Zurück   MPU Forum > MPU Diskussion > Alkohol MPU

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.04.2010, 20:40
vogelweide vogelweide ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 7
Standard CDT-Nachweis - Heisst das kein Gläschen Wein mehr?

Hallo!

Mir ist folgendes passiert:

Ich habe vor 4 Wochen am Samstagabend zum Essen Wein getrunken (ca. 3x 0,2 L Wein). Anschliessend habe ich blöderweise mit meinem Auto ein Fahrt durchs Dorf gemacht. Natürlich wurde ich dann angehalten, und musste einen Alkoholtest machen. Ich hatte 0,87 Promille. Das bedeutet für mich 6 Monate Führerscheinentzug und eine Strafe von ca. 1.200 Euro (Italien). Jetzt zu meiner Frage:

Ich habe jetzt einen Bescheid bekommen, dass ich demnächst ein CDT-Test machen muss. Habe seit meinem Vergehen, das inzwischen 4 Wochen her ist, keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken.

Innerhalb welchen Zeitraums kann mit dem CDT-Test Alkoholkonsum nachgewisen werden?

Zudem muss ich noch folgende Tests machen SGOT, SGPT, Y-GT, Blutbild.
Kann vielleicht mit diesen Tests über einen größeren Zeitraum der Alkohol-konsum nachgewiesen werden. Oder beschränken sich diese Test nur auf Alkoholmissbrauch, habe gelesen dass wenn man jeden Tag 1 Flasche Wein trinkt, hat man einen erhöhten CDT-Wert. Ich weiss, das ist übertrieben.

Zudem muss ich sagen, bin ich ein Gelegenheitstrinker, ich trinke z.B. gerne zum Abendessen mein Glas Wein, jedoch nur am Wochenende. Unter der Woche trinke ich überhaupt nichts. Als Biertrinker würde ich mich nicht bezeichnen, da ich nur im Sommer gelegentlich bei einem Fest (3x im Sommer) Bier trinke.

Meine letzte Frage ist, kann ich jetzt überhaupt nichts mehr trinken, auch kein Aperitiv, muss ich sogar auf Mon Cheri verzichten?

Vielen Dank für die Aufklärung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.04.2010, 23:48
Fritz1922 Fritz1922 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.04.2010
Beiträge: 6
Standard

Herr von der Vogelweide,ich bin zhwar neu hier, aber diese geringen Mengen an Alkohol wirken sich auf Leberwerte nicht aus...
Sosachte es mir mein Doctor...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.04.2010, 01:22
virusx5 virusx5 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.01.2010
Beiträge: 498
Standard

Zitat:
Innerhalb welchen Zeitraums kann mit dem CDT-Test Alkoholkonsum nachgewisen werden?

Zudem muss ich noch folgende Tests machen SGOT, SGPT, Y-GT, Blutbild.
Kann vielleicht mit diesen Tests über einen größeren Zeitraum der Alkohol-konsum nachgewiesen werden. Oder beschränken sich diese Test nur auf Alkoholmissbrauch, habe gelesen dass wenn man jeden Tag 1 Flasche Wein trinkt, hat man einen erhöhten CDT-Wert. Ich weiss, das ist übertrieben.
Das CDT tritt etwa 6 - 10 Tage nach übermäßigem und regelmäßigem Alkoholkonsum auf (ca. 60g absoluter Alkohol/Tag, d.h. z.B. 1 Flasche Wein/Tag).
Einmaliger Alkoholkonsum erhöht zwar die "Leberwerte", führt aber noch nicht zum CDT-Anstieg. Ebenfalls nach ca. 6 - 10 Tagen wird bei Alkoholabstinenz das CDT wieder normalisiert. Eine geringere Abstinenzzeit (z.B. 1-2 Tage vor einem Arztbesuch) lässt das CDT unbeeinflusst, der Alkoholismus kann so noch erfasst werden.

CDT ist deshalb geeignet für:

Diagnostik Alkoholkranker
Abklärung unklar erhöhter "Leberwerte"
Überwachung bei Entziehungskuren
Parameter in der Rechtsmedizin (bes. Führerscheinentzug)
Parameter in der Arbeitsmedizin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.04.2010, 04:32
Benutzerbild von hexenkessel
hexenkessel hexenkessel ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 5.198
Standard

Zitat:
Ich habe jetzt einen Bescheid bekommen, dass ich demnächst ein CDT-Test machen muss
Und wer hat das veranlasst
__________________

wer möchte, kann dem Forum was Gutes tun:
Klick




Träume nicht Dein Leben -lebe Deinen Traum.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.04.2010, 11:19
vogelweide vogelweide ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 7
Standard

Bei mir hat das die Ärztekommission für Führerscheine veranlasst.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.04.2010, 11:29
vogelweide vogelweide ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 7
Standard

Ich habe mal gehört, dass man mit gewissen Bluttests, einen Alkoholkonsum der ca. 2-3 Monate her war, nachweisen könnte. Das wäre in meinen Fall ja totaler Schwachsinn, da mein Vergehen ja nicht mal ein Monat her ist.

Zudem verstehe ich nicht, was daran schlimm sein sollte, das man jeden Tag ein Glas Wein trinkt. Das soll ja gesund sein. Ich habe mir das nicht angewöhnt, weil ich lieber zu besseren Anlässen, einen Wein trinke. Aber warum sollte das auf einmal verboten sein, wenn es doch nicht schädlich ist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.04.2010, 11:29
tirol tirol ist offline
Stammpersonal
 
Registriert seit: 10.08.2009
Beiträge: 203
Standard

Hallo vogelweide kommst du zufällig aus dem Raum Tirol? Gruß Tirol
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.04.2010, 13:33
virusx5 virusx5 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.01.2010
Beiträge: 498
Standard

Zitat:
Ich habe mal gehört, dass man mit gewissen Bluttests, einen Alkoholkonsum der ca. 2-3 Monate her war, nachweisen könnte. Das wäre in meinen Fall ja totaler Schwachsinn, da mein Vergehen ja nicht mal ein Monat her ist.
Eine Haaranalyse kann den Alkoholkonsum von bis zu 3 Monaten kommentieren.
Dazu folgendes:
Die EtG-Konzentration im Haar nimmt von proximal (Haaransatz) nach distal (Haarspitzen) ab und ist in dem Segment 0-3 cm am höchsten. Ursächlich hierfür sind die stark wasserlöslichen Eigenschaften des Ethylglucuronids. Diese führen bereits beim normalen Waschen der Haare zu einer Abnahme der Konzentration. Deshalb ist lediglich ein Nachweis von 3 Monaten sinnvoll und akzeptiert (etwa 1 Monat pro cm Haar). Die Haare werden mittels LC-MS-MS untersucht. Folgende Konzentrationen ergeben sich für

Abstinenz < 7 pg/mg
moderates Trinken < 25 pg/mg
Alkoholmissbrauch > 25 pg/mg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2010, 14:06
Benutzerbild von Say
Say Say ist offline
MPU Profi
 
Registriert seit: 01.08.2006
Beiträge: 18.470
Standard

Hier auch noch was dazu:

Haaranalyse bei KT
__________________
*** Say ***

Freiheit heißt nicht, alles tun zu dürfen was wir wollen,
sondern für das was wir tun die Verantwortung zu übernehmen.

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2010, 16:19
vogelweide vogelweide ist offline
Newbie
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 7
Standard

Also alles in allem brauche ich mir keine Sorgen machen, da ich ja nicht viel Alkohol konsumiere. Auch wenn bei mir eine Haaranalyse gemacht wird, habe ich ja sicher keinen überhöhten Wert. Ich hatte nur Angst, dass man bei solchen Tests vielleicht gar keinen Alkohol im Blut/Haar haben darf.

Das heisst mit einem CDT, SGOT, SGPT, Y-GT, Blutbild kann nur der Alkoholkonsum der letzten 6-10 Tage ermittelt werden. Da kann ich ja ab und zu ein Aperitiv oder ein Gläschen Wein trinken. Super.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cdt, kein alkohol

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.