine Gefahr. Deinen Ausweis haben die Leute von der "Rennleitung" nur einsehen wollen, um Dich eventuell als Zeugen zu befragen. Das nochmal zu Deiner Beruhigung!!

Bennie
09.10.2006, 16:40
okay, dann warte ich mal ab was von der polizei kommt. mache mir halt nur wirklich sehr gedanken, weil ich das ja gerad erst hinter mir habe mit einem jahr führerscheinverlust. muss das nicht wirklich nochmal haben. habe echt panikattacken die nacht gehabt

Florist
09.10.2006, 16:44
Bennie, Du weisst doch:
Wir sind in einer besonderen Liga. Jede Verfehlung was den Alk. betrifft wird uns bei "hoch" angerechnet...;)
Und das mindestens 10 Jahre lang!!

Bennie
09.10.2006, 16:49
deshalb habe ich ja solche angst, dass die FSST oder so davon wind bekommt,mist aber auch. kann nur beten, dass die davon kein wind bekommen.

Florist
09.10.2006, 16:51
Du bist doch nicht gefahren, also ruhig Blut!!:troest:

Bennie
09.10.2006, 17:04
okay, blut haben sie ja nicht von mir, also könnten sie nur spekulieren ob ich was getrunken habe und ohne BAK werden sie bestimmt nicht die FSST informieren, hoffe ich zumindest nicht. aber was ich das (und da bin ich sicher nicht der einzige) das jahr ohne führerschein für ärger usw hatte, da kommen mir schon die grauenvollsten gedanken

Florist
09.10.2006, 17:09
Da bist Du wirklich nicht der Einzige, von uns kennen das alle...;)

Say
09.10.2006, 23:49
Mach dir keinen Kopf die wollen dir nix ansonsten hätten die dich zumindest pusten lassen.

Say

Bennie
10.10.2006, 09:49
danke, dass ihr mich beruhigt. das denke ich auch, dass sie mich zumindest pusten lassen hätten. ich warte mal ab wann das schreiben kommt und die von mir wissen wollen.

Bennie
10.10.2006, 10:08
habe gerad mal mit unserem anwalt gesprochen, er meint auch die können mir nichts, da ich nicht gefahren bin, nicht halter bin und man als beifahrer den fahrer nicht kontrollieren muß ob er was getrunken hat. wäre ich jetzt total nüchtern und der fahrer total voll gewesen, dann könnte die mir wohl ein geben wegen unterlassene hilfeleistung. da ich ja selbst was getrunken hatte, im auto gedöst habe, die mich nicht pusten lassen haben, sondern lediglich mein personalausweis sehen wollten, meint er kann mir nichts pssieren.

Florist
10.10.2006, 10:25
Siehste, jetzt kannst Du wieder ruhig schlafen...;) ~z~ ~z~

Say
10.10.2006, 11:46
habe gerad mal mit unserem anwalt gesprochen, er meint auch die können mir nichts, da ich nicht gefahren bin, nicht halter bin und man als beifahrer den fahrer nicht kontrollieren muß ob er was getrunken hat. wäre ich jetzt total nüchtern und der fahrer total voll gewesen, dann könnte die mir wohl ein geben wegen unterlassene hilfeleistung. da ich ja selbst was getrunken hatte, im auto gedöst habe, die mich nicht pusten lassen haben, sondern lediglich mein personalausweis sehen wollten, meint er kann mir nichts pssieren.

Sei vorsichtig mit dem Alkohol DU LEBST KT ....du hast es einfach nur nicht bemerkt ....das ist halt bei manchen so das es ihnen nicht anzumerken ist

Say

Bennie
10.10.2006, 11:53
Sei vorsichtig mit dem Alkohol DU LEBST KT ....du hast es einfach nur nicht bemerkt ....das ist halt bei manchen so das es ihnen nicht anzumerken ist

Say

mit dem, dem ich mitgefahren bin, war ich abends auch noch nie unterwegs und habe den noch nie gesehen als er was getrunken hatte. das konnte ich also auch gar nicht merken, wie der ist wenn er was getrunken hat. kenne den ja nüchtern kaum. zu meinem zustand werd ich einfach gar keine aussage machen, die polizisten wollten ja auch nicht das ich puste. haben mich ja nicht mal gefragt ob ich was getrunken habe, wahrscheinlich aber gemerkt schon

Say
10.10.2006, 12:01
gemerkt kann sein .... aber wieviel wissen sie nicht das ist genau der springende Punkt und zum Rest du wie gesagt ganz einfach du warst eingeschlafen deswegen kannst du dazu nichts sagen .... dann hat sich das

Say