Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2009, 11:02
FS515 FS515 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 08.03.2009
Beiträge: 4
Unglücklich Welche Fristen gibt es für die MPU und ab wann

Hallo

mit Entsetzen lese ich da etwas von einer Frist, dachte immer es ist egal wann man den Schein neu beantragt, da ich woanders gelesen habe dass man den Schein auch nach 10 Jahren noch bekommt, dann ohne MPU.

Fall: Ein Radfahrer wird mit knapp über 1,6 angehalten, Blutprobe auch über 1,6. Geldstrafe wird verhängt, 7 Punkte, keine Hinweise auf MPU.

Im Polizeiprotokoll steht,"war zum Zeitpunkt der Tat nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins", was auch stimmt denn der Radfahrer hatte seinen Führerschein schon vor längerer Zeit verloren, (nicht entzogen, sondern nur verloren, so wie einen Schlüssel) Da er ihn nicht brauchte holte er auch keinen Ersatzführerschein.

Jetzt suchte sich der Radfahrer eine neue Arbeit bei der er den Führerschein benötigt, beantragte Weihnachten einen Ersatzführerschein, und wunderte sich dass er eine MPU machen soll. Aber der Radfahrer sah das ein und will das machen.

Seit dieser Zeit liegt das bei der FES, erst findet man keine Akten bei der Erstaustellenden Behörde, bei der anderen Behörde in einer anderen Stadt (Umtausch alt gegen rosa) geht keiner ans Telefon, sagte man dem Radfahrer. Jetzt fuhr der Arme Freitag selbst zu dieser Behörde und staunte als er erfuhr, die Abschrift ist vor 2 Wochen an die FES gegangen die wollten eigentlich anrufen wenn die Abschrift da ist. Auf eine Frist wurde nie hingewiesen, ob das und die Verzögerung Absicht ist
Wie lange dauert es erfahrungsgemäss. Tipps wie man es beschleunigen kann?

Mpu selbst dürfte für den sportlichen Radfahrer kein Problem sein.

Danke für Hilfe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.03.2009, 12:33
FS515 FS515 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 08.03.2009
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von FS515
Hallo

Auf eine Frist wurde nie hingewiesen, ob das und die Verzögerung Absicht ist
Wie lange dauert es erfahrungsgemäss. Tipps wie man es beschleunigen kann?

Danke für Hilfe
Will nur mal meinen Beitrag präzisieren. Ich habe gelesen dass der Führerschein neu gemacht werden muss wenn die MPU nicht innerhalb von 2 Jahren gemacht wird. Das meinte ich mir der Frist.Stimmt das so oder doch nicht..... Ich lese gerade das ganze Forum durch und werde nicht schlauer.

Grüsse F.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.03.2009, 12:53
taigawutz taigawutz ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 248
Standard

Hallo FS515,

die zwei Jahresregelung wurde im Okt. 08 abgeschafft.

Der Führerschein muss nicht neu gemacht werden.

gruß taigawutz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.03.2009, 13:29
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Zitat:
Mpu selbst dürfte für den sportlichen Radfahrer kein Problem sein.
Da wäre ich mir nicht so sicher.

Die 2 Jahresfrist wurde nicht abgeschafft, es wurde lediglich in die Hände der Führerscheinstelle gelegt, ob sie auf die erneuten Prüfungen verzichtet. Was sie allerdings in den meisten Fällen tut.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.03.2009, 14:19
FS515 FS515 ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 08.03.2009
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Say
Da wäre ich mir nicht so sicher.
Ich auch nicht mehr seit ich hier alles gelesen habe Da habe ich ja noch was zu tun

Zitat:
Zitat von Say
Die 2 Jahresfrist wurde nicht abgeschafft, es wurde lediglich in die Hände der Führerscheinstelle gelegt, ob sie auf die erneuten Prüfungen verzichtet. Was sie allerdings in den meisten Fällen tut.
Das macht mir allerdings Sorgen. Verstehe ich das jetzt richtig.
Ich lege eine bestandene MPU innerhalb 24 Monaten nach der TF(Abkürzungen gerade gelernt) vor ---> Führerschein 100 % wieder.
Ich lege eine bestanden MPU 25 Monate nach der TF vor ----> Führerschein vielleicht wieder.

Wobei mich eigentlich das "wieder" stört, denn rechtlich gesehen wurde mir ja kein Führerschein entzogen Macht das einen Unterschied? UND würde mir der Schein entzogen wenn ich die MPU nicht mache?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.03.2009, 14:24
Benutzerbild von über 2 Promille
über 2 Promille über 2 Promille ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 12.01.2005
Beiträge: 7.104
Standard

FS515 Hallo hier ,

Zitat:
Will nur mal meinen Beitrag präzisieren. Ich habe gelesen dass der Führerschein neu gemacht werden muss wenn die MPU nicht innerhalb von 2 Jahren gemacht wird. Das meinte ich mir der Frist.Stimmt das so oder doch nicht..... Ich lese gerade das ganze Forum durch und werde nicht schlauer.
Mußt eben an den richtigen Stellen suchen.

Hier kannst Du das nachlesen: http://mpu-forum.mpu-idiotentest.com...ad.php?t=13051

Gruss
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.03.2009, 14:28
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Du legst die MPU innerhalb von 24 Monaten ab, nach Entzug der Fahrerlaubnis. Wann das war und welcher Delikt das war ist unerheblich. Dann kann die Führerscheinstelle keine erneuten Prüfungen fordern.

Zitat:
Ich lege eine bestanden MPU 25 Monate nach der TF vor ----> Führerschein vielleicht wieder.
Den Führerschein bekommst du schon wieder, nur ist es dann Ermessenssache der Führerscheinstelle , ob du die Führerscheinprüfungen wiederholen musst. Früher war das nach 24 Monaten Plicht. Aber wie ich schon schrieb wird sie das im allgemeinen nicht tun.

Zitat:
Führerschein entzogen Macht das einen Unterschied? UND würde mir der Schein entzogen wenn ich die MPU nicht mache?
Was du nicht hast kann dir auch niemand entziehen, nur ohne positive MPU bekommst du den nicht wieder. Die Frist beläuft sich allerdings auf 15 Jahre, nicht auf 10 Jahre wie du fälschlicherweise annimmst.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.03.2009, 00:14
fuzzy_2005 fuzzy_2005 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.03.2009
Beiträge: 39
Standard

Zitat:
Die 2 Jahresfrist wurde nicht abgeschafft, es wurde lediglich in die Hände der Führerscheinstelle gelegt, ob sie auf die erneuten Prüfungen verzichtet. Was sie allerdings in den meisten Fällen tut.
Da ich am Montag mit meiner FSSt gesprochen habe erfuhr ich ,daß die 2 Jahresfrist aufgehoben wurde und es jetzt für die (Wieder)-Erteilung für die Klasse B u. BE 8 Jahre sind und für A, C1 u. C1E 4 Jahre,somit hätte ich die Möglichkeit nach bestandner MPU den PKW FS "Ohne" Prüfung zu erhalten aber Den 7,5t- und Bike-FS erst nach Prüfung.

Vielleicht hilfts ja was!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.03.2009, 00:44
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Das liegt ganz alleine an der Führerscheinstelle. Wir haben hier auch schon Fälle, bei denen weit nach den Fristen die du nennst, die Fahrerlaubnis ohne erneute Prüfung wiedererteilt wurde. Das liegt halt ganz bei denen.
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.03.2009, 07:47
Inglewood Inglewood ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 26.07.2008
Beiträge: 237
Standard

Zitat:
Zitat von FS515
Seit dieser Zeit liegt das bei der FES, erst findet man keine Akten bei der Erstaustellenden Behörde, bei der anderen Behörde in einer anderen Stadt (Umtausch alt gegen rosa) geht keiner ans Telefon, sagte man dem Radfahrer. Jetzt fuhr der Arme Freitag selbst zu dieser Behörde und staunte als er erfuhr, die Abschrift ist vor 2 Wochen an die FES gegangen die wollten eigentlich anrufen wenn die Abschrift da ist. Auf eine Frist wurde nie hingewiesen, ob das und die Verzögerung Absicht ist
Das denke ich kaum. Aber da dein Fall nicht der einzige ist, der da zur Bearbeitung anliegt kann das schon eine Weile dauern.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du noch keine Aufforderung zur MPU erhalten und wartest jetzt sehnsüchtig darauf?
Du solltest dich lieber freuen, das noch nichts kam, denn so bleibt dir mehr Zeit für die Vorbereitung auf die MPU (du bereitest dich doch hoffentlich vor?).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.