Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2019, 15:22
studydrunk studydrunk ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.02.2019
Beiträge: 2
Standard TF Fahrrad 2,3 zweiter Versuch

Hallo an alle Mitforisten,

nachdem ich bereits einen Versuch im Oktober hatte, bei dem ich dachte, dass ich es ohne Hilfe und nur mit mitlesen schaffe (dumm), bin ich hier.

Hier der kurze Fragebogen:
Zur Person
Geschlecht: m
Größe: 189cm
Gewicht: 74kg
Alter: 23

eventl. Bundesland: NRW

Was ist passiert?
Datum der Auffälligkeit: 12.12.17
BAK: 2,3
Trinkbeginn: 19:00 Uhr
Trinkende: 4:00 Uhr
Uhrzeit der Blutabnahme: 5:00 Uhr

Stand des Ermittlungsverfahrens
Gerade erst passiert: nein
Strafbefehl schon bekommen: das Verfahren wurde gegen eine Zahlung eingestellt
Dauer der Sperrfrist: keine

Führerschein
Hab ich noch: nein
Hab ich abgegeben: ja
Hab ich neu beantragt: noch nicht, wollte ich in den nächsten Wochen
Wurde mir entzogen?: nein, freiwillig abgegeben
Noch in der Probezeit?: nein
Habe noch nie einen besessen: nein

Führerscheinstelle
Hab schon in meine Akte geschaut Ja/Nein: nein
Sonstige Verstöße oder Straftaten?: nein
Fragestellung der Fsst (falls bekannt):
(von der ersten MPU)
Ist zu erwarten, dass der Untersuchte zukünftig ein Kraftfahrzeug unter Alkoholeinfluss führen wird und/oder liegen als Folge eines unkontrollierten Alkoholkonsums Beeinträchtigungen vor, die das sichere Führen eines Kraftfahrzeugs in Frage stellen?

Konsum
Ich trinke noch Alkohol, wenn ja wie oft wieviel: nein
Ich lebe abstinent seit: 14.2.18

Abstinenznachweis
Haaranalyse ja, wie viele bisher und seit wann: 3x mal, im Juli,September und Dezember
Nein ich befinden mich im Urinscreeningprogram seit: nein

Leberwerte ja/nein, seit wann: nein

Aufarbeitung
Suchtberatungsstelle aufgesucht?: nein
Selbsthilfegruppe (SHG): nein
Psychologe/Verkehrspsychologe: nein
Kurs für verkehrsauffällige Autofahrer: nein

Ambulante/stationäre Therapie: nein

werden derzeit Medikamente eingenommen?Antidepressiva etc: nein

MPU
Datum: muss ich noch anmelden
Welche Stelle (MPI): wahrscheinlich Pima
Schon bezahlt?: nein

Schon eine MPU gehabt? ja
Wer hat das Gutachten gesehen?: nur ich

Was steht auf der letzten Seite (Beantwortung der Fragestellung)?: Es ist zu erwarten, dass studydrunk zukünftig ein Kraftfahrzeug unter Alkoholeinfluss führen wird, auch wenn als Folge eines unkontrollierten Alkoholkonsums (unter Leistungsaspekten) keine Beeinträchtigungen vorliegen, die das sichere führen eine Kraftfahrzeugs in Frage stellen.

Welche Empfehlung (Auflagen) wurden ausgesprochen: weitere 6 Monate Abstinenz und verkehrspsychologische Hilfe in Anspruch nehmen

Altlasten
Bereits durch Alkohol auffällig geworden Punkte oder sonstige Straftaten: nein

Noch zwei Fragen von mir:
1. wird die erste MPU bei der zweiten angesprochen?
2. wie lang ist die Frist des Straßenverkehrsamt bei Neubeantragungen?

Der große FB kommt die Tage.
Vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.02.2019, 16:00
rüdscher rüdscher ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 16.01.2018
Beiträge: 258
Standard

Hallo und willkommen!

Deine erste MPU wird nur auf den Tisch kommen, wenn die FST davon weiss. Da du das GA nicht abgegeben hast, hast du viel Freiheit...
Es wird nur aktenkundig sein, dass deine Akte schon mal verschickt wurde, aber wieder zurückkam ohne Gutachten. Das erklärt man dann mit "ich habe mich näher informiert und fühlte mich nicht gut vorbereitet, deshalb abgesagt..." oder so ähnlich.

Eine Frist bei FST hast du nicht. Es geht nur um die Bearbeitungszeit.
Rechne mal gut 4 Wochen für die Behörden, dann Akteneinsicht, dann MPI auswählen. Dann bekommst du vom MPI deine Rechnung, sobald das Geld da ist macht ihr den Termin aus. 6 Wochen sind da schnell rum...


Was ist deine Strategie? AB? Wirst du zum gleichen Institut gehen oder nicht?

Du könntest auch überlegen, ob KT mit einer Trinkpause (belegt durch Haaranalyse) von über 6 Monaten ein Weg wären, würde dir den Kurs und zusätzliche Analysen sparen.
Geht aber nur, wenn das GA nicht aktenkundig ist und wenn du gut arbeitest, denn 2,3o/oo ist nicht wenig, aber auch nicht unmöglich.

Ob das geht, wird aber ganz klar mit deiner Aufarbeitung zusammenhängen, also nimm dir mal die Zeit und geh durch den Fragebogen durch.

Wir hatten schon Fälle mit ähnlichem Pegel und Fahrrad, die mit KT durchkamen, dann kannst du dir die Auflagen sparen.

Viele Grüsse,
rüdscher
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2019, 01:44
studydrunk studydrunk ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 12.02.2019
Beiträge: 2
Standard

Danke für die Antworten.

Mit 6 Wochen Bearbeitungszeit hatte ich auch schon grob gerechnet.
Mein Plan ist in den nächsten Wochen den FS neu zu beantragen, im März meine vierte Haarprobe abzugeben um 11 Monate nachzuweisen und dann im April zur MPU wahrscheinlich beim gleichen Institut wie die erste (Pima).

Die Strategie, die ich verfolgen wollte, wäre AB. KT mit 2,3 ist wie du ja geschrieben hast nicht unmöglich, aber AB fühlt sich gut an und ich wollte AB sowieso weiterverfolgen. Zudem habe ich dann auch 11 Monate nachgewiesen.

mfg
studydrunk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.