Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Drogen MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.06.2019, 19:54
D3strMst3r D3strMst3r ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 1
Standard Kurze Einschätzung erbeten

Hallo zusammen,
ich hatte heute meine MPU nach Cannabisverstoss (12/2017, seitdem Abstinent). Dank guter Vorbereitung lief auch alles sehr gut, Arzt und Psychologe strellten mir ein positives Gutachten in Aussicht, Reaktionstest waren auch i.O.. Trotzdem ist mir ein kleiner Fauxpas unterlaufen. Die MPU begann mit Fragebögen und der Begutachtung durch den Psychologen. Sowohl auf dem Fragebogen als auch beim Gutachter wurde nur Cannabiskosnum angegeben. Bei der Begutachtung durch den Arzt fiel mir auf Nachfrage aber ein einmaliger Amphetamin Konsum von 99 ein den ich auch eingeräumt habe. Ich hatte das wirklich vergessen, es hat auch in meiner Aufarbeitung und Vorbereitung schlicht überhaupt keine Rolle gespielt. Der Arzt meinte zwar dass das nicht wild wäre, trotzdem habe ich jetzt Angst mir die posititve MPU zerschossen zu haben.....
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.06.2019, 22:27
Benutzerbild von samuel
samuel samuel ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 20.11.2004
Beiträge: 16.992
Standard

Sollte es negativ werden, dann achte darauf dass das Gutachten nicht zur Führerscheinstelle geschickt wird und lass das Amphetamin das nächste Mal weg.

http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ead.php?t=7847
__________________
Wer mich sucht, der findet mich als mpu-samuel bei eBay
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.