Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.06.2019, 11:11
Karl123 Karl123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 9
Standard Zweite MPU steht wahrscheinlich an...

Guten Morgen liebe Mitglieder,

ich hatte gehofft dieses Forum nie wieder aufsuchen zu müssen, leider ist dies nun durch meine eigene grenzenlose Dummheit doch der Fall.

Schnell vorweg zu meiner Vorgeschichte:
Ich bin mittlerweile 31 Jahre alt, am 11.1.11 wurde ich zum 1 x mit Alkohol am Steuer auffällig, 0,82 Promille damals. Owi Verfahren, Kurs gemacht, 1 Monat Fahrverbot.
Am 10.11.13 dann Trunkenheitsfahrt mit 1,52 Promille, Schild umgefahren, anschließend Fahrerflucht...
Führerschein war dann natürlich weg.
Danach 12 Monate Abstinenznachweise gesammelt, am 24.01.2016 die MPU gemacht, bestanden und am 14.02.2016 den Führerschein wieder bekommen.

Leider bin ich mit meinem Trinkverhalten recht schnell wieder in alte Muster verfallen, sprich ich habe nichts gelernt. Einziger Unterschied zu vorher war tatsächlich das ich das Auto stehen gelassen habe wenn ich getrunken hatte... zumindest eine Zeit lang. Nach 1-2 Bier bin ich dann irgendwann auch wieder gefahren. Fahrten im Vollrausch kamen aber tatsächlich nicht mehr vor.
Ist aber auch egal, es wäre klüger gewesen konsequent einfach gar nichts mehr zu trinken, dass das irgendwann schief geht hätte mir Depp klar sein müssen.

So kams dann auch, am 07.06 wurde ich gegen 2 Uhr morgens auf dem Nachhauseweg in einer Vekehrskontrolle angehalten. Geblasen habe ich am Schnelltester 0,7 Promille. Das Ergebnis der Blutuntersuchung (auf die ich bestanden habe) steht noch aus. Eine geringe Hoffnung habe ich das ich unter 0,5 komme, aber eigentlich habe ich mich damit abgefunden das aufgrund meiner Vorgeschichte eine erneute MPU ansteht. Ebenso habe ich Angst das ich vlt noch in den Straftatbereich rutsche, auch wenn das selbst laut Polizeibeamten bei 0,7 beim Schnelltest sehr unwahrscheinlich ist, dass das Ergebnis so schwankt.

Da ich ein ziemlicher Vollidiot bin , bin ich natürlich auch arbeitsmäßig auf meinen FS angewiesen.

Jetzt die Frage erstmal zum weiteren Ablauf:
Mit was muss ich rechnen?

Der Polizist sagte in ca.10-11 Tagen ist das Ergebnis der Blutuntersuchung da.
Trotz Vorgeschichte müsste ich aber als Ersttäter im Owi-Verfahren gelten oder? Der FS Entzug ist ja schon knapp 5,5 Jahre her, danach bisher keine weiteren Auffälligkeiten.
Sprich 1 Monat Fahrverbot + 500 € Strafe. Oder gelte ich doch als Wiederholungstäter?

Da ich den FS brauche würde ich gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen um so die MPU Anordnung der Führerscheinstelle erstmal rauszuzögern. Oder ergeht diese unabhängig von der Rechtskraft des Bußgeldbescheides?

Mit Abstinenznachweisen fange nächste Woche direkt an (Bin diese Woche verreist, was längerfristig schon geplant war).
Ich vermute bei meiner Vorgeschichte werden trotz des nicht allzuhohen Wertes wohl 12 Monate von nöten sein... Richtig?

Ich bin Selbstständig und auf meinen FS angewiesen. Klar wusste ich das auch als ich ins Auto gestiegen bin, klar war es mir Idiot in dem Moment egal. Klar ist das gejammer jetzt groß und hilft nicht weiter.
Defakto ist es für mich wichtig a) die Führerscheinlose Zeit auf ein Minimum zu begrenzen und b) eine vollständige persönliche Wandlung zu vollziehen welche es mir ermöglicht nie wieder Alkohol zu trinken.

Das es in der 2.MPU ungleich schwerer wird als in der 1. ist mir klar. Ich hoffe das es mit ein wenig Hilfe trotzdem machbar ist.
Über Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar.
Habe seit dem Vorfall kaum geschlafen und es tut einfach gut sich mal mitzuteilen.

Beste Grüße!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2019, 11:48
Benutzerbild von Alana
Alana Alana ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 06.08.2011
Beiträge: 12.344
Standard

Willkommen zurück!
Zitat:
Zitat von Karl123 Beitrag anzeigen
Der Polizist sagte in ca.10-11 Tagen ist das Ergebnis der Blutuntersuchung da.
Das sollte hinkommen. Die Abweichung wird wahrscheinlich nicht groß, so daß Du weder nach unten noch nach oben aus dem Bußgeldbereich herauskommen wirst.
Zitat:
Trotz Vorgeschichte müsste ich aber als Ersttäter im Owi-Verfahren gelten oder? Der FS Entzug ist ja schon knapp 5,5 Jahre her, danach bisher keine weiteren Auffälligkeiten.
Nö. Der Entzug der Fahrerlaubnis bleibt 10 Jahre gespeichert.
Zitat:
Sprich 1 Monat Fahrverbot + 500 € Strafe. Oder gelte ich doch als Wiederholungstäter?
WHT, 3 Monate und 1.000 €.

Zitat:
Da ich den FS brauche würde ich gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen um so die MPU Anordnung der Führerscheinstelle erstmal rauszuzögern. Oder ergeht diese unabhängig von der Rechtskraft des Bußgeldbescheides?
Die FSST muß nicht warten, wird sie wahrscheinlich auch nicht, sondern wird Dich ziemlich bald auffordern, innerhalb von ca. 3 Monaten eine MPU abzulegen.
Zitat:
Ich vermute bei meiner Vorgeschichte werden trotz des nicht allzuhohen Wertes wohl 12 Monate von nöten sein... Richtig?
Ganz sicher.
__________________
Liebe Grüße
Alana
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2019, 14:08
Kai R. Kai R. ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 3.646
Standard

nur die erste Owi dürfte aus dem Register raus sein. Du solltest Dich überzeugen, dass sie auch aus der Führerscheinakte verschwindet. Ein großer Trost wird das allerdings nicht sein, denn Dein altes MPU-Gutachten ist noch in der Akte.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2019, 21:22
Das eilige Nashorn Das eilige Nashorn ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.12.2017
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Karl123 Beitrag anzeigen
d b) eine vollständige persönliche Wandlung zu vollziehen welche es mir ermöglicht nie wieder Alkohol zu trinken.
Das ist schonmal eine gute Grundlage

Wenn du magst kannst du auch erstmal hier im Forum anfangen. In deinem Post hast du angemerkt, dass es dir gut tut dich mitzuteilen und hier ist immer jemand, der dir zuhört und dir auch entsprechende Rückmeldung gibt. Der Austausch hier hat mich beispielsweise enorm nach vorne gebracht.

Wenn du derzeit die Ruhe hast kannst du auch den großen Fragebogen ausfüllen (Klick), aber du kannst dich natürlich auch einfach so mitteilen, wenn du über deine Trinkgeschichte und Trinkverhalten reden möchtest

In diesem Sinne, erstmal alles Gute und lass dich nicht hängen. Es geht immer weiter.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.06.2019, 17:29
kapomick kapomick ist gerade online
MPU Profi
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 6.150
Standard

Hast du schon was von deiner BAK gehört? Für den großen FB ist es natürlich noch zu früh, bei einer 2. MPU ist folgendes sehr wichtig:
- Was ist geschehen, das die Abstinenz scheitern ließ?
- Warum hat da dein Wille zur Abstinenz nicht ausgereicht?
- Warum haben all deine Rückfallvorsorgen versagt?

- Was hast Du aus diesem Rückfall gelernt, was Du nach der 2. TF nicht schon wußtest?
- Welche Konsequenzen hast Du jetzt gezogen?
- Wie sehen jetzt deine Vorsorgemaßnahmen aus?

Da wirst du noch länger dran arbeiten, deshalb keine Schnellschüsse. Du hast ja ganz eindrucksvoll geschildert, wie klassisch der Schlendrian reinkommt. Erst nix getrunken, dann ein bisschen ohne Auto, dann ein bisschen mit Auto und dann wars zu viel fürs Auto. Ansonsten geh ich mit @alana konform, dass da nach oben oder unten nichts wesentliches passieren wird. Es wird wohl bei einer OWI bleiben. Allerdings hatten wir es immer wieder, dass trotz WHT nur 1 Monat Fahrverbot verhängt wurde, warum auch immer. Aber das wird dich nur wenig retten. Die MPU und 12 Monate AB sind gebucht, wenn es bei über 0,5‰ bleibt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.06.2019, 22:08
Karl123 Karl123 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 9
Standard

Hallo,

nein habe bisher nichts gehört was denn nun endgültig rausgekommen ist. Weder wurde ich wie versprochen angerufen, noch habe ich bisher Post bekommen.
Nachfragen will ich ehrlich gesagt nicht.

Habe mich Freitag zum Abstinenzprogramm angemeldet.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Gestern, 12:38
Krüger Krüger ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 16.07.2018
Beiträge: 157
Standard

Das ist schon mal ein wichtiger Schritt. Damit vergeudest du keine wertvolle Zeit bis du Post bekommst
__________________
Gruß, Krüger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.